Warenkorb
 

Saving Mr. Banks

Die Oscar®-Preisträger Tom Hanks und Emma Thompson erwecken die bislang unveröffentlichte Entstehungsgeschichte eines der größten Film-Klassiker aller Zeiten zum Leben. Saving Mr. Banks erzählt auf pointierte Weise von den bewegenden Hintergründen von Mary Poppins und ist selbst ein kleines Juwel der Filmgeschichte. Der erfolgsverwöhnte Walt Disney ist fest entschlossen, sein 20 Jahre altes Versprechen an seine Töchter einzulösen: Er will Mary Poppins auf die große Leinwand bringen. Doch er hat nicht mit der widerspenstigen Autorin des Buches P. L. Travers gerechnet. Disney zieht alle Register, doch für die Autorin ist die Geschichte mehr, als sie zugeben kann. Erst als Disney sich mit seiner eigenen Kindheit auseinandersetzt, wird ihm klar, um was es Travers wirklich geht. Zusammen erschaffen sie dann eines der größten Meisterwerke der Filmgeschichte! Pressezitate: "Grosse Emotionen und Emma Thompson in Bestform." (TV Spielfilm) "Eine wunderschöne und berührende Geschichte" (Freundin)
RezensionBild
"In Zeiten hochauflösender Displays und vielen hochwertigen Blu-rays kommt es immer seltener vor, dass man von reinen technischen Eigenschaften beeindruckt werden kann. \'Saving Mr. Baks\' ist eine dieser seltenen Ausnahmen, denn die Bildqualität dieser Disney-Produktion ist mehr als nur hervorragend gelungen. Der 1080p/AVC MPEG-4 Transfer im Seitenverhältnis von 2.40:1 dringt in allen wichtigen Bereichen, an denen man eine gute Bildqualität festmachen könnte, in die Referenzklasse vor. Egal ob Schärfe, Kontrast oder Farbbalance - alles ist stimmig und hervorragend aufeinander abgestimmt. Das 60er-Jahre Setting wird durch die leichte Betonung von Braun-Tönen in ein wunderschönes Licht gerückt, während der hohe Schärfegrad in Kombination mit dem gut abgestimmten Kontrast für eine Fülle an Details sorgt, die man selbst von Blu-rays nicht gewohnt ist. Digitale oder gar analoge Defekte gehören nicht zum Repertoire des Transfers, weshalb sich der Film ohne trübende Effekte von Anfang bis Ende gießen lässt."
RezensionTon
"Die Blu-ray Disc bietet neben dem englischen Originalton DTS-HD Master Audio 5.1 natürlich auch eine deutsche Synchronisation in dem inzwischen etwas seltener anzutreffenden DTS-HD High Resolution 5.1-Format. Auch wenn es sich bei \'Saving Mr. Banks\' um einen vornehmlich dialoglastigen Film handelt, kann man hier in keiner Weise von einer eintönigen Vertonung sprechen - ganz im Gegenteil, denn die Produktion bietet eine tolle Einbettung von Umgebungsgeräuschen, perfekt abgemischte Dialoge sowie einen wunderbar in Szene gesetzten Score, der noch lange nach dem Film im Ohr bleibt. Auch wenn die niederen Frequenzen und somit der LFE-Kanal bei dieser Art von Film selten voll ausgenutzt werden können, bleiben beide Tracks enorm dynamisch, sowohl was den Lautstärkeumfang aber eben auch die Nutzung des Spektrums zwischen Hoch- und Tieftonbereichs betrifft."
RezensionBonus
"Eigentlich ist man von Disney-Produktionen gewohnt, eine ordentliche Menge an Bonusmaterial vorzufinden. Bei der hier vorliegenden Produktion ist jedoch gerade das Gegenteil der Fall. Gerade einmal drei kurze Beiträge lassen sich der Bonus-Sektion entlocken. So findet man insgesamt etwa sieben Minuten \""Zusätzliche Szenen\"" und eine knapp 15 Minuten dauernde Dokumentation mit dem Namen \""Die Walt Disney Studios gestern und heute\"", welche ein Vergleich der Produktionsstätte über die Jahrzehnte anstellt. Den Abschluss macht das kurze Ständchen \""Let\'s go fly a Kite\"" mit Komponist Richard Sherman, der zum Abschluss der Dreharbeiten mit der Crew dieses Liedchen anstimmt."
Zitat
"Die Disney Studios gehören zweifelsohne zu den größten Filmschmieden Hollywoods. Seit über 90 Jahren ist das Lebenswerk des Gründers Walt Disney aktiv im Filmgeschäft tätig und sorgt Jahr für Jahr für großartige Unterhaltung in immer teurer und größer werdenden Filmproduktionen. Bei der schieren Menge an Filmen, die das Studio in den neun Jahrzehnten veröffentlicht hat, ist es schon fast verwunderlich, dass noch kein Film über Disney und dessen Vaterfigur Walt Disney gedreht wurde. \'Saving Mr. Banks\' ändert dies nun und erzählt die aufregende Entstehungsgeschichte der Roman-Verfilmung \'Mary Poppins\' die sich für Walt Disney als eine über 20 Jahre dauernde Geduldsprobe erweisen sollte.

