Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Geheimnis des Schmerzes

Ein Merrily-Watkins-Mystery

Merrily Watkins 11

(2)
«Gruselig – Rickman war noch nie so gut.» (Daily Mail)
Ein reicher Landwirt wird in Ledwardine auf seinem eigenen Hof grausam abgeschlachtet: die Geburtsstunde von «Das Land wehrt sich», einer rechten Bewegung, welche alles Übel auf dem nicht mehr idyllischen Lande den vielen osteuropäischen Landarbeitern anlastet. Wenig später findet man zwei junge Frauen tot auf einem Parkplatz. Sie kamen aus Rumänien. Zufall?
Merrily Watkins stolpert über diese Fälle, als sie einem Priesterkollegen nachforscht, der kurz vor seinem rätselhaften Ableben ein beunruhigendes Interesse an Exorzismus entwickelte. Die Spuren weisen in die Vergangenheit: in die der Toten, aber auch viel, viel weiter zurück – bis in die Zeiten, als sich Römer und Kelten in der Region Schlachten lieferten und der blutige Mithras-Kult seine Opfer forderte …
«Äußerst originell und durchgehend faszinierend … ein packender und nachdenklich machender Pageturner.» (Guardian)
Rezension
Gruselig - Rickman war noch nie so gut.
Portrait
Phil Rickman, geboren in Lancashire, ist ein englischer Autor und Radiomoderator. Zu seinen Werken gehören auch bemerkenswert erfolgreiche Spannungsromane, die er unter dem Pseudonym Will Kingdom verfasst. Seit Ende der neunziger Jahre schreibt er an seiner Krimireihe um Merrily Watkins, die in England seit langem Kult-Status genießt. «Erstklassige Thriller mit dem besonderen Etwas», heißt es im «Guardian», und der «Spectator» urteilt knapp: «Eine der besten Krimiserien überhaupt».
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644505711
Verlag Rowohlt E-Book
Übersetzer Nicole Seifert
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Geheimnis des Schmerzes

Das Geheimnis des Schmerzes

von Phil Rickman
eBook
9,99
+
=
Sündenflut

Sündenflut

von Phil Rickman
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Merrily Watkins mehr

