Warenkorb
 

To All the Boys I've Loved Before

(14)

Lara Jean keeps her love letters in a hatbox her mother gave her.
One for every boy she's ever loved. When she writes, she can pour
out her heart and soul and say all the things she would never say
in real life, because her letters are for her eyes only.Until
the day her secret letters are mailed, and suddenly Lara Jean's love
life goes from imaginary to out of control.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 12 - 18
Erscheinungsdatum 07.08.2014
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4071-4907-3
Verlag Scholastic Ltd.
Maße (L/B/H) 19,8/13/3 cm
Gewicht 298 g
Verkaufsrang 21
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,59
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

A great novel for teenies and every reader who wants to remember their teen-time. The charakters are crazy and lovable and the book made me laugh and reflect. Absolutely great. A great novel for teenies and every reader who wants to remember their teen-time. The charakters are crazy and lovable and the book made me laugh and reflect. Absolutely great.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Was wenn jeder deiner Ex-Freunde plötzlich einen Brief bekommt, den er eigentlich niemals lesen sollte? Charmant, witzig und mit ganz viel Herz erzählt. Ein tolles Buch! Was wenn jeder deiner Ex-Freunde plötzlich einen Brief bekommt, den er eigentlich niemals lesen sollte? Charmant, witzig und mit ganz viel Herz erzählt. Ein tolles Buch!

„Tolle Sommerlektüre!“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Der Schreibstil ist toll und das Englisch leicht zu verstehen. Das erleichtert den Einstieg in die Geschichte sehr.

Die Protagonistin ist sehr sympathisch, sodass man sich gut in sie hineinzuversetzen kann. So konnte ich richtig mit ihr mitfühlen, auch wenn es vereinzelt Stellen gab in denen ich ihre Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Aber trotzdem will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht und ob doch noch alles gut geht. Gegen Ende wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war es.

Die Handlung ist an sich sehr gut und unterhaltend. Allerdings hab es eine Sache, die mich gestört hat: Warum macht sich die Protagonistin keine Sorgen darüber wer anscheinend bei ihr zuhause war und die Briefe gestohlen hat? Ich hätte das nicht so einfach hingenommen. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt am Rande, der das Leseerlebnis für mich kaum beeinflusst hat.

"To all the Boys I've loved before" ist ein unterhaltsamer, spannender und schöner Sommerroman. Perfekt für schöne Lesestunden bei Sommerwetter.
Eine Empfehlung an alle, die eine leichte und schöne Lovestory für den Sommer suchen!
Der Schreibstil ist toll und das Englisch leicht zu verstehen. Das erleichtert den Einstieg in die Geschichte sehr.

Die Protagonistin ist sehr sympathisch, sodass man sich gut in sie hineinzuversetzen kann. So konnte ich richtig mit ihr mitfühlen, auch wenn es vereinzelt Stellen gab in denen ich ihre Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Aber trotzdem will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht und ob doch noch alles gut geht. Gegen Ende wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war es.

Die Handlung ist an sich sehr gut und unterhaltend. Allerdings hab es eine Sache, die mich gestört hat: Warum macht sich die Protagonistin keine Sorgen darüber wer anscheinend bei ihr zuhause war und die Briefe gestohlen hat? Ich hätte das nicht so einfach hingenommen. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt am Rande, der das Leseerlebnis für mich kaum beeinflusst hat.

"To all the Boys I've loved before" ist ein unterhaltsamer, spannender und schöner Sommerroman. Perfekt für schöne Lesestunden bei Sommerwetter.
Eine Empfehlung an alle, die eine leichte und schöne Lovestory für den Sommer suchen!