In \'Saving Mr. Banks\' spielt Tom Hanks den charismatischen aber zielstrebigen Firmengründer, der schon seit vielen Jahren versucht, den Wunsch seiner Kinder, das Kinderbuch Mary Poppins in die Kinos zu bringen, zu erfüllen, dabei aber immer wieder mit der Autorin P.L. Travers, großartig gespielt von Emma Thompson, in Konflikte über die geplante Umsetzung kommt.
Regisseur John Lee Hancock bewies schon mit \'The Blind Side\', dass er das Zeug hat, tiefgründige und gleichzeitig unterhaltsame Dramen zum Erfolg zu führen, was ihm auch mit \'Saving Mr. Banks\' gelingt. Die Story gründet zwar auf wahren Gegebenheiten, dennoch nimmt man es mit den Fakten nicht zu genau. Sicherlich ist auch Hanks\' Portrait Walt Disneys nicht vollständig befreit von Verklärung, wird er doch vom Drehbuch schon fast zum Gutmenschen verklärt - doch das ist im Gesamtkontext des Filmes schon nahezu zweitrangig, da der Fokus unerwarteterweise deutlich stärker auf der liebenswert verschrobenen Mary Poppins-Autorin P.L. Travers liegt. Ihre Lebensgeschichte, die in etlichen Rückblenden erzählt wird, ist es, die den Film sehenswert und abwechslungsreich gestaltet. Sie ist es auch, welche die auf den ganzen Welt bekannte Geschichte ihres berühmten Kinderbuches in ein ganz neues Licht rückt.

Geschichten funktionieren nur selten ohne die richtigen Schauspieler und in diesem Punkt hat die Produktion wirklich alles richtig gemacht. Tom Hanks als Walt Disney ist die perfekte Besetzung, während Emma Thompson die Performance ihrer Karriere liefert. Ihre Interpretation der eigensinnigen englischen Autorin ist herzzerreißend traurig und schreiend komisch zugleich und der wahre Grund, warum man sich \'Saving Mr. Banks\' anschauen sollte. Nebenrollen wie die von Colin Farrell und Paul Giamatti verkommen neben ihrer Darstellung schon fast zur Nebensächlichkeit.

\'Saving Mr. Banks\' bietet tolle Unterhaltung für die ganze Familie. Dass die Geschichte ab und an etwas von den Fakten abweicht und die Portraitierung ihrer Hauptcharaktere etwas zu geradlinig und geschliffen wirkt, verzeiht man dem unterhaltsamen Werk aber gerne.

Die Blu-ray Disc bietet eine wunderschöne Bildqualität und mehr als nur soliden Sound. Leider sind die Extras nicht ganz so umfangreich ausgefallen, wie man das sonst von Disney-Werken gewohnt ist.

Subjektive Filmwertung: 7.5 von 10 Prägenden Klassikern mit rührendem Hintergrund"
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 17.07.2014
Regisseur John Lee Hancock
Sprache Deutsch, Englisch, Isländisch, Italienisch (Untertitel: Deutsch, Italienisch)
EAN 8717418428679
Genre Unterhaltung
Studio Walt Disney
Spieldauer 125 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1), HD
Tonformat Englisch: DTS HD 5.1, Deutsch: DTS HD 5.1, Italienisch: DTS 5.1
Verkaufsrang 1.235
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Buch dabei - versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Für alle kleinen und großen Kinder, die Mary Poppins lieben und mehr über "die wahre Mary Poppins" erfahren möchten.

Berührend, anrührend, hinreißend.
Für alle kleinen und großen Kinder, die Mary Poppins lieben und mehr über "die wahre Mary Poppins" erfahren möchten.