  • Band 2

    17591303
    Mittwinternacht
    von Phil Rickman
    (37)
    Buch
    9,95
  • Band 4

    18690142
    Der Turm der Seelen
    von Phil Rickman
    (3)
    Buch
    9,95
  • Band 6

    29217726
    Die Nacht der Jägerin
    von Phil Rickman
    eBook
    9,99
  • Band 7

    26019369
    Das Lächeln der Toten
    von Phil Rickman
    (9)
    Buch
    9,99
  • Band 8

    30822502
    Ein dunkler Gesang
    von Phil Rickman
    eBook
    9,99
  • Band 9

    33074391
    Das Gespinst des Bösen
    von Phil Rickman
    eBook
    9,99
  • Band 11

    38989633
    Das Geheimnis des Schmerzes
    von Phil Rickman
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Merrily, die 11.“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für Fans der englischen Mystery(!)-Serie sicherlich ein "muss",könnten wahrscheinlich auch "Nicht-Eingeweihte" mit diesem 11.Teil der Merrily-Watkins-Reihe etwas anfangen.
Die engagierte Pfarrerin mit Zusatzfunktion, sie arbeitet auch als Exorxistin für ihre Diözese, und ihre nun mittlerweile 18jährige Tochter Jane haben schon einige seltsame,paranormale Abenteuer rund um ihr Dorf Ledwardine erlebt.
Jane, die für alte Religionen und ihre Ausdrucksformen wie Leylinien und Menhire viel übrig hat und eigentlich Archäologie studieren will, legt sich mal wieder mit den zugezogenen Dorfbewohnern an und ist frustriert,das es mit den Ausgrabungen der prähistorischen Funde am alten Apfelgarten nicht weitergeht.
Merrily kämpft um den Erhalt der altersschwachen Kirche plus Parrhaus und bekommt es mit einem ehemaligen Priesterkollegen zu tun, der als vormaliger SAS-Soldat und jetziger Pfarrer wieder zurück zu seiner alten Einheit geht.Aber er will nicht recht mit der Sprache heraus und dann ist er plötzlich tot, genau wie ein alter Landwirt aus Merrilys Gemeinde mit weitreichenden Verbindungen.
Plötzlich gibt es eine rechtslastige Bewegung ,die sich "Das Land wehrt sich" nennt und außerdem verschwinden Tiere und tauchen merkwürdige,blutverschmierte Typen nachts auf den Höfen auf.Sollte die SAS wieder dort trainieren ? Als auch noch zwei Morde in der angrenzenden Kreisstadt begangen werden, gehen die Pfarrerin und Polizei-Ermittler Frannie Bliss die Todesfälle von zwei Seiten aus an.
Wie immer,beschreibt Phil Rickman die Geschehnisse aus wechselnden Perspektiven,seine relativ junge,ständig überarbeitete, rauchende(!)Hauptperson, ihre manchmal übers Ziel hinausschießende Tochter,(Musiker Lol und Gomer,ihre höchst unterschiedlichen Freunde, haben diesmal leider nur einen kleinen Part), aber auch die Polizei mit Frannie Bliss und Chefin Annie Howe sind wichtige Figuren in dieser durchaus vielschichtigen Story, die, wie fast immer, erst zum Ende hin an Fahrt aufnimmt und in einer Art doppeltem Showdown endet.
Nicht ganz so beklemmend wie ein, zwei ihrer besten Fälle, hat auch dieser Band durchaus Potential, trotzdem empfehle ich allen,die ev.Interesse haben,doch erst mit der Einstiegs-Geschichte "Frucht der Sünde" loszulegen, wer da Feuer fängt, wird sich vielleicht auch die restlichen Bände gönnen...
Für Fans der englischen Mystery(!)-Serie sicherlich ein "muss",könnten wahrscheinlich auch "Nicht-Eingeweihte" mit diesem 11.Teil der Merrily-Watkins-Reihe etwas anfangen.
Die engagierte Pfarrerin mit Zusatzfunktion, sie arbeitet auch als Exorxistin für ihre Diözese, und ihre nun mittlerweile 18jährige Tochter Jane haben schon einige seltsame,paranormale Abenteuer rund um ihr Dorf Ledwardine erlebt.
Jane, die für alte Religionen und ihre Ausdrucksformen wie Leylinien und Menhire viel übrig hat und eigentlich Archäologie studieren will, legt sich mal wieder mit den zugezogenen Dorfbewohnern an und ist frustriert,das es mit den Ausgrabungen der prähistorischen Funde am alten Apfelgarten nicht weitergeht.
