Warenkorb
 

Esch, A: Lebenswelt des europäischen Spätmittelalters

Kleine Schicksale selbst erzählt in Schreiben an den Papst

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Menschen des späten Mittelalters, die sonst in keiner historischen Quelle zu Wort kämen, erzählen ihre kleinen Schicksale. Sie schreiben an den Papst und bitten um Beistand: Da geht es um Liebe und Tod, Krieg und Pest, Condottieri und Piraten, Pilgerfahrten und Hexenritte. Arnold Esch hat diese Stücke zu einem hinreißenden Buch verwoben, das uns durch alle Sphären führt: vom Himmel durch die Welt zur Hölle.
Aus Tausenden von unveröffentlichten Schreiben an den Papst hat Arnold Esch für diesen Band, der an die "Wahren Geschichten aus dem Mittelalter" anschließt, eine Auswahl getroffen. Doch diesmal kommen die Gesuche nicht nur aus dem mitteleuropäischen Raum, sondern aus ganz Europa, von Portugal bis Polen, von Schottland bis Sizilien. Kaum irgendwo sonst wird das Mittelalter so aus der Nähe betrachtet und gerade dadurch ungewöhnlich anschaulich und lebendig.
Portrait

Arnold Esch ist Professor für Mittelalterliche Geschichte und war bis zu seiner Emeritierung Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Rom. 2011 erhielt er den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 12.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-66770-1
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 22,3/14,4/3,8 cm
Gewicht 758 g
Abbildungen mit 35 Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Aus vatikanischen Archiven
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 17.10.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Autor erforscht das Archiv der Pönitentiarie in Rom, welches Einblicke in das Leben und den Alltag der Menschen des Mittelalters bietet. Die Gründe für die Eingaben an diese Stelle mögen uns heute banal und manchmal skurill erscheinen, für die Bittsteller und ihre Zeitgenossen waren sie jedoch alles andere als unwichtig. Ver... Der Autor erforscht das Archiv der Pönitentiarie in Rom, welches Einblicke in das Leben und den Alltag der Menschen des Mittelalters bietet. Die Gründe für die Eingaben an diese Stelle mögen uns heute banal und manchmal skurill erscheinen, für die Bittsteller und ihre Zeitgenossen waren sie jedoch alles andere als unwichtig. Vergessen wir nicht, welchen Stellenwert die Religion in der damaligen Zeit hatte und wie tief der Glaube an Himmel und Hölle verwurzelt war. Die hier behandelten Schicksale zeigen den mittelalterlichen Alltag, wie er in der grossen Geschichtsschreibung unerwähnt bleibt, das macht den Reiz dieser Quelle aus.