Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Lügenhaus

Roman

Familie Neshov-Trilogie 1

(42)


Drei Generationen, drei Männer, ein dunkles Geheimnis.

Trondheim in Norwegen: Als die Bäuerin Anna nach einem Schlaganfall im Sterben liegt, kommt die Familie nach Jahrzehnten erstmals wieder zusammen. Tor, der älteste Sohn, der den Hof übernommen hat und eine Schweinezucht betreibt, verständigt nicht nur seine beiden Brüder – Margido, der vor Jahren den Kontakt zum Elternhaus abgebrochen und sich als Bestattungsunternehmer selbstständig gemacht hat, und Erlend, der mit seinem Lebensgefährten als Schaufensterdekorateur in Kopenhagen lebt –, sondern auch seine Tochter Torunn, die er nur ein einziges Mal gesehen und vor seiner Familie verheimlicht hat. Nun, am Sterbebett der Mutter, hält ausgerechnet der unscheinbare Vater eine riesige Überraschung bereit, die das bisherige Leben in Frage stellt…

Ausgezeichnet mit dem norwegischen Buchhandelspreis.

Rezension
»Ein Bestseller aus Norwegen … Ein wunderbares Buch.«
Portrait
Anne B. Ragde wurde 1957 im westnorwegischen Hardanger geboren. Sie ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Autorinnen Norwegens und wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt mit dem Norwegian Language Prize und dem Norwegischen Buchhandelspreis. Mit ihrer Serie »Das Lügenhaus«, »Einsiedlerkrebse« und »Hitzewelle« schrieb sie sich in die Herzen der Leserinnen und Leser; ihre Romane erreichten in Norwegen eine Millionenauflage. Anne B. Ragde lebt heute in Trondheim.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641146993
Verlag btb
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 17.165
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Familie Neshov-Trilogie

  • Band 1

    39034418
    Das Lügenhaus
    von Anne B. Ragde
    (42)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39278109
    Einsiedlerkrebse
    von Anne B. Ragde
    eBook
    8,99
  • Band 3

    18455636
    Hitzewelle
    von Anne B. Ragde
    (15)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Selten habe ich einen so atmosphärisch dichten Roman gelesen. Starker Auftakt der „Lügenhaus-Serie“. Selten habe ich einen so atmosphärisch dichten Roman gelesen. Starker Auftakt der „Lügenhaus-Serie“.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein berührender Familienroman mit Witz und Herz. Für Fans von John Irving und Fredrik Backman. Ein berührender Familienroman mit Witz und Herz. Für Fans von John Irving und Fredrik Backman.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Band 1 einer mitreißenden Familiengeschichte, die man am liebsten in einem Zug verschlingen würde. Band 1 einer mitreißenden Familiengeschichte, die man am liebsten in einem Zug verschlingen würde.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Es gibt viele Familiengeschichten, in denen ein Geheimnis gelüftet wird, aber keine ist so genial wie "Das Lügenhaus"! Spannend, skurril und glücklicherweise mit Fortsetzung... Es gibt viele Familiengeschichten, in denen ein Geheimnis gelüftet wird, aber keine ist so genial wie "Das Lügenhaus"! Spannend, skurril und glücklicherweise mit Fortsetzung...

K. Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein unterhaltsamer Roman mit einer guten portion schwarzem Humor und Handlungstwist am Ende! Ein unterhaltsamer Roman mit einer guten portion schwarzem Humor und Handlungstwist am Ende!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine Familiengeschichte, wie sie unterhaltsamer, witziger und tragischer nicht sein könnte! Eine Familiengeschichte, wie sie unterhaltsamer, witziger und tragischer nicht sein könnte!

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein großes Familiengeheimnis stellt alles auf den Kopf & die 3 ungleichen Brüder müssen sich ganz mächtig zusammenraufen. Tolle Figuren!!! Ein großes Familiengeheimnis stellt alles auf den Kopf & die 3 ungleichen Brüder müssen sich ganz mächtig zusammenraufen. Tolle Figuren!!!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr ruhiger, nachdenklicher und atmosphärisch düsterer Roman. Sehr ruhiger, nachdenklicher und atmosphärisch düsterer Roman.

