Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Eilika, die Henkerstochter - Historischer Roman

(2)
Ein grandioser Mittelalter-Roman um Liebe und Verrat. Das Jahr um 1160. Alexander bangt um die Zuneigung seiner Frau Juliana. Er befürchtet, dass sie von seinem grausamen Amt erfährt. Wie könnte sie ihn dann noch lieben. Doch ein dunkles Geheimnis lastet auch auf ihren Schultern. Eines Tages findet Alexander in einer Höhle ein Bündel Menschlein. weggeworfen, doch noch am Leben.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783957530165
Verlag DeBehr
Dateigröße 268 KB
Verkaufsrang 37.589
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
1

sehr enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinberg am 04.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte hatte Potenzial. Aber der Schreibstil ist dilettantisch. Leider hört die Geschichte für mich mehr als nur abrubt auf! Auch springt die Autorin völlig übergangslos in ihren Erzählsträngen hin und her. Schade um die trotzdem eigentlich wirklich gute Roman Idee. Daraus hätte tatsächlich ein "grandioser" Mittelalter Roman werden... Die Geschichte hatte Potenzial. Aber der Schreibstil ist dilettantisch. Leider hört die Geschichte für mich mehr als nur abrubt auf! Auch springt die Autorin völlig übergangslos in ihren Erzählsträngen hin und her. Schade um die trotzdem eigentlich wirklich gute Roman Idee. Daraus hätte tatsächlich ein "grandioser" Mittelalter Roman werden können.

Sehr schade...
von einer Kundin/einem Kunden aus Kabelsketal am 27.05.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nette Grundlage, aber es wurde mir nicht leicht gemacht, dass Buch bis zum Ende zu lesen. Die eigentliche Geschichte geht erst auf Seite 13 los, ist leider alles in allem eher einschläfernd und farblos geschrieben. Wider Erwarten kommt dann doch etwas Spannung auf. Ärgerlich, dass das Buch an dieser... Nette Grundlage, aber es wurde mir nicht leicht gemacht, dass Buch bis zum Ende zu lesen. Die eigentliche Geschichte geht erst auf Seite 13 los, ist leider alles in allem eher einschläfernd und farblos geschrieben. Wider Erwarten kommt dann doch etwas Spannung auf. Ärgerlich, dass das Buch an dieser Stelle endet.