Berührend, anrührend, hinreißend.

„Einfach wunderschön!“

Jana Bonk

Saving Mr. Banks ist eine Hommage an Pamela L. Travers und ihre Mary Poppins, die wohl jeder kennt und liebt.
Die Entstehungsgeschichte der Figur, die so viele Kinder und auch Erwachsene seit Jahrzehnten begeistert wird hier auf emotionale Weise ehrlich dargestellt und lässt Mary Poppins aus ganz anderen Blickwinkeln erstrahlen.
Als Kind hat man lediglich die bunte und phantastische Welt gesehen, in die das zauberhafte Kindermädchen Jane und Michael Banks mitgenommen hat. Nun werden die doch eher tragischen Hintergründe der Protagonisten, besonders die der Vaterfigur durchleuchtet und schnell wird klar, dass Pamela L. Travers das Buch geschrieben hat, um die Ereignisse zu verarbeiten, die sie als Kind erlebt und noch nicht verwunden hat.
Sie wird als sehr eigensinnige Person portraitiert, doch bereits nach kurzer Zeit ist sie mir unbeschreiblich ans Herz gewachsen.
Während man zwar auch die Entstehungsgeschichte des Filmes verfolgen kann und einen Blick auf Tom Hanks als Walt Disney ergattern kann, so ist Emma Thompson als Pamela L. Travers der Dreh- und Angelpunkt des Filmes. Meiner Meinung nach spielt sie ihre Rolle großartig. Ihre Darstellung und der nostalgische Faktor eines der für meine Kindheit bedeutendsten Filme haben mir oft das ein oder andere Tränchen kommen lassen.
Ich liebe diesen Film und schaue ihn mir mehrmals jährlich an.
Sowohl für Mary Poppins Fans als auch Liebhaber zauberhafter Filme mit viel Charakter und Herz der perfekte Film!
Saving Mr. Banks ist eine Hommage an Pamela L. Travers und ihre Mary Poppins, die wohl jeder kennt und liebt.
Die Entstehungsgeschichte der Figur, die so viele Kinder und auch Erwachsene seit Jahrzehnten begeistert wird hier auf emotionale Weise ehrlich dargestellt und lässt Mary Poppins aus ganz anderen Blickwinkeln erstrahlen.
Als Kind hat man lediglich die bunte und phantastische Welt gesehen, in die das zauberhafte Kindermädchen Jane und Michael Banks mitgenommen hat. Nun werden die doch eher tragischen Hintergründe der Protagonisten, besonders die der Vaterfigur durchleuchtet und schnell wird klar, dass Pamela L. Travers das Buch geschrieben hat, um die Ereignisse zu verarbeiten, die sie als Kind erlebt und noch nicht verwunden hat.
Sie wird als sehr eigensinnige Person portraitiert, doch bereits nach kurzer Zeit ist sie mir unbeschreiblich ans Herz gewachsen.
Während man zwar auch die Entstehungsgeschichte des Filmes verfolgen kann und einen Blick auf Tom Hanks als Walt Disney ergattern kann, so ist Emma Thompson als Pamela L. Travers der Dreh- und Angelpunkt des Filmes. Meiner Meinung nach spielt sie ihre Rolle großartig. Ihre Darstellung und der nostalgische Faktor eines der für meine Kindheit bedeutendsten Filme haben mir oft das ein oder andere Tränchen kommen lassen.
Ich liebe diesen Film und schaue ihn mir mehrmals jährlich an.
Sowohl für Mary Poppins Fans als auch Liebhaber zauberhafter Filme mit viel Charakter und Herz der perfekte Film!

„berührend“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Eine großartige Emma Thompson erzählt mit Gesten, herausragender Mimik die Geschichte von "Mary Poppins" - allein dafür lohnt sich dieser Film. Um so mehr erzählt er uns auch die Geschichte von P. L. Travers - einem Mädchen mit einem fantasiebegabten Vater, der für sie viel zu früh starb, und sie etwas unsicher zurück ließ. Eine Junge Frau, die sich im Leben zurecht finden muss - und ihren Vater so sehr vermisst. Die Erinnerungen an ihn lassen sie lächeln und irgendwann auch zu Stärke zu finden.
Eine großartige Emma Thompson erzählt mit Gesten, herausragender Mimik die Geschichte von "Mary Poppins" - allein dafür lohnt sich dieser Film. Um so mehr erzählt er uns auch die Geschichte von P. L. Travers - einem Mädchen mit einem fantasiebegabten Vater, der für sie viel zu früh starb, und sie etwas unsicher zurück ließ. Eine Junge Frau, die sich im Leben zurecht finden muss - und ihren Vater so sehr vermisst. Die Erinnerungen an ihn lassen sie lächeln und irgendwann auch zu Stärke zu finden.