„Eine der besten!“

Yvonne Dommisch, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Anne B. Ragde ist für mich eine der besten Schriftsteller, weil sie so anders schreibt und außergewöhnlich gute Charaktere beschreibt.
So geht es hier um eine Familiengeschichte, in der drei extrem unterschiedliche Brüder, ein Bestatter, ein Schweinebauer und ein schwuler, stinkreicher Innenarchitekt den Hof der Eltern mitsamt des Vaters retten müssen. Die düstere norwegische Stimmung und die absolut geniale Geschichte ergeben die perfekte Mischung.
Teil 2 "Einsiedlerkrebse" und Teil 3 "Hitzewelle" sind daher unbedingt in direktem Anschluß zu empfehlen!!!
Anne B. Ragde ist für mich eine der besten Schriftsteller, weil sie so anders schreibt und außergewöhnlich gute Charaktere beschreibt.
So geht es hier um eine Familiengeschichte, in der drei extrem unterschiedliche Brüder, ein Bestatter, ein Schweinebauer und ein schwuler, stinkreicher Innenarchitekt den Hof der Eltern mitsamt des Vaters retten müssen. Die düstere norwegische Stimmung und die absolut geniale Geschichte ergeben die perfekte Mischung.
Teil 2 "Einsiedlerkrebse" und Teil 3 "Hitzewelle" sind daher unbedingt in direktem Anschluß zu empfehlen!!!

„Endlich mal ein wahrer Titel“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nachdem mir so viele Menschen von dieser Familiengeschichte vorgeschwärmt haben, bin ich im Urlaub endlich auch dazu gekommen „Das Lügenhaus“ von Anne B. Ragde zu lesen. Und es ist großartig! Eine toll geschriebene Familiengeschichte, mit einer ganz eigenen Art von Humor. Man kann lachen, aber auch weinen – einfach toll.

Ein heruntergekommener Hof in Norwegen. Geführt wird er von Tor, einem Mann, der Mitte Fünfzig ist und dort mit seiner Mutter, seinen Schweinen und seinem Vater lebt. Als die Mutter plötzlich schwer erkrankt, ist er gezwungen den Kontakt zu seinen beiden Brüdern wieder aufzunehmen. Der eine, Margido, lebt ganz in Nähe und ist selbständiger Bestattungsunternehmer. Auch er ist bereits in den Fünfzigern und unverheiratet. Der andere, Erlend, lebt schon lange mit seinem reichen Lebensgefährten in Kopenhagen. Er ist der Nachzügler und arbeitet sehr erfolgreich als Dekorateur. Zu diesen drei sehr eigenwilligen Männern stößt noch Torunn. Torunn ist die Tochter von Tor. Als junger Mann war er einmal verliebt, aber die Frau gefiel seiner Mutter nicht, also hat er sie im Stich gelassen.

Jedes Kapitel widmet sich immer nur einer der Hauptpersonen. Nach und nach erfährt man die Geschichte dieser Familie. Warum sind sich die drei Brüder so fremd. Warum haben sich die beiden Älteren zu so eigenartigen Käuzen entwickelt und welche Rolle spielt eigentlich der Vater? Auch er lebt auf dem Hof, wird aber von seiner Frau und seinem ältesten Sohn vollkommen ignoriert. Bei dem Leben, das Tor führt, kann man eigentlich fast nur weinen, dafür sind die tuckigen und neureichen Macken von Erlend wieder köstlich erfrischend. Da werden zwar fast alle Klischees Schwule betreffend aufgegriffen, aber es ist ausgesprochen amüsant zu lesen. Weihnachten kommt es dann zum großen Countdown und das Lügenhaus fällt in sich zusammen. Wie es mit der Familie weiterergeht können wir dann alle im nächsten Buch „Einsiedlerkrebse“ lesen. Wenn Ihnen „Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch“ von Marina Lewycka gefallen hat, ist dieses Buch auch für Sie das richtige.
Nachdem mir so viele Menschen von dieser Familiengeschichte vorgeschwärmt haben, bin ich im Urlaub endlich auch dazu gekommen „Das Lügenhaus“ von Anne B. Ragde zu lesen. Und es ist großartig! Eine toll geschriebene Familiengeschichte, mit einer ganz eigenen Art von Humor. Man kann lachen, aber auch weinen – einfach toll.

