Warenkorb

Sword Art Online - Novel 01

Weitere Formate

Kunststoff-Einband
Im Jahr 2022 startet das virtuelle Rollenspiel "Sword Art Online", bei dem die Spieler vollends in die Fantasywelt Aincrad eintauchen können. Über ein technisches Hilfsmittel namens NerveGear, das die Sinneswahrnehmungen beeinflussen kann, empfinden die Gamer das Spiel als Realität. Einer der 10.000 auserwählten Spieler ist Kirigaya. Nachdem er die ersten Kämpfe erfolgreich bestanden hat, kann er sich plötzlich nicht mehr aus dem Spiel ausloggen! Kurz darauf verkünden die Entwickler des Systems, dass die Spieler die Welt erst dann verlassen können, wenn sie alle Endgegner der 100 Ebenen des Spiels besiegt haben. Damit beginnt die actiongeladene Reise …
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 16.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-1114-4
Verlag Tokyopop
Maße (L/B/H) 18,8/12,9/2,5 cm
Gewicht 306 g
Verkaufsrang 9095
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Virtual Reality wird bitterer ernst. Aktion, Spannung und eine fantastische Welt. Großartig sowohl als Manga, als auch die Novelle.

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Eine meiner Lieblingsreihen! Gefangen in der Online Welt! Für Fantasy Fans (das Nerdherz schlägt auch höher) ein absolutes Muss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Tödliche Falle in der Virtual Reality
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 09.06.2018

2022, in naher Zukunft. Darauf habe alle Gamer sehnsüchtigst gewartet: Sword Art Online, ein Virtual Reality Game, welche mittels NerveGear gespielt wird. Dank neuester Technik werden sämtliche Sinnesreize über den Helm direkt ins Hirn übertragen und die motorischen Bewegungen rein virtuell ausgeführt. Kirigaya "Kirito" war bere... 2022, in naher Zukunft. Darauf habe alle Gamer sehnsüchtigst gewartet: Sword Art Online, ein Virtual Reality Game, welche mittels NerveGear gespielt wird. Dank neuester Technik werden sämtliche Sinnesreize über den Helm direkt ins Hirn übertragen und die motorischen Bewegungen rein virtuell ausgeführt. Kirigaya "Kirito" war bereits als Betatester dabei und ist nun einer der ersten zehntausend Spieler, welche das online vernetzte Multiplayergame starten. Zuerst sind auch alle Gamer hellauf begeistert von Aincrad, der virtuellen, aus 100 Ebenen bestehenden Welt, doch dann meldet sich der Schöpfer des Spiel zu Wort und verkündet, dass sämtliche Gamer solange im Spiel gefangen sind, bis die ersten es schaffen, alle Ebenen durchzuspielen. Ein vorzeitiges Beendes des Spiels führt zum sofortigen Tod - sowohl virtuell als auch IRL (in real life). Das war vor 2 Jahren... Ein Buch, bei dem man sofort und ohne großen Anlauf in die Handlung katapultiert wird. Erzählt wird aus Kiritos Sicht, und die Hintergründe des Spieles werden so nach und nach beim Lesen erzählt. Neben den unterschiedlichen Reaktionen der Gamer auf die tödliche Falle und die Entwicklung von Gilden lernt man auch so einiges über Skills und Monster. Natürlich werden die Dungeons von Ebene zu Ebene immer schwerer zu bewältigen. Als Kirito auf die erfolgreiche Kämpferin Asuna trifft wird schnell klar, dass die beiden sich nicht nur kämpferisch ergänzen. Natürlich bleiben typische Gamerbegriffe bei dieser Story nicht aus, aber das Buch ist auch für Nicht-Gamer locker verständlich. Die Lovestory passt sich gut ein ohne kitschig zu sein und für Spannung und Intrige ist ebenfalls gesorgt. Diverse Mangabilder im Buch unterstützen das Kopfkino. Natürlich ist es schade, dass die ersten beiden Jahre komplett übersprungen wurden, aber irgendwie muss man ja Potential für Spin offs lassen. Das Buch kann als abgeschlossene Story gelesen werden.

