Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Herzensglut (Liebe I Mystery)

Stern der Macht 1

(9)
Fünf magischeAmulette, zwei uralte Geheimbünde und eine großeLiebe ...

Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, beginnt für sie ein gefährliches Abenteuer. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf Amulette der Macht zu sein, und gerät damit mitten in die Jahrhunderte alte Fehde zweier Geheimbünde.

Plötzlich taucht wie aus dem Nichts der mysteriöseDaniel in ihrem Leben auf und behauptet, sie beschützen zu wollen. Obwohl Erin sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt, weiß sie, dass sie auch ihm nicht vertrauen darf...

In "Herzensglut" beginnt Erins Kampf um ihr Leben, ihre Freiheit und ihre Liebe. Unerwartete Wendungen, neue Herausforderungen und traumhafte Schauplätze sorgen bis zum großen Finale der Trilogie für anhaltende Spannung und knisternde Romantik.

Leserstimmen:

"magisch, berauschend, einmalig!"

"Schon nach wenigen Sätzen war ich gefesselt … Ich konnte und wollte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen."

"Eine zauberhafte Liebesgeschichte, die das Romantikerherz höher schlagen lässt."

Die gesamte Reihe im Überblick:

Band 1: Herzensglut

Band 2: Salomons Fluch

Band 3: Erwachen

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 279 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783730988008
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 1494 KB
Verkaufsrang 28.337
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Eine Liebe unter einem besonderen Stern
von Thoras Bücherecke am 25.05.2016

Inhalt/Klappentext: Fünf geheimnisvolle Amulette, zwei uralte Geheimbünde und eine junge Liebe ... Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, ahnt sie nicht, dass damit das Abenteuer ihres Lebens beginnt. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf... Inhalt/Klappentext: Fünf geheimnisvolle Amulette, zwei uralte Geheimbünde und eine junge Liebe ... Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, ahnt sie nicht, dass damit das Abenteuer ihres Lebens beginnt. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf Amulette der Macht zu sein, und gerät damit mitten in den Jahrtausende alten Kampf zweier Geheimbünde. Plötzlich taucht der attraktive Daniel in ihrem Leben auf und scheint sie beschützen zu wollen. Und obwohl sie weiß, dass sie ihm eigentlich nicht trauen darf, kann Erin sich seinem Charme nicht entziehen. Meine Meinung: Super Reihenbeginn. Ich habe mich sofort in die Geschichte verliebt. Sie ist romantisch, actionreich und doch pure Fantasy. Das ist genau meine Lieblingsmischung. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und das Buch hat mich einfach nicht mehr los gelassen. Die Protagonisten sind sehr besonders und detailiert geschrieben. Sie haben mich sofort gefesselt und ich habe gleich mit ihnen mitgefiebert. Die Intrigen zwischen den beiden Verbänden sind sehr spannend und machen die Handlung unvorhersehbar. Die Autorin hat menschliche Schwächen sehr gut in ihren Roman integriert. Der Schluss ist sehr spannend und actionreich. Der Cliffhänger ist sehr gut. Er wirft eine Menge neuer Fragen auf. Diese werden hoffentlich im Band 2. dieser Reihe beantwortet.

Ein guter Auftakt..
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 06.08.2015

Das Cover: Mit diesem Cover wurde ein guter Zusammenhang mit der Geschichte geschlossen. Auch so gefällt es mir sehr gut, denn es fällt auf und ist schön gestaltet. Mein Fazit: Zu Beginn der Geschichte erhält man einen kurzen Einblick in die Vergangenheit der Amulette und in die Zerrissenheit. Doch schon kurz... Das Cover: Mit diesem Cover wurde ein guter Zusammenhang mit der Geschichte geschlossen. Auch so gefällt es mir sehr gut, denn es fällt auf und ist schön gestaltet. Mein Fazit: Zu Beginn der Geschichte erhält man einen kurzen Einblick in die Vergangenheit der Amulette und in die Zerrissenheit. Doch schon kurz danach fällt man ins Hier und Heute und erlebt den ersten Schrecken gemeinsam mit der Hauptprotagonistin Erin. Die Schreibweise von Elvira Zeißler ist ganz angenehm, flüssig und bildhaft. Ich konnte mir die Protagonisten und auch die Umgebung recht gut vorstellen und konnte so natürlich auch viel besser mit einsteigen. Dennoch bin ich nicht immer 100%ig dabei gewesen und wurde ab und an bei der Geschichte verloren. Erzählt wird die Geschichte überwiegend aus Erins Sicht, wobei man ab und an auch mal in Daniels Gefühlsleben hineinschauen darf was durchaus Vorteile bringt. ;o) Die Hauptprotagonistin Erin ist ein taffer, selbstsicherer und offener Charakter der sich durchs Leben kämpft. Dennoch hat sie auch ihre sensible und ängstliche Seite. Man merkt im Laufe der Geschichte, wie sich Erin weiterentwickelt und wie sie lernt ihr Leben selber in die Hand zu nehmen. Sie stellt sich Gefahren, wenn auch die Angst immer mit dabei ist. Sie ist ein sehr schön geformter Charakter, der mich von Beginn an interessiert hat. Daniel ist ein starker, von sich überzeugter und dennoch liebenswerter Charakter. Sein Charakter ist sehr angenehm, wenn ich auch zu Beginn nicht recht wusste wo ich ihn hinstecken soll. Er war mal sehr taff und überzeugend, dann gab es aber auch Momente wo er zurückgezogen, traurig und ruhig war. Letzten Endes war es aber ein gutes Gemisch, dass durchaus neugierig gemacht hat. Trotz allem hat mich sein Alter ganz schön abschrecken lassen. Im Buch soll er 22 Jahre sein, doch seine Art und Weise lässt ihn leider oft wie einen jungen Teenager-Jungen wirken was ich manchmal als sehr schade empfand. Alle weiteren Charaktere sind entweder sehr blass oder nur leicht gestreift worden. Man konnte sich zwar durchaus von dem ein oder anderen einen groben Überblick verschaffen, doch letzten Endes wurden mir die meisten zu wenig eingesetzt. Die aufkeimende Liebesgeschichte empfand ich zwar nicht als super perfekt aufgebaut, aber dennoch als liebe- und gefühlvoll. Man konnte sich in die beiden gut hineinversetzen und durchaus mitfühlen egal ob es nun mal bergauf oder bergab ging. Die Geschichte selber war im Gesamten sehr angenehm und gut aufgebaut. Es gab zwar durchaus Passagen, die mir etwas zu flach oder auch aufgesetzt waren doch konnte ich damit noch gut leben. Sie kamen nicht allzu oft vor und wurden von den restlichen Kapiteln gut eingerahmt sodass es auch gar nicht so aufgefallen ist. Das Ende des ersten Bandes empfand ich als sehr aufschlussreich, aber gleichzeitig auch als zu schnell. Diesen Showdown hätte ich mir irgendwie anders vorgestellt, denn er kam so schnell und mehr als unerwartet. Irgendwie schön, dass ich damit nicht gerechnet habe aber gleichzeitig auch irgendwie irritierend. Mein Gesamtfazit: Ein schöner Auftakt einer Trilogie-Reihe die durchaus begeistern kann. Die Idee hinter der Geschichte ist mitreisend, ausfüllend und bisher gut umgesetzt worden. Man erhält neben einer süßen Liebesgeschichte, etwas Action, viele Geheimnisse und eine neugierig machende Prophezeiung.