Ein heruntergekommener Hof in Norwegen. Geführt wird er von Tor, einem Mann, der Mitte Fünfzig ist und dort mit seiner Mutter, seinen Schweinen und seinem Vater lebt. Als die Mutter plötzlich schwer erkrankt, ist er gezwungen den Kontakt zu seinen beiden Brüdern wieder aufzunehmen. Der eine, Margido, lebt ganz in Nähe und ist selbständiger Bestattungsunternehmer. Auch er ist bereits in den Fünfzigern und unverheiratet. Der andere, Erlend, lebt schon lange mit seinem reichen Lebensgefährten in Kopenhagen. Er ist der Nachzügler und arbeitet sehr erfolgreich als Dekorateur. Zu diesen drei sehr eigenwilligen Männern stößt noch Torunn. Torunn ist die Tochter von Tor. Als junger Mann war er einmal verliebt, aber die Frau gefiel seiner Mutter nicht, also hat er sie im Stich gelassen.

Jedes Kapitel widmet sich immer nur einer der Hauptpersonen. Nach und nach erfährt man die Geschichte dieser Familie. Warum sind sich die drei Brüder so fremd. Warum haben sich die beiden Älteren zu so eigenartigen Käuzen entwickelt und welche Rolle spielt eigentlich der Vater? Auch er lebt auf dem Hof, wird aber von seiner Frau und seinem ältesten Sohn vollkommen ignoriert. Bei dem Leben, das Tor führt, kann man eigentlich fast nur weinen, dafür sind die tuckigen und neureichen Macken von Erlend wieder köstlich erfrischend. Da werden zwar fast alle Klischees Schwule betreffend aufgegriffen, aber es ist ausgesprochen amüsant zu lesen. Weihnachten kommt es dann zum großen Countdown und das Lügenhaus fällt in sich zusammen. Wie es mit der Familie weiterergeht können wir dann alle im nächsten Buch „Einsiedlerkrebse“ lesen. Wenn Ihnen „Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch“ von Marina Lewycka gefallen hat, ist dieses Buch auch für Sie das richtige.

„Eine schrecklich nette Familie“

Andrea Windsch, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die drei Brüder Neshov, Tor der Schweinezüchter, Margido der Bestatter und Erlend der schwule Schaufensterdekorateur sind seit der gemeinsamen Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof Wege gegangen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Jahrelang hatten sie keinen Kontakt zueinander, doch als ihre Mutter im Sterben liegt werden diese Wege plötzlich wieder zusammengeführt. Vorprogrammiert sind die Spannungen und so ist dieser erste Band einer Trilogie voller Überraschungsmomente bis zur letzten Seite. Die drei Brüder Neshov, Tor der Schweinezüchter, Margido der Bestatter und Erlend der schwule Schaufensterdekorateur sind seit der gemeinsamen Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof Wege gegangen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Jahrelang hatten sie keinen Kontakt zueinander, doch als ihre Mutter im Sterben liegt werden diese Wege plötzlich wieder zusammengeführt. Vorprogrammiert sind die Spannungen und so ist dieser erste Band einer Trilogie voller Überraschungsmomente bis zur letzten Seite.

