Die Verdammten

Endzeit-Thriller

Brett McBean

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Kämpfe oder sterbe! Beth Milburn will mit ihrer Tochter nach einem Shopping-Trip die Tiefgarage des Einkaufszentrums verlassen, als es passiert: Bäume brechen durch den Beton und verwandeln das Parkdeck in einen dichten Urwald. Der Weg nach draußen ist abgeschnitten. Als niemand zur Hilfe kommt, ahnen die Eingeschlossenen, dass ganze Landstriche von der rätselhaften Naturkatastrophe betroffen sind - möglicherweise sogar die ganze Welt. So ist es tatsächlich: Das Recht des Stärkeren regiert. Wer sich nicht anpasst, stirbt. Mordende Banden streifen durch die Wildnis. Menschen werden zu Raubtieren, und ein gnadenloser Kampf ums Überleben in der neuen Weltordnung beginnt. Ein packendes Endzeit-Szenario, das dir keine Zeit zum Durchatmen lässt! Brian Keene: »McBeans Stimme muss man gehört haben - ein Hauch von Laymon und Koontz, doch absolut seine eigene.« Tamara Thorne: »Brett McBean zwingt dich, immer weiterzulesen, auch wenn es dich schüttelt.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783865522931
Verlag Festa Verlag
Dateigröße 540 KB
Verkaufsrang 49918