„Lara Jeans Bewährungsprobe in Liebesangelegenheiten u.a.Problemen :-)“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich mag Jenny Han`s einfühlsame Jugend-Romane, die ohne Kitsch-Faktor auskommen und die für Teenager oft so schwierigen Jahre (gefühltechnisch) zwischen 14 und 18 Jahren thematisieren.
In diesem 1.Band der „All the Boys“-Trilogie lernen wir Halb-Koreanerin/Amerikanerin Lara Jean Song kennen,die gerade an einem Wendepunkt ihres Lebens steht.Denn ihre geliebte große Schwester Margot, nach dem Tod der Mutter vor Jahren so etwas wie der hocheffiziente Fixpunkt im Leben der Familie, geht zum Studium nach Schottland.Damit rückt die scheue,zweite Tochter auf einmal,was Verantwortung und Organisation(!) der Familie betrifft, weit nach vorn, denn der Vater arbeitet als Mediziner viel und seine Töchter unterstützen ihn, wo sie können.
Nur Kitty, 9 j.Nesthäkchen mit unerfülltem Hundewunsch,hat bisher alle Freiheiten ,was sich nun aber ändern muss...
Als allerdings - wohl nicht durch Zufall - einige absolut ehrliche Briefe, die Lara Jean im Laufe der letzten Jahre immer nach Beendigung einer unglücklichen Verliebtheit ,als Abschluss der Angelegenheit :-, für sich(!) verfasst hatte, bei ihren Adressaten ankommen, gibt es für den 16j.Teenager ein spannendes neues Schuljahr. Denn nun ist keine Margot mehr da, die sie unterstützt, chauffiert,Essen einkauft und Tipps für Liebesangelegenheiten parat hat – Lara Jean ist selbst gefordert….
Eine vom Setting her typisch amerikanische Story und doch hat die Autorin es wieder geschafft, mich komplett für ihre sympathischen Protagonist(inn)en einzunehmen. Auch deutsche Teenager (weibliche:-) sollten sich gut mit der zurückhaltenden,verträumten Lara Jean identifizieren können. Die Fortsetzung heißt übrigens „P.S.I still love you“ .
P.S.Dies ist kein Brief-Roman !
Ich mag Jenny Han`s einfühlsame Jugend-Romane, die ohne Kitsch-Faktor auskommen und die für Teenager oft so schwierigen Jahre (gefühltechnisch) zwischen 14 und 18 Jahren thematisieren.
In diesem 1.Band der „All the Boys“-Trilogie lernen wir Halb-Koreanerin/Amerikanerin Lara Jean Song kennen,die gerade an einem Wendepunkt ihres Lebens steht.Denn ihre geliebte große Schwester Margot, nach dem Tod der Mutter vor Jahren so etwas wie der hocheffiziente Fixpunkt im Leben der Familie, geht zum Studium nach Schottland.Damit rückt die scheue,zweite Tochter auf einmal,was Verantwortung und Organisation(!) der Familie betrifft, weit nach vorn, denn der Vater arbeitet als Mediziner viel und seine Töchter unterstützen ihn, wo sie können.
Nur Kitty, 9 j.Nesthäkchen mit unerfülltem Hundewunsch,hat bisher alle Freiheiten ,was sich nun aber ändern muss...
Als allerdings - wohl nicht durch Zufall - einige absolut ehrliche Briefe, die Lara Jean im Laufe der letzten Jahre immer nach Beendigung einer unglücklichen Verliebtheit ,als Abschluss der Angelegenheit :-, für sich(!) verfasst hatte, bei ihren Adressaten ankommen, gibt es für den 16j.Teenager ein spannendes neues Schuljahr. Denn nun ist keine Margot mehr da, die sie unterstützt, chauffiert,Essen einkauft und Tipps für Liebesangelegenheiten parat hat – Lara Jean ist selbst gefordert….
Eine vom Setting her typisch amerikanische Story und doch hat die Autorin es wieder geschafft, mich komplett für ihre sympathischen Protagonist(inn)en einzunehmen. Auch deutsche Teenager (weibliche:-) sollten sich gut mit der zurückhaltenden,verträumten Lara Jean identifizieren können. Die Fortsetzung heißt übrigens „P.S.I still love you“ .
P.S.Dies ist kein Brief-Roman !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
6
0
0
0