anders als erwartet - besser!
von Anja am 13.06.2015

Erin wird Zeuge eines Unfalls. Noch an der Unfallstelle drückt ihr die schwerverletzte Frau eine alte Kette in die Hand. Als Erin danach versucht, die Besitzern ausfindig zu machen, erfährt sie, dass die Frau kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben ist. Das Schmuckstück gerät erst mal in Vergessenheit –... Erin wird Zeuge eines Unfalls. Noch an der Unfallstelle drückt ihr die schwerverletzte Frau eine alte Kette in die Hand. Als Erin danach versucht, die Besitzern ausfindig zu machen, erfährt sie, dass die Frau kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben ist. Das Schmuckstück gerät erst mal in Vergessenheit – bis plötzlich der stets übelgelaunte, aber verdammt gutaussehende Daniel in ihrer Schule auftaucht. Er ist es auch, der ihr die Geschichte hinter dem Amulett erklärt, der sie in einen Jahrhunderte währenden Kampf verstrickt und ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Es geht direkt ereignisreich los. Besonders der mysteriöse Daniel wirft Fragen auf und zunächst ist es sehr amüsant, die zornerfüllten Wortwechsel zwischen Erin und Daniel zu verfolgen. In der Folge steht vor allem das Gefühlschaos der zwei im Vordergrund. Obwohl der Verlauf recht vorhersehbar ist, ist die emotionale Achterbahnfahrt ansprechend geschildert, sodass es Spaß macht, die Handlung zu verfolgen. Die Geschichte um das Amulett nimmt erst zum Ende richtig Fahrt auf und bietet spannende und auch überraschende Szenen. Elvira Zeißler hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Mit einer flüssigen, bildhaften Sprache führt sie durch die Geschichte und ermöglicht Dank personaler Erzählweise Einblicke in die Gefühle ihrer Protagonisten, wobei das Hauptaugenmerk auf Erin liegt und nur wenige Szenen ohne ihre Beteiligung beschrieben werden. Erin und Daniel sind zwei facettenreiche Figuren, die sich aufgrund der Ereignisse sichtbar verändern. Während die unkomplizierte, freundliche Erin mir sofort sympathisch war, brauchte ich bei Daniel, den ich aufgrund seines mysteriösen, verschlossenen Verhaltens zunächst schlecht einschätzen konnte, etwas länger, bis ich auch ihn ins Herz schließen konnte. Zusammen geben sie ein interessantes Paar ab, dass aufgrund der ständigen Kabbeleien für Spaß und Spannung sorgt. Die Nebenfiguren bleiben teilweise etwas blass. Manche lassen sich schnell in gut und böse kategorisieren und bleiben dieser Sparte bis zum Ende ohne überraschende Wendungen erhalten. Die Spannung beim Lesen besteht dann eher darin, zu verfolgen, wie lange sich Erin und Daniel täuschen lassen. Da es sich bei Herzensglut um den ersten Band der Stern der Macht-Reihe handelt, ist das Ende des Buches zwar offen, dennoch sind bereits einige Handlungsstränge zu Ende geführt und viele Fragen beantwortet, sodass man als Leser sowohl mit einem guten Gefühl als auch mit einer großen Portion Neugier zurückgelassen wird. Zwar klang der Klappentext des Buches bereits spannend, dennoch wurde ich sehr positiv überrascht und meine Erwartungen an die Geschichte noch übertroffen. Die Handlung bietet Abwechslung und viele Emotionen. Obwohl einige Begebenheiten vorhersehbar sind, ist das Buch zu keinem Zeitpunkt langweilig und kann gerade zum Ende hin noch mit unerwarteten Ereignissen überraschen.