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Ein erschreckendes und faszinierendes Endzeit Szenario!
von Lines Books aus Nentershausen am 21.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Seit ich "Angst war hier" gelesen habe bin ich ein großer Fan von Brett McBean. Natürlich schaute ich mir auch seine anderen Bücher an und wurde sehr schnell fündig. "Die Verdammten" sprach mich sofort an, das Cover ist atemberaubend und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Doch ehrlich gesagte reizte mich das Buc... Seit ich "Angst war hier" gelesen habe bin ich ein großer Fan von Brett McBean. Natürlich schaute ich mir auch seine anderen Bücher an und wurde sehr schnell fündig. "Die Verdammten" sprach mich sofort an, das Cover ist atemberaubend und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Doch ehrlich gesagte reizte mich das Buch noch mehr. Kaum hielt ich es in den Händen gab es kein halten mehr für mich. Ich habe dieses Buch inhaliert, ich habe es verschlungen und bin restlos begeistert. Was der Autor hier erschaffen hat ist wirklich erschreckend. Das ganze Szenario wirkte auf mich realistisch, ich konnte mir das ganze bildhaft vorstellen. Denn stellen wir uns mal vor das ganze passiert wirklich, die Natur erobert die Welt zurück, wer weiß oder ahnt wozu die Menschen in der Lage sind? Eines ist sicher, jeder denkt nur an sich selbst und will sein Überleben sichern, auf jede erdenkliche weise. Dieses Buch beinhaltet alle drei Teile von McBeans Dschungeltrilogie und das fand ich einfach klasse, so blieb mir langes warten erspart und ich kam in den Genuss der kompletten Trilogie. Wer nun aber denk das es sich im Buch immer um die gleichen Charaktere dreht, der irrt sich. Jede Geschichte zeigt das Schicksal anderer Charaktere in diesem Endzeit Szenario. McBean punktet hier wieder einmal mit seinem Schreibstil denn dieser ist locker und sehr flüssig. Er beschönigt nichts, sein Stil mag vielleicht einfach wirken doch genau das macht das ganze so authentisch. Zudem nahm mich sein Stil regelrecht gefangen, er schreibt bildhaft und detailliert. Die hier erschaffenen Charaktere wirkten auf mich authentisch und realistisch gezeichnet. Ich konnte mich meistens gut in sie hineinversetzten. Wo McBean drauf steht da ist er auch drin und das merkte ich ziemlich deutlich. Es wurde hier wieder sehr blutig, brutal und sehr erschreckend. Dieses Buch ist mit Sicherheit nichts für schwache Nerven, denn selbst ich musste einige Male schlucken. Aber es passte einfach perfekt. Natürlich ist es bei einer Trilogie so das es nicht durchweg spannend bleiben kann. Es gab hier auch einige etwas ruhigere Szenen doch ich empfand diese als faszinierend. Doch lange hielt das nie an, der Autor hat noch einige geschickte Wendungen eingebaut die so nie erwartet hätte. Dadurch wurde das ganze noch spannender. Zudem hatte ich als Leser absolut keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde. Ich wusste absolut nicht wie das ganze ausgeht. Das eigentliche Ende glich einem finalen Showdown und überraschte mich ungemein. Rückblickend betrachtet macht dieses Ende die Trilogie zu etwas ganz besonderen. Ich für meinen Teil wurde hier bestens unterhalten und werde diese Schmuckstück in Ehren halten. Ihr merkt sicherlich selbst wie begeistert ich bin deshalb kann ich gar nicht anders als euch dieses zu empfehlen. Fazit: Mit "Die Verdammten" gelingt Brett McBean ein erschreckend realistischer, packender und fesselnder Endzeit Thriller der es in sich hat. Er punktet mit einem erschreckenden und atemberaubenden Szenario das mich nicht mehr los gelassen hat. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Wenn Mutter Natur zuschlägt
von dark_angel aus Ulm am 23.04.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Beth will nach der Shoppingtour mit ihrer Tochter die Tiefgarage des Einkaufszentrums verlassen. Doch plötzlich brechen Bäume durch den Beton und verwandeln die ehemalige Tiefgarage in einen Urwald. Gemeinsam mit anderen Überlebenden suchen sie nach einem Weg nach draußen, was sich bald als ziemlich riskantes Unternehmen herauss... Beth will nach der Shoppingtour mit ihrer Tochter die Tiefgarage des Einkaufszentrums verlassen. Doch plötzlich brechen Bäume durch den Beton und verwandeln die ehemalige Tiefgarage in einen Urwald. Gemeinsam mit anderen Überlebenden suchen sie nach einem Weg nach draußen, was sich bald als ziemlich riskantes Unternehmen herausstellt. Zudem wächst das Unbehagen, dass diese Naturkatastrophe sich nicht nur auf die Tiefgarage beschränkt und die Gesetze, wie man sie bis dahin kannte, nicht mehr gelten. Ziemlich schnell mutiert die zivilisierte Gesellschaft zu einem Dasein, in dem der Stärkere gewinnt und einzig der überlebt, der sich anpasst. "Die Verdammten" von Brett McBean vereint in der deutschen Fassung den Dreiteiler "Concrete Jungle", "Neighbourhood Jungle" und "Suburban Jungle". Gemeinsam hat der Dreiteiler, dass es die Auswirkungen der Naturkatastrophe zeigt und wie die Überlebenden damit umgehen. Da der Roman in drei verschiedenen Zeitebenen spielt, begegnen dem Leser jeweils andere Charaktere als zu Beginn. Dass die Endzeit beispielsweise nicht durch Krieg oder einem atomaren Ereignis ausbricht, sondern Mutter Natur sich ihr Reich zurückerobert, fand ich sehr originell. Es war sehr interessant zu verfolgen, wie schnell sich so mancher Charakter an die neuen Gegebenheiten angepasst hat oder noch immer der Vergangenheit nachweint. Vor allem hat Brett McBean es geschafft, aus so manchem Charakter mehr herauszuholen als man zu Beginn vermutet, wie z.B. dass ein gewöhnlicher Charakter sich plötzlich als Psychopath entpuppt oder Verhaltensweisen an den Tag legt, mit denen man nie gerechnet hätte. Brett McBean hält damit eine breite Auswahl parat und so mancher Leser wird sich vielleicht fragen, wie man selbst darauf reagieren würde. Aber abgesehen von den "philosophischen" Überlegungen, zu denen das Buch manchen Leser verleiten mag, Brett McBean versteht sein Handwerk, den Leser zu unterhalten. Der einfache und flüssige Stil des Autors macht es einem leicht, sich in die Geschichte einzulesen - egal in welcher Zeitebene man sich gerade befindet. Der erste Teil beginnt sehr rasant und spannend und ich hätte mir gewünscht, länger bei den beschriebenen Charakteren verweilen zu dürfen. Im Laufe des zweiten und dritten Teils lässt meiner Meinung nach der Spannungsbogen etwas nach, ohne dass aber die Spannung in den Keller fällt oder gar die Brutalität nachlässt. Man bleibt nichtsdestotrotz an den Seiten gefesselt und verzeiht es dem Autor, dass vereinzelte Details nicht gänzlich logisch erscheinen oder konstruiert wirken.


  • Artikelbild-0