Sprechen über Neue Musik

Eine Analyse der Sekundärliteratur und Komponistenkommentare zu Pierre Boulez’ Le Marteau sans maître (1954), Karlheinz Stockhausens Gesang der Jünglinge (1956) und György Ligetis Atmosphères (1961)

Julia Heimerdinger

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
33,89
33,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die annähernd vollständige deutsch-, englisch- und französischsprachige Sekundärliteratur und die Komponistenkommentare zu drei bekannten Werken der europäischen Nachkriegsavantgarde. Mithilfe der Software MAXQDA wurde eine qualitative und quantitative Methoden verbindende Metaanalyse durchgeführt, um herauszustellen, worüber in den Texten wie viel gesprochen wird, welche Begriffe dabei eine besondere Rolle spielen und was bspw. zu den Themen Wahrnehmung und Bedeutung gesagt wird. In Analysen einzelner Begriffs- und Themenfelder werden u.a. die zeitabhängige Häufigkeit bestimmter Begriffe herausgearbeitet und Häufigkeitsdifferenzen bezogen auf einzelne Werke interpretiert. So wurde z.B. festgestellt, dass die Begriffe bzw. Wortfelder Komplexität, Extreme, Gewalt und Macht durchgehend eine große Rolle spielen, andere wie Welt oder Schönheit fallen dadurch auf, dass sie in manchen Jahrzehnten kaum oder nicht gebraucht werden. Die sich über einen Zeitraum von 60 Jahren erstreckenden Diskurse und deren Argumente werden anhand dieser einige überraschende Ergebnisse liefernden Sprachanalyse für die einzelnen Werke und schließlich werkübergreifend diskutiert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 0 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8442-8223-8
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 24/17/1,9 cm
Gewicht 670 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0