Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Herr Klee und Herr Feld

Roman


Das Schlimme am Altwerden ist, dass man jung bleibt

Mit dem Weggang von Frau Stöcklein müssen die jüdischen Brüder Kleefeld sich nach einer neuen Haushaltshilfe umsehen. Moritz (77) ist emeritierter Professor für Psychologie, sein Bruder Alfred(75) hat einst in mittelmäßigen Dracula-Filmen mitgewirkt. Bevor die beiden auch nur die Chance haben, in Rentner-Routine zu versinken, erscheint Zamira – mit jugendlichem Charme und Klugheit erobert sie die Herzen der alten Männer, und das Leben könnte einfach und schön sein, wäre Zamira nicht ausgerechnet Palästinenserin ...

Portrait
Michel Bergmann wurde 1945 als Kind jüdischer Eltern in einem Internierungslager in der Schweiz geboren. Nach einigen Jahren in Paris ziehen die Eltern nach Frankfurt am Main. Bergmann absolvierte eine Ausbildung bei der ›Frankfurter Rundschau‹, wird freier Journalist, später Autor, Regisseur und Produzent; er verfasst Drehbücher für Film und Fernsehen. ›Die Teilacher‹ ist sein erster Roman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14359-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,2 cm
Gewicht 316 g
Verkaufsrang 71194
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Zum Weinen schön. Die zwei alten Herren treffen nach Jahren wieder aufeinander, und immer noch können sie herrlich streiten. Über das Judentum, über Familie und über das Leben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine so wundervolle Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen. 2 Jüdische Brüder unter einem Dach und dann kündigt die Haushälterin!

Immer besser
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2013
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Immer besser wird diese Trilogie über die jüdische Familie Kleefeld. Die Brüder Alfred und Moritz wohnen seit kurzem zusammen. Der eine ist Snob und Hypochonder, der andere nur Hypochonder. Eine wundervolle Basis für ein gedeihliches Zusammenleben. Als dann die langjährige Haushälterin entnervt das Handtuch schmeisst, wählen d... Immer besser wird diese Trilogie über die jüdische Familie Kleefeld. Die Brüder Alfred und Moritz wohnen seit kurzem zusammen. Der eine ist Snob und Hypochonder, der andere nur Hypochonder. Eine wundervolle Basis für ein gedeihliches Zusammenleben. Als dann die langjährige Haushälterin entnervt das Handtuch schmeisst, wählen die Beiden unter 14 Bewerbungen ausgerechnet eine Dame mit palästinensischen Wurzeln. So nehmen die Dinge, in diesem Fall kann man ruhig von Zores sprechen, ihren Lauf....