„Die "Lügenhaus"-Trilogie ; Band 1 - Düsterer Schauplatz bei Trondheim“

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Drei Brüder: einer Bestatter, einer schwul, einer Schweinezüchter, eine Nichte, eine tote Mutter ....
Auf dem norwegischen Bauernhof kommen sie zusammen. Sie haben sich viele Jahre nicht gesehen, leben ihr eigenes Leben, kennen sich nicht wirklich. Alles auf dem Hof wird durch eine Lüge zusammengehalten, die mit dem alten, zurückgezogenen lebenden Vater zu tun hat.
Mehr möchte ich ihnen eigentlich über den Inhalt nicht erzählen.

Vor welchen kleinen oder auch bedeutenden Lebensentscheidungen sie selbst gerade stehen mögen, so wird diese zutiefst berührende Geschichte einer Bauernfamilie aus Byneset bei Trodheim im nördl. Norwegen ihnen vielleicht (Aus-)Wege aufzeigen, um persönliche Konflikte zu lösen.

Ich kann nur sagen: Mehr davon... ich lese zur Zeit gerade den 2. Band, von dem ich ihnen natürlich wieder berichten werde.
Fangen sie auf jeden Fall mit dem 1. Band an, so kann man den 2. Band besser verstehen. Es lohnt sich allemal !!!!
Drei Brüder: einer Bestatter, einer schwul, einer Schweinezüchter, eine Nichte, eine tote Mutter ....
Auf dem norwegischen Bauernhof kommen sie zusammen. Sie haben sich viele Jahre nicht gesehen, leben ihr eigenes Leben, kennen sich nicht wirklich. Alles auf dem Hof wird durch eine Lüge zusammengehalten, die mit dem alten, zurückgezogenen lebenden Vater zu tun hat.
Mehr möchte ich ihnen eigentlich über den Inhalt nicht erzählen.

Vor welchen kleinen oder auch bedeutenden Lebensentscheidungen sie selbst gerade stehen mögen, so wird diese zutiefst berührende Geschichte einer Bauernfamilie aus Byneset bei Trodheim im nördl. Norwegen ihnen vielleicht (Aus-)Wege aufzeigen, um persönliche Konflikte zu lösen.

Ich kann nur sagen: Mehr davon... ich lese zur Zeit gerade den 2. Band, von dem ich ihnen natürlich wieder berichten werde.
Fangen sie auf jeden Fall mit dem 1. Band an, so kann man den 2. Band besser verstehen. Es lohnt sich allemal !!!!

„Der fantastische Beginn einer Triologie“

Petra Kraus, Thalia-Buchhandlung Emden

Mit dem " Lügenhaus" beginnt die Geschichte über die norwegische Familie Neshow. 3 Brüder versammeln sich am Sterbebett der Mutter, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, ein Bestattungsunternehmer , ein Schaufensterdekorateur und ein Schweinezüchter.
Alle Brüder leben seit 20 Jahren getrennt voneinander, wozu sie nicht unbedingt räumliche Entfernung brauchen.
Die 37-jährige Tochter des Schweinezüchters und der Vater der Brüder tragen auch ihren
entscheidenden Teil zu dieser, auf den ersten Blick verschroben wirkenden, Familie bei.
Frau Radge schreibt eine unglaublich packende und liebenswerte Familiensaga.
Ich freu mich schon auf den 2ten Teil
"Einsiedlerkrebse".
Mit dem " Lügenhaus" beginnt die Geschichte über die norwegische Familie Neshow. 3 Brüder versammeln sich am Sterbebett der Mutter, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, ein Bestattungsunternehmer , ein Schaufensterdekorateur und ein Schweinezüchter.
Alle Brüder leben seit 20 Jahren getrennt voneinander, wozu sie nicht unbedingt räumliche Entfernung brauchen.
Die 37-jährige Tochter des Schweinezüchters und der Vater der Brüder tragen auch ihren
entscheidenden Teil zu dieser, auf den ersten Blick verschroben wirkenden, Familie bei.
Frau Radge schreibt eine unglaublich packende und liebenswerte Familiensaga.
Ich freu mich schon auf den 2ten Teil
"Einsiedlerkrebse".

