Meine Filiale

Stirb, mein Prinz / Marina Esposito Bd.3

Thriller

Marina Esposito Band 3

Tania Carver

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein grauenhafter Fund: Im Keller eines alten Hauses steht ein Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Kommissar Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als dreißig Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 07.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28682-2
Reihe Ein Marina-Esposito-Thriller 3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12/3,2 cm
Gewicht 373 g
Originaltitel Cage of Bones
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 43740

Weitere Bände von Marina Esposito

Buchhändler-Empfehlungen

Geplant und präzise und sadistisch- das schlimmste Grauen überhaupt

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Dieses Buch bietet Spannung auf hohem Niveau!!! In einem Abrisshaus findet man einen Käfig aus Knochen. Menschenknochen??? Darin ein kleiner Junge, abgemagert, zerlumpt. „Er stank so sehr, das es kein Wunder gewesen wäre, wenn beim aufstehen ein paar Körperteile liegen geblieben wären.“ Der Ermittler kennt diesen Käfig und im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, das er dem Täter schon näher war, als ihm lieb ist. Denn dieses Grauen dauert schon 30 Jahre an. Doch wer kann so grausam sein. Und wer verbirgt sich hinter Wächter, Missionar, Lehrer und Gesetzgeber. Tania Carver’s schreibweise ist wunderbar bildlich, so das sich mein „Kopfkino“ super entfalten konnte. Das ist mit Sicherheit nicht das letzte Buch, welches ich von ihr lese, denn sie ist ein Garant für spannende Unterhaltung mit Gruselfaktor.

Opfergaben....

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Für Phil Brennan und Marina Esposito heißt es in diesem Fall trotz grausigster Funde : Ruhe und Nerven bewahren, das wird allerdings auch vom Leser verlangt - die Bilder , die beim Lesen im Kopf entstehen sind einfach entsetzlich ! Bei Phil tauchen im Laufe der schwierigen Ermittlungen immer mehr bedrohliche Erinnerungsfetzen an seine früheste Kindheit auf und diese belasten sogar die Beziehungen zu seinen Adoptiveltern und zu Marina auf traurigste Weise ! Alles in allem empfehlenswerte Hochspannung, allerdings auch harte Kost !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

Der beste und emotionalste Carver
von Bücherwurm78 am 26.04.2016

Im Keller eines Abbruchhauses wird ein kleiner Junge gefunden, verwahrlost und eingesperrt in einem Käfig aus Menschenknochen. Kommissar Phil Brennan ermittelt wieder zusammen mit seiner Lebensgefährtin, der Psychologin und Profilerin Marina Esposito. Dabei kommen sie einem Wiederholungstäter auf die Spur und vor allem Phil stöß... Im Keller eines Abbruchhauses wird ein kleiner Junge gefunden, verwahrlost und eingesperrt in einem Käfig aus Menschenknochen. Kommissar Phil Brennan ermittelt wieder zusammen mit seiner Lebensgefährtin, der Psychologin und Profilerin Marina Esposito. Dabei kommen sie einem Wiederholungstäter auf die Spur und vor allem Phil stößt die Türen zu seiner Vergangenheit auf. Dieser Thriller hat mir richtig gut gefallen und ist meiner Meinung nach das beste Buch von Tania Carver. Wie auch alle anderen Bücher ist auch dieses von Anfang bis Ende spannend und die Geschichte gut durchdacht und umgesetzt. Es ist sehr flüssig und ohne fade Stellen geschrieben, so dass es auch schnell durchgelesen war. Was dieses Buch aber so richtig gut macht ist, dass man mehr über Phils Vergangenheit erfährt und diese direkt mit der Hauptstory zusammenhängt. Carver hat hier auch richtig gut die Gefühle von Phil beschrieben, als dieser seine Vergangenheit erfährt und man kann sich als Leser gut hineinversetzen. Fazit: Ein sehr guter und empfehlenswerter Thriller mit einer emotionalen Seite.

