Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Azteka (Spiel)

(1)

Leben und Tod liegen im ewigen Wettstreit um die Vorherrschaft im Kreis des Lebens. In jeder Runde platzieren die Kontrahenten eine Figur oder drehen am Rad des Schicksals. Dabei verfolgt jede Seite unterschiedliche Ziele: Während das Leben sich in alle Bereiche ausbreiten will, begnügt sich der Tod schon damit, einen Abschnitt oder einen Ring des Lebenskreises zu beherrschen. Im Spiel zu dritt wollen Mumien sowohl Leben als auch Tod ein Schnippchen schlagen. Wer wird dieses Mal als Sieger hervorgehen?

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung 8 - 99
Warnhinweis Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren: Erstickungsgefahr durch Kleinteile
Erscheinungsdatum 01.03.2014
Sprache Deutsch, Französisch, Niederländisch
EAN 4260071878694
Hersteller Hutter Trade Selection
Maße (L/B/H) 24,3/24,1/5,8 cm
Gewicht 832 g
Illustrator Sabine Kondirolli
Spielwaren
22,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Logik-Puzzler für 2-3 Spieler ab 8 Jahren von Andrea Mainini.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2014

Die Spieler kämpfen im Kreis des Lebens um die Vorherrschaft. Dabei verkörpern sie das Leben oder den Tod und müssen gemäß ihrer Natur den Gegner überwältigen. Spielvorbereitung: Zunächst wird der Lebenskreis (das Spielfeld; Hartplastikdrehscheiben) zusammengesteckt. Das Spielfeld ist dabei in 4 Ringe mit je 8 Steckplätzen unterteilt und stehen vier Steckplätze... Die Spieler kämpfen im Kreis des Lebens um die Vorherrschaft. Dabei verkörpern sie das Leben oder den Tod und müssen gemäß ihrer Natur den Gegner überwältigen. Spielvorbereitung: Zunächst wird der Lebenskreis (das Spielfeld; Hartplastikdrehscheiben) zusammengesteckt. Das Spielfeld ist dabei in 4 Ringe mit je 8 Steckplätzen unterteilt und stehen vier Steckplätze in Linie zueinander ist dies ein Abschnitt. Die Spieler erhalten die 14 Figuren ihrer gewählten Seite - diese wird in der zweiten Runde getauscht. Spielziel: Innert 2 Runden je ein Ziel der eigenen Seite zu erfüllen. Ziel des Todes: Beherrschung; ein kompletter Abschnitt oder Ring muss mit eigenen Figuren besetzt sein! Ziel des Lebens: Verbreitung; eine eigene Figur muss in jedem Abschnitt und Ring stehen! Allgemeines Ziel: Alle eigenen Figuren auf dem Spielfeld abstellen! Spielablauf: Der Lebensspieler beginnt immer. In seinem Zug hat der aktive Spieler eine von zwei Möglichkeiten, etnweder er platziert eine Figur auf einem freien Platz - sie muss aber waagerecht oder senkrecht an eine eigene schon Platzierte angrenzen! - oder er dreht einen der Ringe um einen Abschnitt (45°). Danach folgt der Gegenspieler. Als Sonderfähigkeit bringen die Lebensfiguren noch die "Geburt" mit, d.h. hier, wenn ein kompletter Abschnitt mit Lebensfiguren besetzt wurde, darf eine weitere Figur beliebig - nach den Setzregeln - platziert werden. Die Todesfiguren haben dagegen den "Zerfall" inne und dieser ersetzt eine Lebensfigur durch eine Todesfigur, sobald eine Lebensfigur komplett von Todesfiguren umzingelt wurde (je 2 Felder also waagerecht und senkrecht). Eine Runde endet, sobald ein Spieler eines seiner beiden Ziele (das Eigene oder Allgemeine) erreicht hat. Hiernach folgt die zweite Runde mit Rollentausch. Ist die zweite Runde ebenfalls beendet, endet auch das Spiel und gewonnen hat, wer beide Runden siegreich bestreiten konnte. Haben beide Spieler je eine Runde gewonnen, siegt, wer weniger Figuren zum Erreichen des Ziels benutzt hat. Varianten: - 2-Personen-Aggro-Version: Änderungen: die Figuren dürfen beliebig aufgestellt werden, es gibt zu den zwei möglichen Aktionen noch eine weitere und zwar einen Ring um 90° zu drehen, wenn man mehr Figuren auf dem Ring hat, als der Gegner und es gibt keine Sonderfähigkeiten. - 3-Personen-Spiel: Änderungen: jeder Spieler hat 12 Figuren, der dritte Spieler erhält die "Mumien" und es gibt nur noch allgemeine Ziele, nämlich "Verbreiten" (mindestes eine Figur muss sich in jedem Abschnitt und jedem Ring befinden) und "Beherrschen" (ein kompletter Abschnitt oder kompletter Ring muss mit eigenen Figuren besetzt sein). Es besteht immer die Zugreihenfolge Lebensspieler, Todesspieler, Mumienspieler und es gibt nur die beiden Aktionsmöglichkeiten eine Figur beliebig zu platzieren oder einen Ring um 45° zu drehen. Sonderfähigkeiten gibt es hier keine. [...]