„Familiendrama mit Aha-Effekt“

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Die ersten beiden Drittel von Anne Ragdes „das Lügenhaus“ lesen sich gut. Man ist angetan von ihrer Geschichte und ihrer Sprache. Man denkt an die guten Rezensionen und die Kollegin, die das Buch empfohlen hat. Recht hatte sie. Doch dann gelangt man mit einem Mal an eine Stelle, an der man verharrt und nur noch ein Gedanke vorhanden zu sein scheint: „Oh!“ Ist das Buch in den ersten zwei Dritteln schon sehr lesenswert, erschließt sich ab besagter Stelle eine neue Dimension, die nicht nur erschüttert, sondern den Leser auch zwingt, das bereits Gelesene neu zu überdenken. Mehr möchte ich gar nicht verraten, bitte lesen Sie selbst und schauen Sie, ob es Ihnen genauso ergeht wie mir. Viel Vergnügen. Die ersten beiden Drittel von Anne Ragdes „das Lügenhaus“ lesen sich gut. Man ist angetan von ihrer Geschichte und ihrer Sprache. Man denkt an die guten Rezensionen und die Kollegin, die das Buch empfohlen hat. Recht hatte sie. Doch dann gelangt man mit einem Mal an eine Stelle, an der man verharrt und nur noch ein Gedanke vorhanden zu sein scheint: „Oh!“ Ist das Buch in den ersten zwei Dritteln schon sehr lesenswert, erschließt sich ab besagter Stelle eine neue Dimension, die nicht nur erschüttert, sondern den Leser auch zwingt, das bereits Gelesene neu zu überdenken. Mehr möchte ich gar nicht verraten, bitte lesen Sie selbst und schauen Sie, ob es Ihnen genauso ergeht wie mir. Viel Vergnügen.

Profilbild

„Eine etwas andere Familiengeschichte“

, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Drei Brüder wie sie unterschiedlicher nicht sein können.
Und doch müssen diese drei, die eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben, nach dem Tod der Mutter zusammenhalten.
Auf eine teils witzige aber auch teils dramatische Art und Weise nimmt der Leser an der Geschichte teil, die ihn schnell fesseln und begeistern wird.
Ein fast typisch "dunkler" Skandinavienroman und doch etwas völlig Neues.
Drei Brüder wie sie unterschiedlicher nicht sein können.
Und doch müssen diese drei, die eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben, nach dem Tod der Mutter zusammenhalten.
Auf eine teils witzige aber auch teils dramatische Art und Weise nimmt der Leser an der Geschichte teil, die ihn schnell fesseln und begeistern wird.
Ein fast typisch "dunkler" Skandinavienroman und doch etwas völlig Neues.

„Skandinavienfans aufgepasst!“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Anne B. Radge hat für ihren skandinavischen Familienroman den Norwegischen Buchhandelspreis gewonnen. Ein etwas ungewöhnlicher Familienroman... Drei Brüder, einer ist Schweinezüchter und hat den elterlichen Hof übernommen, der Zweite ist Dekorateur in Kopenhagen mit einem starkem Hang zu allem was Pink ist und glitzert und der Letzte im Bunde ist Bestattungsunternehmer. Alle drei verzichten aus guten Gründen seit Jahren auf Kontakt miteinander. Erst der Tod der Mutter bringt alle gezwungener Maßen zusammen. Es beginnt ein Versuch, die vielen Konflikte untereinander zu lösen. Dafür sorgt die verheimlichte Tochter des Schweinezüchters... Unbedingt ausprobieren. Ein sehr ungewöhnliches aber dennoch grandioses Buch! Spannend und furios gehts weiter in Teil 2 und 3 der Familiensaga! Anne B. Radge hat für ihren skandinavischen Familienroman den Norwegischen Buchhandelspreis gewonnen. Ein etwas ungewöhnlicher Familienroman... Drei Brüder, einer ist Schweinezüchter und hat den elterlichen Hof übernommen, der Zweite ist Dekorateur in Kopenhagen mit einem starkem Hang zu allem was Pink ist und glitzert und der Letzte im Bunde ist Bestattungsunternehmer. Alle drei verzichten aus guten Gründen seit Jahren auf Kontakt miteinander. Erst der Tod der Mutter bringt alle gezwungener Maßen zusammen. Es beginnt ein Versuch, die vielen Konflikte untereinander zu lösen. Dafür sorgt die verheimlichte Tochter des Schweinezüchters... Unbedingt ausprobieren. Ein sehr ungewöhnliches aber dennoch grandioses Buch! Spannend und furios gehts weiter in Teil 2 und 3 der Familiensaga!

