Dialektik der Natur

Friedrich Engels

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,45 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dieses eBook: "Dialektik der Natur" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
Dialektik der Natur ist das unvollendete Werk von Friedrich Engels zur Philosophie der Naturwissenschaften, das die Grundzüge des dialektischen Materialismus darstellt, in einer Kritik der Naturphilosophie und der metaphysischen Ideen, die in den Naturwissenschaften der Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitet waren.
Die Manuskripte bestehen aus insgesamt vier Konvoluten, die aus den Jahren vor und nach der Veröffentlichung des Anti-Dühring stammen, woraus zu Lebzeiten Engels' nichts veröffentlicht worden war. Nach seinem Tode erschienen daraus zwei Artikel in Zeitschriften (Anteil der Arbeit an der Menschwerdung der Affen. 1896; Die Naturforschung in der Geisterwelt. 1898).
Vollständig wurde die Dialektik der Natur zum ersten Male im Jahre 1925 in der UdSSR in deutscher Sprache herausgebracht, zusammen mit einer russischen Übersetzung. Spätere Ausgaben: 1935 in der Originalsprache in der Marx-Engels-Gesamtausgabe: Friedrich Engels: Herrn Eugen Dührings Umwälzung der Wissenschaft. - Dialektik der Natur 1873-1882 und eine russische Ausgabe 1941, die Muster war für weitere internationale Ausgaben.
Friedrich Engels (1820 - 1895) war ein deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär. Er entwickelte gemeinsam mit Karl Marx die heute als Marxismus bezeichnete Gesellschafts- und Wirtschaftstheorie.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 383 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9788026805823
Verlag E-artnow
Dateigröße 1251 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Ein Muss für politisch Interessierte!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine 5*-Bewertung bezieht sich nicht unbedingt auf den Inhalt. Denn: ich stimme zwar mit vielem Überein, finde jedoch, dass es am Marxismus/Kommunismus viel zu kritisieren gibt. Die 5* kommen daher, da dieses kleine Büchlein ein unglaublich wichtiges politisch-historisches Dokument ist. Jeder, der sich in der politischen De... Meine 5*-Bewertung bezieht sich nicht unbedingt auf den Inhalt. Denn: ich stimme zwar mit vielem Überein, finde jedoch, dass es am Marxismus/Kommunismus viel zu kritisieren gibt. Die 5* kommen daher, da dieses kleine Büchlein ein unglaublich wichtiges politisch-historisches Dokument ist. Jeder, der sich in der politischen Debatte einmischen will, muss dieses Manifest aus meiner Sicht gelesen haben.

Originaltexte super, Kommentar weniger
von Jonas am 07.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Karl Marx erschuf mit diesen Texten einen Kult, der zwar bereits vor ihm existierte, aber durch ihn erst zu dem wurde, was er danach lange Zeit war. Das Manifest der kommunistischen Partei war eines der wichtigsten kommunistischen Texte überhaupt und als solches auch heute noch sehr aufschlussreich und informativ. Ebenfalls g... Karl Marx erschuf mit diesen Texten einen Kult, der zwar bereits vor ihm existierte, aber durch ihn erst zu dem wurde, was er danach lange Zeit war. Das Manifest der kommunistischen Partei war eines der wichtigsten kommunistischen Texte überhaupt und als solches auch heute noch sehr aufschlussreich und informativ. Ebenfalls gefallen finde ich an dem kommunistischen "Glaubensbekenntnis", welches ebenfalls in diese Ausgabe fand. Soviel zu den Originaltexten. Der Kommentar ist allerdings meist überflüssig und ganz zu überspringen, er drückt umständlich und kompliziert aus, was die ursprünglichen Schriften besser können.


  • Artikelbild-0