Henri Matisse. Cut-Outs. Zeichnen mit der Schere

Zeichnen mit der Schere
Das Kompendium von Matisse' aufregendem Spätwerk

Als einer der wichtigsten Künstler der Moderne hatte Henri Matisse (1869–1954) nur einen Konkurrenten – und zwar Pablo Picasso, der selbst einmal sagte: „Im Grunde gibt es nur Matisse.“ Gegen Ende seiner imposanten Karriere als Maler, Bildhauer und Lithograf erkrankte Matisse schwer und war nicht mehr in der Lage, lange aufrecht zu stehen oder einen Pinsel zu benutzen. Derart eingeschränkt entwickelte er in dieser späten Phase seines Lebens – er war beinahe 80 Jahre alt – die Technik, mit der Schere Formen direkt in leuchtend buntes Papier zu schneiden. Sie wurden gouaches decoupés (Scherenschnitte) genannt und waren eine Revolution in der Modernen Kunst. Für viele der damaligen Kritiker waren diese Werke bloß die Narrheiten eines senilen alten Mannes. Heute hingegen ist unbestritten, dass Matisse' Idee eine brillante Lösung war, um Linie und Farbe wieder zu vereinen – eine Lösung, die Generationen von Künstlern nachhaltig beeinflusste.
Portrait
Gilles Néret (1933–2005) war Kunsthistoriker, Journalist, Schriftsteller und Ausstellungskritiker. Er organisierte mehrere Kunst-Retrospektiven in Japan und gründete das SEIBU Museum sowie die Galerie Wildenstein in Tokio. Er leitete Kunstzeitschriften wie L'Œil und Connaissance des Arts und erhielt für seine Publikationen 1981 den Prix Elie Faure. Néret war Herausgeber von TASCHENs Monet und Velázquez und Autor von Dalí – Das malerische Werk, Matisse sowie Erotica Universalis.

Xavier-Gilles Néret, unterrichtet Philosophie im Pariser Umland. Wie sein Vater, Gilles Néret, beschäftigt er sich neben Philosophie auch mit Kunst und Poesie. In zahlreichen Artikeln über Stéphane Mallarmé arbeitete er an den Querverbindungen dieser drei Disziplinen. Néret interessiert sich aber auch für weniger bekannte Persönlichkeiten, wie den Dichter Claude Tarnaud, über den er ein Buch mitverfasst hat, oder Künstler wie Bernard Saby und Pascal Doury, über die er ebenfalls publiziert hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Gilles Neret
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 05.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8365-3628-8
Verlag Taschen Deutschland
Maße (L/B/H) 38,1/29,4/3,8 cm
Gewicht 3537 g
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
50,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.