Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Zeitenzauber - Das verborgene Tor

Band 3

Zeitenzauber 3

(17)
Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?
Rezension
"Wie auch in den ersten beiden Bänden schreibt Eva Völler locker und spannend. Tolle Unterhaltung für Menschen ab 14 Jahren!" Neue Presse

"Eva Völler hat wie immer eine überaus charmante Geschichte ihrer Zeitreise-Mini-Serie geschrieben. Rasant, spannend, bezaubernd." Südhessen Woche

"Der Abschluss der Trilogie ist ein würdiger und spannender Abschluss der Reihe von Eva Völler" Leben 31.szene
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 13.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783838752679
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 12.935
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Zeitenzauber

  • Band 1

    29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (74)
    eBook
    6,99
  • Band 2

    34494801
    Zeitenzauber - Die goldene Brücke
    von Eva Völler
    (34)
    eBook
    6,99
  • Band 3

    38684698
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    (17)
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Abschied fiel schwer...“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Unter Ferien in London hatte sich Anna eigentlich etwas Anderes vorgestellt. Statt gemütlicher Sightseeing-Tour müssen Anna und Sebastiano nach London im Jahre 1813, um die Welt zu retten!
Ein grandioser Abschluss der Zeitenzauber-Reihe! Und wer vorher fand, dass man zu wenig über die Hintergründe der ganzen Zeitreisen erfahren hat, kommt dieses Mal voll auf seine Kosten. Sebastiano und Anna sind einfach ein witziges und süßes Paar, dass ich eigentlich nicht mehr missen möchte. Das Ende des Buches lässt mich aber hoffen, dass wir vielleicht noch einmal etwas von ihnen zu lesen bekommen... Man darf gespannt sein. Auf jeden Fall eine spannende Reihe, die ich jedem Leser nur empfehlen kann.
Unter Ferien in London hatte sich Anna eigentlich etwas Anderes vorgestellt. Statt gemütlicher Sightseeing-Tour müssen Anna und Sebastiano nach London im Jahre 1813, um die Welt zu retten!
Ein grandioser Abschluss der Zeitenzauber-Reihe! Und wer vorher fand, dass man zu wenig über die Hintergründe der ganzen Zeitreisen erfahren hat, kommt dieses Mal voll auf seine Kosten. Sebastiano und Anna sind einfach ein witziges und süßes Paar, dass ich eigentlich nicht mehr missen möchte. Das Ende des Buches lässt mich aber hoffen, dass wir vielleicht noch einmal etwas von ihnen zu lesen bekommen... Man darf gespannt sein. Auf jeden Fall eine spannende Reihe, die ich jedem Leser nur empfehlen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
4
0
0
0

gelungener Abschluss?!?
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuhaus am 17.03.2017

Wie die letzten Romane, meist plausibel, historisch völlig im Rahmen, beschreibt es "ereignisse" im Leben der beiden Zeitreisenden. Dieser Roman kann als Abschluss verstanden werden - zugleich hat sich die Autorin aber die Hintertür für Fortsetzungen offen gelassen. Man kann mit den Protagonisten lieben, lachen, vor Angst oder Eifersucht fast... Wie die letzten Romane, meist plausibel, historisch völlig im Rahmen, beschreibt es "ereignisse" im Leben der beiden Zeitreisenden. Dieser Roman kann als Abschluss verstanden werden - zugleich hat sich die Autorin aber die Hintertür für Fortsetzungen offen gelassen. Man kann mit den Protagonisten lieben, lachen, vor Angst oder Eifersucht fast eingehen... - wirklich unterhaltsam. Anspruch?!? - Es ist nicht zwingend vorhersehbar, aber es ist eigentlich ein Jugendroman und braucht daher ein halbwegs "nettes" Ende - das Happy-End von Anna und Sebatiano gab es ja letztlich schon früher. Es ist ein historischer Roman, der nicht komplett an der wirklichkeit vorbeigeht, sondern einen Eindruck in die Lebenswirklichkeit der damaligen Zeit gibt - wobei das in Band 1 noch viel deutlicher geschieht.

Zeitenzauber III - Das verborgene Tor (Eva Völler)
von Stefanie Jani am 20.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner... Klappentext: Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel? Cover: Das Cover zeigt diesmal Anna alleine auf einer Brücke. Im Hintergrund erkennt man – wie mein den anderen beiden Teilen – wieder einen Vollmond, der den Bezug zu den Mondwechselzeitsprüngen herstellt. Auch erkennt man hier im Hintergrund, dass die Geschichte diesmal in London spielt. Mein Fazit Inhalt & Gedanken: Nachdem der erste Auftrag in London erfüllt ist, springen beide wieder zurück in ihre Zeit. Doch José hat andere Pläne. Kurz darauf reisen Anna und Sebastiano erneut zurück nach London um dort den Super-Gau zu verhindern. Einer der Alten möchte die Herrschaft über die Zeit – oder besser gesagt über ein Jahr erlangen. Doch die Folgen dieser Machtherrschaft wären fatal. Es würde nur noch das Jahr 1813 übrig bleiben, es gäbe keine Zukunft und keine Gegenwart mehr. Nach einem Duell zwischen Sebastiano und Reginald wird Sebastiano schwer verletzt und ist vorerst außer Gefecht gesetzt. Im Wettlauf gegen einen weiteren unbekannten Gegner muss nun Anna im Alleingang dafür sorgen, dass nicht alle Zeitsprungtore zerstört werden, was ihr leider nicht gelingt. Sie sitzen somit im London des frühen 19. Jahrhunderts fest. Doch es ergibt sich noch eine einzige Chance, nachdem José die Regeln des Spiels verändert hat. Um diese zu nutzen, blickt Anna in den magischen Spiegel und versucht herauszufinden, was ihre Rolle in dem Spektakel ist. Doch bevor sie alles gesehen hat, geht der Spiegel kaputt und sie sind wieder auf sich alleine gestellt. Anna geht in diesem Band sehr viele Risiken ein, die man bestimmt hätte vermeiden können, wenn man vorher darüber nachdenkt und ein wenig besser plant. Sprache und Stil: Man kann sich, wie bereits in den Bänden vorher, sehr schön in Anna hineinversetzen. Die Geschichte lässt einen mitfühlen und -fiebern. Die Beschreibung der einzelnen Schauplätze ist schön verständlich und man kann sich ausmalen, wie es um Anna (und Sebastiano) aussieht. Meine Meinung: Der letzte Band, das sogenannte Finale, war leider ein wenig vorhersehbar. Man wusste, dass etwas schiefgeht, sobald Anna loszog. Dennoch waren auch hier wieder ein paar Spannungshöhepunkte mit dabei. Die Naivität von Anna bringt ihr leider ein paar Minuspunkte ein. Auch die Romantik ist in diesem Band leider etwas zu kurz gekommen, auch wenn die beiden am Ende heiraten wollen. Alles in allem aber eine schöne Reihe, die die Lesezeit absolut wert war. Bewertung Spannung o o o o Romantik o o o Charaktere o o o Schreibstil o o o o o Gesamt o o o o

Einfach toll!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Friedrichroda am 05.07.2016

Der dritte teil liest sich wirklich sehr gut, genau wie die beiden Teile davor. Es lässt sich so gut wie nie vorhersagen was als nächtes im Roman passiert und das macht alle drei Teile sehr spannend und lesenswert.