YOU HAVE TO READ THIS BOOK!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"To all the boys I've loved before" is about the young girl called Lara Jean Covey. Every time she falls in love, she writes a love letter but she never sends it to the person she falls in love with. She puts it in a hat box she got... "To all the boys I've loved before" is about the young girl called Lara Jean Covey. Every time she falls in love, she writes a love letter but she never sends it to the person she falls in love with. She puts it in a hat box she got from her mother and forgets about that guy. But one day all the letters get send to the boys she wrote to. What's she is going to do now?... This is one of the cutest books I've ever read. The story about Lara Jean, her sisters and her crushes is so beautiful to read and you forget about everything else and fly literally through the pages. If you just have seen the movie on Netflix please go ahead and read the book too because to my opinion the book is much better than the movie! YOU JUST HAVE TO READ IT (if you're a fan of John Green and E. Lockhard or Morgan Manson too)!

Wohlfühllektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Lara Jeans Leben steht plötzlich alles Kopf. Nicht nur das ihre große Schwester aufs College geht, auch Ihre geheimen Liebesbriefe sind verschwunden. Als ihr bester Freund und Ex ihrer Schwester seinen in der Hand hält muss Sie sich etwas einfallen lassen. Ein tolles Buch für alle die gerade... In Lara Jeans Leben steht plötzlich alles Kopf. Nicht nur das ihre große Schwester aufs College geht, auch Ihre geheimen Liebesbriefe sind verschwunden. Als ihr bester Freund und Ex ihrer Schwester seinen in der Hand hält muss Sie sich etwas einfallen lassen. Ein tolles Buch für alle die gerade selber Erwachsen werden oder sich gerne daran zurück erinnern! Viele Facetten (frühe Tod der Mutter, der Zusammenhalt der Schwestern, der koreanische Einfluss,..) machen das Alltagsleben von Lara Jean zu etwas Besonderem. ACHTUNG SPOILER!!! Die Altersempfehlung ab 13 Jahren ist perfekt da Sexualität immer wieder ein Thema ist aber noch nichts passiert. Am Besten den 2. Teil gleich mit kaufen da es nahtlos weitergeht.

Träumerisch
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Lara Jean ist auf der einen Seite eine Träumerin, auf der anderen Seite Realist -aber da vielleicht nur mittelmäßig. So ist es auch zu erklären, dass ihre allergeheimsten Liebesbriefe an die Jungen, in die sie mal verliebt war,... Lara Jean ist auf der einen Seite eine Träumerin, auf der anderen Seite Realist -aber da vielleicht nur mittelmäßig. So ist es auch zu erklären, dass ihre allergeheimsten Liebesbriefe an die Jungen, in die sie mal verliebt war, und die das nie erfahren sollten, plötzlich erst verschwinden und dann auch noch versendet werden. Um dem entstehenden Chaos zu entkommen, erfindet Lara Jean einen Freund, da sie unmöglich zugeben kann, dass sie Josh, den Ex ihrer Schwester, irgendwie immer noch mag. Schließlich ist sie, obwohl Schluss und Margot im Ausland ist, immer noch fest überzeugt davon, dass die beiden wieder zusammen kommen. Aber anstatt den Schlamassel damit zu beheben, verstrickt sie sich in ihrer Geschichte.. Lara Jean ist ein liebenswerter Charakter. Was sie vom Leben will, ist ihr nicht so ganz klar, dem Leser auch nicht. Und schusselig kommt sie irgendwie rüber. Süß. Das Buch ist - sehr passend - aus Lara Jeans Sichtweise erzählt. Wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, kann man gar nicht wieder aufhören. Es macht richtig süchtig. Sehr schön geschrieben ist es auch. Super Lektüre, ich freue mich schon auf die Übersetzung des zweiten Bandes!