Der Käfig
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2015

n einem Haus, das abgerissen werden soll, finden zwei Arbeiter einen Menschen in einem Käfig aus Knochen. Der Kommissar Phil Brennan wird mit der Ermittlung betraut und ist mittendrin in dem Grauen. Phils Lebensgefährtin die Psychologin Marina wird ebenfalls mit dem Fall betraut, denn der Junge sollte anscheinend im Rahmen eines... n einem Haus, das abgerissen werden soll, finden zwei Arbeiter einen Menschen in einem Käfig aus Knochen. Der Kommissar Phil Brennan wird mit der Ermittlung betraut und ist mittendrin in dem Grauen. Phils Lebensgefährtin die Psychologin Marina wird ebenfalls mit dem Fall betraut, denn der Junge sollte anscheinend im Rahmen eines Rituals geopfert werden. Außerdem wird die Geschichte von Faith, einer Prostituierten, erzählt, die auf ihrer Flucht von zwei Autos überfahren wird. Wie die beiden Geschichten zusammenhängen, was Phil eigenes Leben mit dem Fall zu tun hat, dies erzählt Tania Carver auf eine derart packende Art und Weise, das ich für das Buch auf Schlaf verzichtet habe. Die Autorin hat es geschafft, mir sehr viele Personen, denn die spielen in dem Buch kleine und große Rollen, sehr nahe zu bringen und den vielen Verstrickungen der Geschichte immer einen Sinn zu geben. Über den Inhalt des Buches möchte ich nicht mehr verraten, denn ich möchte nichts vorwegnehmen, jedoch braucht man für die Geschichte starke Nerven. Eine klare Leseempfehlung für dieses Buch ! Man kann dieses Buch unabhängig von den anderen Büchern von Frau Carver lesen, jedoch erschließen sich einem die Personen noch mehr, wenn man schon über Vorwissen verfügt.

Knochen
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.09.2015

Phil Brennan und sein Team haben einen neuen Fall zu lösen. In einem Abrisshaus hat ein Abrissunternehmer einen Käfig mit einem Kind drin gefunden. Das Kind scheint ziemlich verwahrlost. Marina Esposito, Phils Lebensgefährtin, vermutet, dass der Junge für ein ganz bestimmtes Ritual dorthin hin gebracht worden ist. Die Frage die ... Phil Brennan und sein Team haben einen neuen Fall zu lösen. In einem Abrisshaus hat ein Abrissunternehmer einen Käfig mit einem Kind drin gefunden. Das Kind scheint ziemlich verwahrlost. Marina Esposito, Phils Lebensgefährtin, vermutet, dass der Junge für ein ganz bestimmtes Ritual dorthin hin gebracht worden ist. Die Frage die sich nun stellt, ist wer den Jungen dort hin gebracht hat und welchen Zweck das Ritual verfolgt. Auf der Suche nach dem Täter finden die Ermittler ein komplexes Netzwerk von wohlhabenden Persönlichkeiten. Sogar Phils Chef scheint in den Fall persönlich verwickelt zu sein. Auch Phil hat das Gefühl mehr mit dem Fall zu tun zu haben, als nur als Ermittler. Er fühlt sich an irgendetwas erinnert, kann jedoch nicht genau sagen an was. Parallel findet eine zweite Handlung statt. Eine junge Frau wird von einem Auto überfahren, als sie gerade vor jemandem auf der Flucht ist. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus, doch die Frau hat ein merkwürdiges Tatoo unter dem Fuß und hat ihrer Mitbewohnerin befohlen ihren Sohn in Sicherheit zu bringen, wenn ihr selbst etwas zustößt. Zunächst scheint zwischen den beiden Fällen kein Zusammenhang zu bestehen, doch irgendetwas stimmt nicht. Der Thriller ist sehr spannend geschrieben. Die Autorin versteht es gut die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Da das Buch so spannend ist, musste ich es in 2 Tagen durchlesen, da ich wissen wollte, wie die Sache ausgeht. Im Verlauf der Handlung gibt es zahlreiche Wendungen, die es dem Leser beinah unmöglich machen den Täter vor dem Ende des Thrillers zu enttarnen. Auch die Komplexität der Geschichte im Hintergrund ist beeindruckend. Die Handlung wird mit äußerster Präzision geschildert, sodass der Leser keine Chance hat sich ihr zu entziehen. Auch die Gefühle und Gedanken der handelnden Personen sind sehr realistisch dargestellt, sodass es dem Leser sehr leicht fällt sich in sie hinein zu versetzen. Beeindruckend fand ich auch Phil Brennans eigene Geschichte. Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend. Als ich es das erste Mal gesehen habe, habe ich das Buch direkt anschauen müssen und habe es dementsprechend auch direkt lesen müssen. Gut finde ich die Prägung des Covers, welche es ein wenig dreidimensional aussehen lässt. Auch die leuchtende Farbe erregt natürlich die Aufmerksamkeit der potentiellen Leser. Den Aufbau des Thrillers mit den zwei parallelen Handlungen, die erst zum Ende des Romans zusammenlaufen finde ich sehr gelungen. Er trägt dazu bei die Spannung aufrecht zu erhalten und noch weiter zu entwickeln. Ich kann diesen Thriller nur weiter empfehlen. Ich selbst werde mir die restlichen Thriller der Autorin ebenfalls kaufen, da ich ihren Schreibstil für mich entdeckt habe und auch die Story des Buches sehr gelungen finde.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1