Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Geld war gestern

Wie Bitcoin, Regionalgeld, Zeitbanken und Sharing Economy unser Leben verändern werden

(1)
Sie heißen Chiemgauer, WIR-Franken, Wörgler Wundergeld und Bitcoin. So unterschiedlich die Entstehung dieser Regional- oder Alternativwährungen ist, so gleichen sich doch ihre Ziele: Die Unabhängigkeit von den globale Währungen wie Euro oder Dollar. Denn das Vertrauen der Menschen in diese Währungen bröckelt, spätestens seit die Zentralbanken angefangen haben, im permanenten Krisenmodus fast unbegrenzt Geld zu drucken. Alternative Währungen wie der Bitcoin gewinnen damit immer mehr an Bedeutung.

Aber nicht nur komplementäre Währungen rücken zunehmend ins Rampenlicht. Alternative geldfreie Konzepte wie die "Sharing Economy", also das gemeinsame Nutzen, Tauschen und Verleihen von Besitz, erfreuen sich immer größeren Interesses. Auch Tauschringe und Zeitbanken, welche die Erbringung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen organisieren, erfahren regen Zulauf. Die weltweit größte Messe für Informationstechnik, die CeBIT, machte "Shareconomy" 2013 sogar zu ihrem Leitthema.

Christine Koller und Markus Seidel zeigen, wie alternative Konzepte als Ergänzung zum regulären Geldsystem funktionieren und wie jeder ihre Vorteile nutzen kann.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783862485062
Verlag Finanzbuch Verlag
Dateigröße 2831 KB
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Geld war gestern

Geld war gestern

von Christine Koller, Markus Seidel
eBook
13,99
+
=
Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets

Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets

von Fabian Schär, Aleksander Berentsen
eBook
19,99
+
=

für

33,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Für Neueinsteiger zum Augen öffnen geeignet
von Karlheinz aus Frankfurt am 06.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ein Buch über Alternativwährungen, Tauschringe, Zeitbanken und ähnliches die ohne herkömmliches Geld auskommen. Spätestens seit der Bankenkrise ist das ein wirklich wichtiges Thema. Ausgehend vom Schwundgeld nach Silivio Gesell, über die Sharing Economy bis hin zu Bitcoins werden sachlich Alternativwährungen und Tauschsystem erläutert. Dieses wird allerdings recht simpel und oberflächlich... Ein Buch über Alternativwährungen, Tauschringe, Zeitbanken und ähnliches die ohne herkömmliches Geld auskommen. Spätestens seit der Bankenkrise ist das ein wirklich wichtiges Thema. Ausgehend vom Schwundgeld nach Silivio Gesell, über die Sharing Economy bis hin zu Bitcoins werden sachlich Alternativwährungen und Tauschsystem erläutert. Dieses wird allerdings recht simpel und oberflächlich für Einsteiger aufgezeigt. Es handelt sich also um keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern um ein Sachbuch, das für Neueinsteiger ohne Vorkenntnisse geeignet ist. Die Sachverhalte werden sehr positiv dargestellt und erst am Ende in der Zusammenfassung kristallisiert sich auch einiges negatives heraus. Dennoch gibt es Denkanstöße und wer sich zu dem Thema grundlegend mal informieren möchte ist hier gut bedient. Für tiefergehendes Wissen sind allerdings dann andere Bücher gefragt. Vom Schreibstil her ist es schön zu lesen und ich war in zwei Stunden durch die knapp 180 Seiten durch, was für den Autor spricht, allerdings ebenso für die oberflächliche Behandlung des Themas. Fazit: Für Neueinsteiger sicherlich sinnvoll und regt durchaus zum Denken an, ansonsten doch recht einfach und die Themen werden nicht immer kritisch genug betrachtet.