Die virtuelle Realität bequem vom Bett aus.
von Tobias Lang aus Wernstein am Inn am 11.01.2015

Gefangen in einer virtuellen Welt, getrennt von Familie und Freunden. Sword Art Online spielt in naher Zukunft im Jahr 2024 in der es möglich ist Abenteuer, wie wir sie heute in Computerspielen bestreiten, virtuell zu erleben. Mit dem "NerveGear", der wie ein Helm aufgesetzt wird und sämtliche Sinneswahrnehmungen mimt , taucht d... Gefangen in einer virtuellen Welt, getrennt von Familie und Freunden. Sword Art Online spielt in naher Zukunft im Jahr 2024 in der es möglich ist Abenteuer, wie wir sie heute in Computerspielen bestreiten, virtuell zu erleben. Mit dem "NerveGear", der wie ein Helm aufgesetzt wird und sämtliche Sinneswahrnehmungen mimt , taucht der Benutzer in die wundersame mittelalterliche Fantasiewelt von Aincrad ein. In der Magie nicht existiert und die Spieler sogenannte Sword-Skills besitzen, Fähigkeiten die sie mit ihren Waffen einsetzen können. Das Levelsystem besitzt die Merkmale wie das von anderen MMO's unserer Zeit. Der Spieler bekommt Erfahrungspunkte für das erfüllen sogenannter Quests oder dem besiegen von Monstern die das Land durchstreifen, mit jedem aufgestiegenem Level wird er stärker. Kirigaya Kazuto, ein leidenschaftlicher VRMMORPG-Spieler (Virtual Reality Massively Multiplayer Online Role-Playing Game), ist der Protagonist in dieser Geschichte. Der Jugendliche geht sehr intensiv seiner Liebe zur virtuellen Welt nach. Als Beta-Tester des Spieles "Sword Art Online" ist Kirito bereits mit den Grundkenntnissen des Spieles bestens vertraut. Das Spiel selbst war ab Verkaufsstart heiß begehrt, und noch am ersten Verkaufstag waren die 10.000 Exemplare für das NerveGear vergeben. Am selben Abend wird die Welt von den meisten Spielern, die sich das Spiel gekauft haben, besucht. Auch Kirito (Kirigaya Kazuto's Benutzername) verbringt an dem Abend seine Freizeit in dem brandneuen virtuellen Abenteuer. Als er auf dem Markt der Anfängerstadt umherstreift, lernt er Klein kennen. Ein weiterer Spieler, der begeistert die neue Welt erkunden möchte. Nach anfänglichem Argwohn seitens Kirito, schließen sie sich zusammen und erfüllen Quests im Anfangsgebiet. Als Kirito zum Abendessen das Spiel beenden möchte, kann er sich nicht mehr aus dem Spiel abmelden. Zuerst tut er das als "Bug" des gerade erschienenen Spiels ab, ein völlig normaler Störfall. Doch als sie beide in die Hauptstadt gerufen werden, erfahren sie von der wahren Ursache, der Spieleentwickler von "Sword Art Online", Akihiko Kayaba hat die 10.000 Spieler in der Welt gefangen, sie können nur entkommen wenn sie sich zusammenschließen und sich zur 100sten Ebene durchkämpfen und somit das Spiel durchspielen. Im Sinne eines MMO's besitzen die Charaktere der Spieler Lebenspunkte, wenn sie auf Null sinken, stirbt der Charakter und der Mensch im Nervegear ebenfalls in der Realität. Der düstere Kampf ums überleben beginnt. Für mich eine der besten Light Novel die aus dem japanischen Raum zu uns auf dem Markt kam. Besonders für Fans von Computerspielen die mit dem Fachjargon von WoW oder Guild Wars 2 etwas anfangen können, ist die Geschichte wärmstens zu empfehlen. Man spürt förmlich wie der Tod den einzelnen Charakteren ein ständiger Begleiter ist. Zudem wächst der Protagonist im Laufe der Geschichte, er wird reifer, findet Freunde und erkennt das jeder Mensch Lasten besitzt, vor denen er gerne auch mal in eine schönere, illusionistische, träumerische Welt flieht.