Meine Filiale

Brennen sollst du / Jacobi und Beck Bd. 1

Thriller

Jacobi und Beck Band 1

Frank Uhlmann

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen
  • Brennen sollst du / Jacobi und Beck Bd. 1

    dtv

    Sofort lieferbar

    9,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Brennen sollst du

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Atemlos, grausam, dämonisch

Ein Feld im Umland von Frankfurt. An einen Pfahl gekettet, eine verkohlte Frauenleiche. Kurz darauf das gleiche grauenvolle Szenario: eine Frau, verbrannt wie eine Hexe im Mittelalter. An beiden Tatorten entdeckt Polizeireporter Norman Jacobi religiöse Symbole. Eine Spur?

Jacobi wittert eine große Story. Die Historikerin Katharina Beck hofft hingegen, durch die Recherche endlich die Dämonen ihrer Vergangenheit zu besiegen. Bei ihrer gemeinsamen Suche entdecken sie weitere, bewusst gelegte Spuren – und erkennen, dass sie Figuren sind in einem Spiel, das sie nicht durchschauen. Und doch müssen sie weitermachen, denn plötzlich ist auch Jacobis Freundin Rebecca verschwunden …

Frank Uhlmann 1971 in Niedersachsen geboren, studierte Soziologie und Politikwissenschaft. Nach Tätigkeiten an verschiedenen Universitäten arbeitet er jetzt als Studienberater an der Universität in Gießen, wo er mit seiner Frau lebt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21552-7
Reihe Norman Jacobi und Katharina Beck 1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12/2,7 cm
Gewicht 284 g

Weitere Bände von Jacobi und Beck

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Geht einfach unter die Haut
von Literaturlounge eu aus Gießen am 25.07.2016

Was soll man sagen, ich hatte am Anfang wo ich das Taschenbuch sah ein gemischtes Gefühl. Hexenverbrennungen in Deutschland heute noch? Ist es nur ein Aufmerksamkeit erhaschendes Thema oder kann man den Thriller wirklich gut lesen und kann sich in die Geschichte einfügen? Des Weiteren kam mir der Gedanke an Herrn Stachelma... Was soll man sagen, ich hatte am Anfang wo ich das Taschenbuch sah ein gemischtes Gefühl. Hexenverbrennungen in Deutschland heute noch? Ist es nur ein Aufmerksamkeit erhaschendes Thema oder kann man den Thriller wirklich gut lesen und kann sich in die Geschichte einfügen? Des Weiteren kam mir der Gedanke an Herrn Stachelmann von Christian v. Ditfurth, der ja auch einen Historiker in einen Krimi eingebaut hat. Also war ich doch etwas skeptisch was dieses Buch betraf. Die ersten Seiten waren ein Erlebnis der besonderen Art. Die Situationen wurden in meinen Augen sehr plastisch beschrieben. Ich konnte das verbrannte Fleisch regelrecht riechen.Ich sah den Rauch über dem kleinen Ort in der Nähe von Frankfurt aufsteigen und konnte mir die Person des Journalisten Norman Jacobi sehr gut vorstellen.Man begibt sich in diesem Thriller wirklich in eine Achterbahn der Gefühle. Es wird immer schwerer, das Taschenbuch aus den Händen zu legen. Auch dass die Historikerin Katharina der Gegenpart zu Norman ist, kommt sehr klar rüber. Es wird alles recht schnell und schlüssig erklärt, wie die beiden aufeinander stoßen. Es werden keine großen Sprünge in der Story gemacht, auch wenn das Tempo teilweise atemberaubend ist. Auch meine Ängste, dass es eine Art Stachelmann wird, den ich ja nun wirklich auch sehr schätze, wurden komplett zerstreut. Es gibt immer wieder schnelle Wendungen, aber nie so, dass man denkt das ist nun unschlüssig. Der komplette Plot ist so ausgelegt, dass man ein kurzweiliges Taschenbuch in der Hand hält, was einen schnell fesselt und sicher viele Leser finden wird. Ich für meinen Teil, freue mich schon auf weitere Geschichten mit den doch sehr verschiedenen Charakteren! Es ist einfach ein Literaturtipp, für Menschen, die auf einen gut zu lesenden Thriller stehen, der teilweise wirklich sehr unter die Haut geht.

Solider Krimi
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 13.01.2015

Frank Uhlmann würzt seinen Debüt-Krimi “Brennen sollst du” mit all den Zutaten, die einen echten Thriller ausmachen: Eine alte Sekte, fiese Morde, einen durchgeknallten Killer, eine Historikerin, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und mittendrin einen sympathischen Helden, der hier Norman Jacobi heißt und, obwohl eigen... Frank Uhlmann würzt seinen Debüt-Krimi “Brennen sollst du” mit all den Zutaten, die einen echten Thriller ausmachen: Eine alte Sekte, fiese Morde, einen durchgeknallten Killer, eine Historikerin, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und mittendrin einen sympathischen Helden, der hier Norman Jacobi heißt und, obwohl eigentlich nur Journalist, plötzlich mitten in einer tödlichen Mordermittlung steckt. “Brennen sollst du” ist ein handwerklich solider Krimi, der zwar durchaus noch eine Prise Raffinesse und sprachliche Gewandtheit vertragen hätte, aber stets im richtigen Tempo vorankommt und dabei gut unterhält.

Auftakt einer neuen Krimi-Serie
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 24.11.2014

„Brennen sollst du" ist das literarische Debüt des 43jährigen Autors Frank Uhlmann. Die Hintergründe des Romans bilden religiöse Motive, die irgendwie an mittelalterliche Hexenverbrennungen erinnern. Und das in Deutschland heute? In der Nähe von Frankfurt, auf einer Wiese im Taunus wird die Leiche einer Frau gefunden - angeke... „Brennen sollst du" ist das literarische Debüt des 43jährigen Autors Frank Uhlmann. Die Hintergründe des Romans bilden religiöse Motive, die irgendwie an mittelalterliche Hexenverbrennungen erinnern. Und das in Deutschland heute? In der Nähe von Frankfurt, auf einer Wiese im Taunus wird die Leiche einer Frau gefunden - angekettet an einem Holzpfahl und umgeben von einem niedergebrannten Scheiterhaufen. Norman Jacobi, Polizeireporter bei den Frankfurter Nachrichten, wittert eine große Story. Am Tatort hat er religiöse Symbole entdeckt. Jacobi wendet sich an die Historikerin Katharina Beck, die ihm bei seinen Recherchen behilflich sein will. Nur wenige Tage geschieht ein weiterer grausamer Mord, eine zweite Frauenleiche wird gefunden, genauso hingerichtet auf einem Scheiterhaufen wie das erste Opfer. Bei ihrer gemeinsamen Suche entdecken Jacobi und Beck Spuren, die aber scheinbar bewusst gelegt worden sind. Von einer geheimnisvollen Sekte mit uralten Wurzeln? Außerdem ist plötzlich noch Jacobis Freundin Rebecca verschwunden - jetzt ist Eile geboten. Ein spannender Thriller, der besonders von den beiden Protagonisten Jacobi und Beck lebt. (Es gibt aber auch einen Erzählstrang aus der Sicht des Täters). Außerdem erfährt man auch viel über Hexenverfolgung in der Vergangenheit. Wie Autor und Verlag verraten haben, sollen nach „Brennen sollst du“ weitere Fälle mit Jacobi und Beck folgen.


  • Artikelbild-0