Warenkorb

Magdala de Nemure - May your soul rest in Magdala

Bd. 1

Wir befinden uns in jenem bewegten Zeitalter, in dem die Menschen nach neuen Technologien und Territorien suchen. Der Alchemist Kusler wird in eine Stadt am Rand der Frontlinie versetzt und lernt dort die weiße Nonne Fenesis kennen. Bald erkennt er, dass sie ein mysteriöses Geheimnis umgibt…
Eine packende Fantasy-Geschichte über Alchemie und das gelobte Land mit dem verheißungsvollen Namen… Magdala.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 188
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 18.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95798-133-2
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 21,8/12,8/2 cm
Gewicht 174 g
Illustrator Aco Arisaka
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

tolle Fortsetzung!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 10.12.2015
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Buchinhalt: Der Manga hat im Grunde zwei Handlungsstränge: Kusler, Fenesis und Weland sind noch immer damit befasst, das sagenumwobene Damaskus-Stahl herzustellen. Keiner scheint das „Rezept“ dafür zu kennen – bis auf Iriene, die der Schmiedezunft vorsteht…. Im 2. Abschnitt sodann macht sich die kleine Gruppe auf, auf der Suc... Buchinhalt: Der Manga hat im Grunde zwei Handlungsstränge: Kusler, Fenesis und Weland sind noch immer damit befasst, das sagenumwobene Damaskus-Stahl herzustellen. Keiner scheint das „Rezept“ dafür zu kennen – bis auf Iriene, die der Schmiedezunft vorsteht…. Im 2. Abschnitt sodann macht sich die kleine Gruppe auf, auf der Suche nach dem legendären Magdala nach Kazan umzusiedeln, einen Ort entfernt von den Kampfhandlungen. Iriene hat sich der Gruppe angeschlossen und in ihr findet Fenesis endlich eine Freundin…. Persönlicher Eindruck: Der Manga hat neuen Schwung bekommen, seit Iriene mit zu den Hauptfiguren zählt. Meiner Meinung nach hat die Story mehr Tiefgang bekommen und macht nun umso mehr Spaß. Noch immer liegt ein ganz spezielles Augenmerk auf der Beziehung zwischen Fenesis, der Nonne mit den Tierohren, und Kusler, dem unnahbaren Alchemisten. Da scheint sich ganz langsam was anzubahnen, denn so egal, wie beide tun, sind sie einander nicht. Weland hingegen wird blasser und tritt mehr in den Hintergrund, doch das mag auch daran liegen, dass im vorliegenden Band mehr auf die neue Hauptfigur eingegangen wird. Vom Zeichnerischen her ist der Manga top, er wartet mit drei Farbseiten auf und auch in den Panels wird auf Details und Hintergrund geachtet. Gefühl, Spannung und fantasyhistorischer Kontext kommen prima rüber und so wird das Lesen zu einem Vergnügen. Was mir gut gefallen hat, ist das Gespräch zwischen Fenesis und Iriene, in dem deutlich wird, dass die beiden (noch?) keine Konkurrenten sind um die Gunst von Kusler. Fenesis redet von Iriene als „großer Schwester“ und so kommt Iriene sofort gut in der Gruppe an. Die Charaktere sind durchweg plastisch angelegt und das Setting bildhaft und nachvollziehbar. Alles in allem eine gelungene Fortsetzung, die verdient 5 Sterne erhält.