Merrily kämpft um den Erhalt der altersschwachen Kirche plus Parrhaus und bekommt es mit einem ehemaligen Priesterkollegen zu tun, der als vormaliger SAS-Soldat und jetziger Pfarrer wieder zurück zu seiner alten Einheit geht.Aber er will nicht recht mit der Sprache heraus und dann ist er plötzlich tot, genau wie ein alter Landwirt aus Merrilys Gemeinde mit weitreichenden Verbindungen.
Plötzlich gibt es eine rechtslastige Bewegung ,die sich "Das Land wehrt sich" nennt und außerdem verschwinden Tiere und tauchen merkwürdige,blutverschmierte Typen nachts auf den Höfen auf.Sollte die SAS wieder dort trainieren ? Als auch noch zwei Morde in der angrenzenden Kreisstadt begangen werden, gehen die Pfarrerin und Polizei-Ermittler Frannie Bliss die Todesfälle von zwei Seiten aus an.
Wie immer,beschreibt Phil Rickman die Geschehnisse aus wechselnden Perspektiven,seine relativ junge,ständig überarbeitete, rauchende(!)Hauptperson, ihre manchmal übers Ziel hinausschießende Tochter,(Musiker Lol und Gomer,ihre höchst unterschiedlichen Freunde, haben diesmal leider nur einen kleinen Part), aber auch die Polizei mit Frannie Bliss und Chefin Annie Howe sind wichtige Figuren in dieser durchaus vielschichtigen Story, die, wie fast immer, erst zum Ende hin an Fahrt aufnimmt und in einer Art doppeltem Showdown endet.
Nicht ganz so beklemmend wie ein, zwei ihrer besten Fälle, hat auch dieser Band durchaus Potential, trotzdem empfehle ich allen,die ev.Interesse haben,doch erst mit der Einstiegs-Geschichte "Frucht der Sünde" loszulegen, wer da Feuer fängt, wird sich vielleicht auch die restlichen Bände gönnen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Das Geheimnis des Schmerzes
von buchleserin am 24.04.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Das Geheimnis des Schmerzes“ ist der 11. Teil aus der Merrily-Watkins-Mystery-Reihe um die ermittelnde Pfarrerin und Exorzistin Merrily Watkins. Pfarrerin Merrily Watkins hat auch diesmal wieder alle Hände voll zu tun. In dem kleinen Örtchen Ledwardine wird ein reicher Landwirt ermordet, er wurde ziemlich grausam zugerichtet, regelrecht abgeschlachtet. Waren osteuropäische... „Das Geheimnis des Schmerzes“ ist der 11. Teil aus der Merrily-Watkins-Mystery-Reihe um die ermittelnde Pfarrerin und Exorzistin Merrily Watkins. Pfarrerin Merrily Watkins hat auch diesmal wieder alle Hände voll zu tun. In dem kleinen Örtchen Ledwardine wird ein reicher Landwirt ermordet, er wurde ziemlich grausam zugerichtet, regelrecht abgeschlachtet. Waren osteuropäische Landarbeiter die Täter? Eine Bürgerrechtsbewegung „Das Land wehrt sich“ wird gegründet. Etwas später werden zwei junge Rumäninnen tot aufgefunden. Ob da ein Zusammenhang besteht? Francis Bliss ermittelt und Annie Howe bittet Merrily um Hilfe. Ward Savitch kauft sämtliche Grundstücke in dem Örtchen auf und auch der Pub soll verkauft werden. Merrily Watkins stellt nun auch Nachforschungen an, ein toter Priesterkollege hatte plötzlich Interesse am Exorzismus und dabei stößt sie auf den Mithras-Kult. Ich kannte bisher nur den 10. Teil der Reihe „Sündenflut“ und da konnten mich die Charaktere noch nicht so begeistern. Irgendwie fand ich sie nicht interessant genug. Ich meine auch, es ist sicher besser mit dem 1. Teil zu beginnen, um die Protagonisten nach und nach besser kennen zu lernen. Nachdem mich „Sündenflut“ nun nicht so ganz fesseln konnte, fand ich „Das Geheimnis des Schmerzes“ viel interessanter und die Charaktere haben mir diesmal richtig gut gefallen, besonders Jane, Merrilys Tocher. Das Erzähltempo dieses Romans ist eher ruhig und manchmal etwas zäh. Die Handlung besteht aus mehreren Erzählsträngen, die parallel verlaufen. Durch den häufigen Perspektivenwechsel wird jedoch manchmal die Spannung genommen. Ich fand die Handlung jedoch größtenteils interessant und unterhaltsam und habe mich mittlerweile an Phil Rickmans Erzählstil gewöhnt. Die sympathischen Dorfbewohner von Ledwardine gefallen mir und ich bin jetzt doch neugierig auf den ersten Band der Reihe geworden. Für die Fans der Merrily-Watkins-Reihe unbedingt zu empfehlen! Aber auch für Krimi-Fans, die diese Reihe noch nicht kennen, ist dieser Roman lesenswert.