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Mit zwei großartigen Hauptdarstellern weiß die Enstehungsgeschichte um "Mary Poppins" absolut zu überzeugen und ist jedem Fan der berühmten Nanny zu empfehlen. Mit zwei großartigen Hauptdarstellern weiß die Enstehungsgeschichte um "Mary Poppins" absolut zu überzeugen und ist jedem Fan der berühmten Nanny zu empfehlen.

„Mit viel Tiefgang und einer Träne im Augenwinkel“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Lieben Sie Mary Poppins? Dann ist dieser Film mit Tom Hanks und Emma Thompson ein Muss! Wie kam es dazu, dass der Film Mary Poppins uns alle anrührt und wie war es überhaupt möglich, dass er veröffentlicht wurde. Fern ab jeglichen Hollywood-Kitsches wird sehr sensibel und eindrücklich die Geschichte von P. L. Travers - der Autorin von Mary Poppins - erzählt. P.L. Travers möchte Mary Poppins und ihre eigene Familiengeschichte davor bewahren in Kitsch abzugleiten. Ein sehr schön erzählter Film. Lieben Sie Mary Poppins? Dann ist dieser Film mit Tom Hanks und Emma Thompson ein Muss! Wie kam es dazu, dass der Film Mary Poppins uns alle anrührt und wie war es überhaupt möglich, dass er veröffentlicht wurde. Fern ab jeglichen Hollywood-Kitsches wird sehr sensibel und eindrücklich die Geschichte von P. L. Travers - der Autorin von Mary Poppins - erzählt. P.L. Travers möchte Mary Poppins und ihre eigene Familiengeschichte davor bewahren in Kitsch abzugleiten. Ein sehr schön erzählter Film.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Kindheitserinnerung der besonderen Art!!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2014
Bewertet: Medium: DVD

Endlich ist er da ;) Im Jahr 1961 lädt Walt Disney die Schriftstellerin P.L.Travers in die USA ein. Disney versucht seit 20 Jahren von Miss Travers die Filmrechte für deren Geschichte Mary Poppins zu erhalten. Das scheiterte jedoch bisher kläglich an der verschrobenen, beharrlich sturen Einstellung von Miss Travers. Die... Endlich ist er da ;) Im Jahr 1961 lädt Walt Disney die Schriftstellerin P.L.Travers in die USA ein. Disney versucht seit 20 Jahren von Miss Travers die Filmrechte für deren Geschichte Mary Poppins zu erhalten. Das scheiterte jedoch bisher kläglich an der verschrobenen, beharrlich sturen Einstellung von Miss Travers. Die hat jetzt jedoch Geldnöte und will wenigstens nach Los Angeles fliegen, um sich das Angebot anzuhören. Der Chauffeur Ralf ist der erste, der es mit der Dickköpfigkeit von Miss Travers zu tun bekommt. Walt Disney und sein Autorenteam Don, Richard und Robert sind die Nächsten, die an Miss Travers verzweifeln dürfen. Doch Disney will diesen Film unbedingt. Also muss man zu einer Lösung kommen. Doch das fällt unglaublich schwer... Mit hervorragend gesetzten Rückblenden in die Kindheit von P.L. Travers und dem Gegenpart im Los Angeles von 1961 schafft es der Regisseur zur „Seele“ der Mary Poppins Geschichte vorzudringen. Dabei ist das Kernthema des Films eigentlich das Zusammenkommen der komplett unterschiedlichen Menschen Disney und Travers. Die hätten nicht besser dargestellt werden können, als es das Emma Thompson und Tom Hanks gemacht haben. Ich würde behaupten: Perfekte Schauspielkunst.

Herzerwärmend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.07.2014
Bewertet: Medium: DVD

Als Disney-Fan stand ich dem Film sehr offen und interessiert gegenüber, aber das was ich sah, war mehr als ich erwartet hatte! Eine unglaublich herzergreifende Geschichte, die mich zum Schluss tatsächlich zu Tränen rührte...und das obwohl ich im vollen Kino saß. Empfehlenswert!