Meine Filiale

Hannah Arendt

Michael Degen, Barbara Sukowa, Axel Milberg, Janet McTeer, Ulrich Noethen

(3)
Film (DVD)
Film (DVD)
16,79
16,79
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

DVD

16,79 €

Accordion öffnen
  • Hannah Arendt

    1 DVD

    Sofort lieferbar

    16,79 €

    1 DVD

Blu-ray

9,49 €

Accordion öffnen
  • Hannah Arendt

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    9,49 €

    12,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

'Als Hannah Arendt (Barbara Sukowa) 1961 in Jerusalem den Gerichtssaal betritt, um für den renommierten The New Yorker über den Prozess gegen den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann zu berichten, erwartet sie, auf ein Monster zu treffen. Stattdessen erlebt sie einen Niemand. Die geistlose Mittelmäßigkeit Eichmanns passt nicht zum abgrundtief Bösen seiner Taten. Dieser Widerspruch beschäftigt Hannah Arendt sehr. Zurück in New York liest sie hunderte Prozessakten, recherchiert, diskutiert mit ihrem Mann Heinrich Blücher (Axel Milberg) und ihren Freunden. Ab Februar 1963 erscheint unter dem Titel "Eichmann in Jerusalem" ihre Artikelserie im The New Yorker. Mit ihrer These von der "Banalität des Bösen" schockiert Arendt die Welt. Die Reaktionen sind verheerend und niederschmetternd. Hannah Arendt wird geächtet, angefeindet, verliert lebenslange Freunde. Das Unverständnis einiger ihrer Freunde trifft sie hart, weniger die Hetzkampagnen, die zahlreiche Medien entfachen. Dennoch bleibt sie konsequent bei ihrer Haltung, sie kämpft und scheut keine Auseinandersetzung, wenn es um für sie so wichtige Themen wie Totalitarismus und Macht geht. Denn sie will verstehen. Auch wenn das bedeutet, "dahin zu denken, wo es weh tut".

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 13.03.2014
Regisseur Margarethe Trotta
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4009750224489
Genre Unterhaltung/Film-Biographie/Drama
Studio EuroVideo Medien
Spieldauer 109 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 3908
Produktionsjahr 2012

Buchhändler-Empfehlungen

Philosophin und Soziologin

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Hannah Arendt war schon zu Lebzeiten eine streitbare Person. Dabei wollte sie nur die Menschen und Ihre Systeme erklären und verstehen. Besondere Aufmerksamkeit widmete sie dem Eichmann-Prozess in Jerusalem. Sehenswerte Verfilmung Ihres Schaffens!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sehr guter Film abseits des Mainstreams
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 06.01.2018

Dieser Film macht neugierig auf die Person Hannah Arendts und regt auf gute Art zum Nachdenken über Verantwortung, sowohl die des Nazi-Beamten Eichmanns als auch die seiner Richter an, aber noch mehr über die Verantwortung der hier als Journalisten tätigen Hannah Arendt, die sich massiven Anfeindungen ausgesetzt sieht, weil sie ... Dieser Film macht neugierig auf die Person Hannah Arendts und regt auf gute Art zum Nachdenken über Verantwortung, sowohl die des Nazi-Beamten Eichmanns als auch die seiner Richter an, aber noch mehr über die Verantwortung der hier als Journalisten tätigen Hannah Arendt, die sich massiven Anfeindungen ausgesetzt sieht, weil sie das tut, was sie als richtig erkannt hat. Das Konzept der "Banalität des Bösen" ist sicher heute noch extrem aktuell. Einer der besten Filme, die ich kenne. Man kann ihn ganz auf deutsch oder deutsch-englisch gemischt hören (letzteres macht viel Spaß), aber es gibt nur deutsche Untertitel.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2