Warenkorb
 

Mein Leben und Werk

Autobiografie eines modernen Unternehmers

»Ich schildere die Entwicklung der Ford-Automobil-Gesellschaft nicht etwa aus persönlichen Gründen. Ich predige keineswegs: Gehe hin und tue desgleichen. Ich versuche nur, nachdrücklich darauf hinzuweisen, dass die heute üblichen Methoden, Geld zu verdienen, nicht die besten sind. Und meine Überlegungen hatten mich dahin gebracht, dass ich mich völlig von diesen Methoden abwenden konnte. Von dieser Zeit datiert der beispiellose Erfolg meiner Gesellschaft.«

HENRY FORD gilt heute als Symbol für Amerikas Übergang vom Agrarstaat zur Industrienation. Wie schaffte es der Sohn eines Farmers, in wenigen Jahren zu einem der reichsten Männer der Welt zu werden? Seine Maxime lautete:

Sobald man etwas im Geiste klar und deutlich vor sich sieht, beginnt es sich bereits zu gestalten. Die dadurch angeregten geistigen Energien wirken dann als Helferkräfte bei der Formgebung und Verwirklichung des innerlich Bejahten.

MEIN LEBEN UND WERK wurde vom Time Magazine in die Liste der 100 wichtigsten Bücher des 20. Jahrhunderts aufgenommen. In seiner Autobiografie erklärt Henry Ford, wie man erfolgreich und fair ein Geschäft aufbaut - gerade heute wieder eine Offenbarung für jeden Manager und Unternehmensgründer.

Amazon.com: Henry Ford (1863-1947) war ein Genie! ... Dies ist eines der besten Business-Bücher, die je geschrieben wurden. Wenn Sie nach einem guten Buch über die Geschäftswelt oder einem guten Buch über Henry Ford suchen, dann haben Sie es jetzt gefunden.
Rezension
NACHWORT VON FELIX SALENTIN Ein entschlossener Mann kann so gut wie alles erreichen, was er sich vornimmt ... Ursprünglich erschien diese von vielen Menschen gewünschte Neuausgabe der Autobiografie Henry Fords in dem Leipziger Verlag DELTUS media. Als man sich dort entschloss, My Life and Work in einer zeitgemäßen und vor allem sprachlich leicht modernisierten Fassung dem deutschen Publikum wieder zugänglich zu machen, haben viele davon abgeraten - denn Ford sei ja bekannt als Hasser der Juden, es sei bedenklich, seine "kranke Schrift" wieder aus dem Keller der Zeit hervorzuholen. Diese Reaktion überraschte mich sehr. Hier wurde der Eindruck vermittelt, dass es politisch nicht korrekt sei, sich überhaupt mit dem Mann zu beschäftigen, der mit der "Fordismus"-Epoche das Fundament für die moderne Wirtschaft legte, einem großen Menschen, der die Welt positiv veränderte. Ich hatte diese Ausgabe in die Wege geleitet, aber jetzt kamen mir Zweifel. Ich bewundere Ford, doch war ich vielleicht einfach nur naiv und hatte seine dunkle Seite ignoriert? Bis mir klar wurde, dass ich mich Ford wohl auf einem eher ungewöhnlichen Weg genähert hatte: nämlich auf einem spirituellen Umweg. Begeistert von Ralph Waldo Trines Werken, die man der Neugeist-Bewegung zurechnet, erfuhr ich, dass Ford seinen Erfolg auf dessen Buch In Harmonie mit dem Unendlichen zurückführte. Ford hatte die elementaren Wahrheiten Trines über die kosmischen und geistigen Kräfte in uns verstanden und sie befolgt. Die beiden veröffentlichten 1929 gemeinsam sogar The Power That Wins, eine Anzahl von Gesprächen über die inneren Kräfte in uns, die zum Erfolg führen. Der Amra Verlag hat dieses Buch inzwischen unter dem Titel Der wahre Zweck des Reichtums vorgelegt. Aber Fords Judenfeindlichkeit soll nicht wegdiskutiert werden. Sie gipfelte in dem mehrbändigen Werk The International Jew, von dem bereits 1922 eine deutsche Ausgabe herauskam. (Dass Adolf Hitler dieses Werk und seinen Autor hoch schätzte, überrascht natürlich nicht.) Nach dessen Veröffentlichung musste sich Ford in seiner Heimat grimmigen Auseinandersetzungen stellen, und in späteren Jahren revidierte er erfreulicherweise einen Teil seiner Äußerungen. Aber das wird heute verdrängt - obwohl das Thema noch jede Diskussion über Henry Ford bestimmt! Unbedingt muss man dieses unerfreuliche Thema im Kontext seiner Zeit sehen - was vielen Menschen offenbar sehr schwer fällt! In den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts war die judenfeindliche Einstellung in den USA leider weit verbreitet; sie schlug sich unmissverständlich in der Politik und ebenso in den Künsten, im Film und in der Literatur nieder. In Fords Fall kommt noch dazu, dass seine Einstellung wohl weniger mit Fragen der Religion zu tun hatte, nein, er glaubte an Verschwörungstheorien und hatte Angst vor einer jüdischen Unterwanderung der Wirtschaft durch jüdische Banker. Sie strebten angeblich die Herrschaft über Amerika an. Ford steigerte sich so sehr in diese Manie hinein, dass er sogar seine Manager ausspionieren ließ. Nun, ich habe nicht vor, diese Werke von Ford jemals zu lesen oder gar neu zu veröffentlichen. Sie spielen auch keine Rolle in dem hier vorliegenden Buch - doch man darf diesen wichtigen wirtschaftlichen Revolutionär nicht verdammen für einige engstirnige Schriften und dabei sein großes Lebenswerk missachten. Die Autobiografie Mein Leben und Werk gibt Einblicke in das Denken eines einzigartigen Mannes, der eine unglaubliche Leistung vollbrachte. Ganz allein verwirklichte Ford in der kleinen Werkstatt, die er sich auf der Farm der Eltern eingerichtet hatte, seine Idee einer "pferdelosen Kutsche". Anschließend baute er ein Weltunternehmen auf und machte die Massenvermarktung und -produktion seiner eigenen Erfindung möglich. Ab 1920 beschäftigte sein Unternehmen um die 50.000 Mitarbeiter. 1930 lieferten die Ford-Werke 1,5 Millionen Autos aus - das waren 4.160 Autos pro Tag! Henry Ford war seiner Zeit we
Portrait
HENRY FORD gilt geradezu als Symbol für Amerikas Übergang vom Agrar- zum Industriestaat. Wie schaffte es der Sohn eines Farmers, in wenigen Jahren zu einem der reichsten Männer der Welt zu werden?

MEIN LEBEN UND WERK wurde vom Time Magazine in die Liste der 100 wichtigsten Bücher des 20. Jahrhunderts aufgenommen. In diesem Buch erklärt Henry Ford, wie man erfolgreich und fair ein Geschäft aufbaut - auch heute noch eine Offenbarung für jeden Manager und Selbstständigen.

Amazon.com: Henry Ford (1863-1947) war ein Genie! ... Dies ist eines der besten Business-Bücher, die je geschrieben wurden. Wenn Sie nach einem guten Buch über die Geschäftswelt oder einem guten Buch über Henry Ford suchen, dann haben Sie es jetzt gefunden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 11.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95447-163-8
Verlag AMRA Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/14,1/3,1 cm
Gewicht 440 g
Abbildungen 31 schwarz-weiße Fotos
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 74.106
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.