„Das Lügenhaus“

Mechthild Bokler-Streitberger, Thalia-Buchhandlung Köln

Drei sehr unterschiedliche Brüder - Bauer, Dekorateur und Bestattungsunternehmer – sehen sich nach vielen Jahren erst am Sterbebett ihrer Mutter wieder. Was sich tragisch anhört, hat Ragde in eine Tragikkomödie verpackt, die von den skurrilen
Charakteren lebt: schräges Ambiente, schräge Leute...die man aber lieben lernt.
Und dann gleich die Fortsetzung „ Einsiedlerkrebse“ hinterher lesen.
Drei sehr unterschiedliche Brüder - Bauer, Dekorateur und Bestattungsunternehmer – sehen sich nach vielen Jahren erst am Sterbebett ihrer Mutter wieder. Was sich tragisch anhört, hat Ragde in eine Tragikkomödie verpackt, die von den skurrilen
Charakteren lebt: schräges Ambiente, schräge Leute...die man aber lieben lernt.
Und dann gleich die Fortsetzung „ Einsiedlerkrebse“ hinterher lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
29
9
4
0
0

Norwegisches Familiendrama
von milabrita am 01.10.2017

Drei Brüder, die nicht unterschiedlicher sein könnten und sich Jahre nicht gesehen haben. Als die Mutter im Sterben liegt, kreuzen sich ihre Wege wieder und es kommt eine Wahrheit ans Licht, die so wohl niemand erwartet hätte. Dramatik, Kitsch und viele Klischees in einer Geschichte, die teilweise doch sehr in... Drei Brüder, die nicht unterschiedlicher sein könnten und sich Jahre nicht gesehen haben. Als die Mutter im Sterben liegt, kreuzen sich ihre Wege wieder und es kommt eine Wahrheit ans Licht, die so wohl niemand erwartet hätte. Dramatik, Kitsch und viele Klischees in einer Geschichte, die teilweise doch sehr in Schubladen endet. Aber nichts desto trotz sehr gut geschrieben und lädt zum Weiterlesen ein.

exzellent
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 02.09.2017

ein guter einblick in die nordische mentalität, ausgezeichnet geschrieben, wunderbarer fund inmitten von viel ramsch. bereichernde lektüre, das lesen ist ein genuss.

Eine seltsam schräge Familie
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich sind Familiengeschichten gar nicht so mein Fall. Dachte ich jedenfalls immer. Aber "Das Lügenhaus" hat mich eines Besseren belehrt. Mit den drei Neshov-Brüdern hat die Autorin so herrlich skurille Charaktere geschaffen, die trotz ihrer Verschrobenheit authentisch wirken. Nach ein paar Kapiteln war ich so überzeugt, dass ich mir... Eigentlich sind Familiengeschichten gar nicht so mein Fall. Dachte ich jedenfalls immer. Aber "Das Lügenhaus" hat mich eines Besseren belehrt. Mit den drei Neshov-Brüdern hat die Autorin so herrlich skurille Charaktere geschaffen, die trotz ihrer Verschrobenheit authentisch wirken. Nach ein paar Kapiteln war ich so überzeugt, dass ich mir gleich die beiden Folgeromane "Einsiedlerkrebse" und "Hitzewelle" gekauft habe - ich musste einfach wissen, wie es weiter geht!