Der Vampir

Eine Erzählung

Gruselkabinet

(2)
Der kalte Sommer des Jahres 1816 mit seinen endlosen Regenfällen und schauderhaften Gewittern ist nicht nur in die Klima-, sondern auch in die Kulturgeschichte eingegangen. Betraten in diesem Sommer doch gleich zwei "Gespenster" die Bühne der Literatur, die aus den Medien mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind: der künstliche Mensch des Dr. Frankenstein und der blutsaugende Vampir. Letzterer ist Protagonist zweier Erzählungen von Lord Byron und seinem Leibarzt John Polidori, die hier erstmals, neu übersetzt von Reinhard Kaiser, auf Deutsch in einem Band vereint sind.
Hervorgegangen sind die beiden Stücke aus einem Wettbewerb im Gespenstergeschichtenschreiben, den Byron initiiert hatte. Während dessen eigene Erzählung aber Fragment geblieben ist, wurde "Der Vampir" von Polidori von einem geschäftstüchtigen Verleger später unter Byrons Namen veröffentlicht und schuf so den modernen Mythos des literarischen Vampirs, der keineswegs nur ein Gewalttäter, sondern auch ein Edelmann und Verführer ist. Kein Geringerer als Goethe nannte diese Erzählung, die eigentlich von einem Arzt stammt, "Byrons bestes Product".
Reinhard Kaiser hat seiner kongenialen Übersetzung der Texte von Polidori und Byron einen Anhang mit zeitgenössischen erläuternden Texten, Zeittafel und Chronik sowie einem ausführlichen erzählenden Nachwort beigegeben.
Portrait
John William Polidori (1795 - 1821) begleitete den britischen Dichter Lord Byron (1788 - 1824) im Sommer des Jahres 1816 als Leibarzt an den Genfer See, wo die beiden auf Percy und Mary Shelley, die spätere Autorin des Dr. Frankenstein, trafen und sich mit einem folgenreichen Wettbewerb im Gespenstergeschichtenschreiben die Zeit vertrieben.
Reinhard Kaiser, geb. 1950, ist Schriftsteller und Übersetzer. Für seine Romane, Sachbücher, Editionen und Übersetzungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter zweimal den Deutschen Jugendliteraturpreis, den Geschwister-Scholl-Preis sowie den Niederrheinischen Literaturpreis. Reinhard Kaiser lebt in Frankfurt am Main.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Reinhard Kaiser
Seitenzahl 119
Erscheinungsdatum 22.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-67011-4
Reihe textura
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 20,5/13,3/1,2 cm
Gewicht 182 g
Abbildungen mit 8 Abbildungen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Vampir

Der Vampir

von John William Polidori, George Gordon Lord Byron
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=
Reisender ohne Gewerbe

Reisender ohne Gewerbe

von Charles Dickens
(1)
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=

für

29,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

unheimlich gut
von Blacky am 19.03.2014
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: England 1823: Percy Aubrey, der junge Spross einer noblen englischen Familie, begibt sich auf eine ausgedehnte Europa-Reise zu den Stätten der Antike. Zu seinem Begleiter hat er einen geheimnisvollen, charismatischen jungen Mann gewählt, der urplötzlich in der englischen Gesellschaft aufgetaucht ist: Lord Ruthven, ein notorischer Verführer, wie sich herausstellt... Inhalt: England 1823: Percy Aubrey, der junge Spross einer noblen englischen Familie, begibt sich auf eine ausgedehnte Europa-Reise zu den Stätten der Antike. Zu seinem Begleiter hat er einen geheimnisvollen, charismatischen jungen Mann gewählt, der urplötzlich in der englischen Gesellschaft aufgetaucht ist: Lord Ruthven, ein notorischer Verführer, wie sich herausstellt - aber bei weitem nicht nur das... Eine wahrhaft gruselige Geschichte, bei der sich das Grauen in der eigenen Phantasie abspielt. Vor allem bei den letzten Szenen hatte ich das Gefühl die Qualen des Percy Aubrey mittragen zu müssen. Sehr bzw. unheimlich gut !!!

Story etwas langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Riehen am 15.10.2009
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wie alle Gruselkabinetthörbucher ist auch dieses athmosphärisch toll, aber die Story selbst ist eher langweilig.