Meine Filiale

Der Process

Reclams Universal-Bibliothek

Franz Kafka

(1)
eBook
eBook
4,49
4,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 14,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 4,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

17,80 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der 1914/15 entstandene und schon 1925, im Jahr nach Kafkas Tod, veröffentlichte "Proceß" zählt zu den bedeutendsten Romanen des 20. Jahrhunderts. 1990 erschien der Roman erstmals in der Fassung der Handschrift, in der er jetzt auch in diesem E-Book vorgelegt wird.

E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe in Reclams Universal-Bibliothek: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.

Franz Kafka (3.7.1883 Prag - 3.6.1924 Kierling bei Klosterneuburg) studierte nach dem Abitur Jura an der Deutschen Universität Prag und wurde 1906 promoviert. Im Brotberuf Versicherungsjurist widmete sich Kafka seiner schriftstellerischen Tätigkeit in der Regel nachts. Seine erste große Erzählung "Das Urteil" (1912) bedeutete den Durchbruch zu einem eigenen Erzählstil, der von präzise-realistischen Detailschilderungen und einer phantastisch-grotesken Verfremdung der Realität gekennzeichnet ist. Kafkas unverwechselbarer Stil wird mit dem eigens geprägten Begriff >kafkaesk< beschrieben. Kafka starb im Alter von 40 Jahren an Tuberkulose.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 251 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783159604909
Verlag Philipp Reclam Jun.
Dateigröße 783 KB
Verkaufsrang 41329

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Absurd
von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit der Lektüre dieses Buches stürzt man in den tragikomischen Kosmos des Franz Kafka. Hilflose Ungewissheit quälen den Bankbeamten Josef K., nachdem er ohne Angabe von Gründen und "ohne daß er etwas Böses getan hätte" eines Morgens verhaftet wurde. Josef K. dringt auf Dachböden als Orte einer undurchschaubaren Gerichtsbarkeit ... Mit der Lektüre dieses Buches stürzt man in den tragikomischen Kosmos des Franz Kafka. Hilflose Ungewissheit quälen den Bankbeamten Josef K., nachdem er ohne Angabe von Gründen und "ohne daß er etwas Böses getan hätte" eines Morgens verhaftet wurde. Josef K. dringt auf Dachböden als Orte einer undurchschaubaren Gerichtsbarkeit vor und begegnet Personen, von denen er sich vergeblich Hilfe erhofft. Ohnmächtig und einsam irrt er auf der Suche nach Klarheit und Aufklärung herum, gerät immer wieder in bizarre Situationen, die in ihrer dunklen Absurdität stets auch tragikomische Züge aufweisen. Kafkaesk!

  • Artikelbild-0