Warenkorb
 

Der Seidenspinner

Ein neuer Fall für Cormoran Strike. Ungekürzte Lesung

Die Cormoran-Strike-Reihe 2

(51)

Ein neuer Fall für Cormoran Strike

Als der Romanautor Owen Quine spurlos verschwindet, bittet seine Frau den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe. Es ist nicht das erste Mal, dass Quine für einige Tage abgetaucht ist, und sie möchte, dass Strike ihn findet und nach Hause zurückbringt. Doch schon zu Beginn seiner Ermittlungen wird Strike klar, dass mehr hinter Quines Verschwinden steckt, als seine Frau ahnt. Der Schriftsteller hat soeben ein Manuskript vollendet, das scharfzüngige Porträts beinahe jeder Person aus seinem Bekanntenkreis enthält. Sollte das Buch veröffentlicht werden, würde es Leben zerstören – zahlreiche Menschen hätten also allen Grund, Quine zum Schweigen zu bringen.

Als Quine tatsächlich tot aufgefunden wird, brutal ermordet unter bizarren Umständen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das wahre Motiv des skrupellosen Mörders aufzudecken – eines Mörders, wie Strike ihm noch nie zuvor begegnet ist …

Absolut fesselnd und voller unerwarteter Wendungen: Der Seidenspinner ist der zweite Roman der hochgelobten Krimiserie um den Ermittler Cormoran Strike und seine entschlossene junge Assistentin Robin Ellacott.

(3 mp3-CDs, Laufzeit: 16h 36)

Portrait
Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall. Der Seidenspinner ist der zweite Band der hochgelobten Krimiserie um den Ermittler Cormoran Strike. Band eins, Der Ruf des Kuckucks, erschien 2013.

Dietmar Wunder leiht seit Jahren Hollywoodstars wie Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und Daniel Craig seine Stimme. Außerdem ist er als Synchronregisseur und -autor tätig und ein gefragter Hörbuchsprecher. Er hat für Random House Audio bereits das Hörbuch zu Robert Galbraiths erstem Roman, „Der Ruf des Kuckucks”, gelesen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Dietmar Wunder
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 21.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783837128611
Genre Krimi/Thriller
Verlag Random House Audio
Originaltitel The Silkworm - A Cormoran Strike Novel (Sphere, London 2014)
Spieldauer 996 Minuten
Verkaufsrang 1.134
Hörbuch (MP3-CD)
9,99
bisher 11,99

Sie sparen: 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Cormoran-Strike-Reihe

  • Band 1

    36503677
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (104)
    Hörbuch
    11,59
    bisher 13,99
  • Band 2

    39178197
    Der Seidenspinner
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    Hörbuch
    9,99
    bisher 11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    44120029
    Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (49)
    Hörbuch
    19,99
    bisher 23,99
  • Band 4

    133374651
    Weißer Tod
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    Hörbuch
    19,99
    bisher 22,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Auch im zweiten Buch mit Privatermittler Cormoran Strike geht es bedächtig zu. Allerdings besticht diese Reihe mehr durch dessen Eigentümlichkeiten. Gute Bettlektüre! Auch im zweiten Buch mit Privatermittler Cormoran Strike geht es bedächtig zu. Allerdings besticht diese Reihe mehr durch dessen Eigentümlichkeiten. Gute Bettlektüre!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Idee einen abgehalfterten Dedektiv und seine Sekretärin zu einem charmanten Ermittlerduo zu machen, ist großartig. Die Umsetzung ist hier aber leider etwas langatmig geraten. Die Idee einen abgehalfterten Dedektiv und seine Sekretärin zu einem charmanten Ermittlerduo zu machen, ist großartig. Die Umsetzung ist hier aber leider etwas langatmig geraten.

Frauke Geiger, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Der 2. Teil ist von der Story etwas abstrus, aber die Charaktere gefallen mir sehr. Galbraiths Schreibstill ist manchmal ausladend und sehr detailliert, jedoch immer fesselnd. Der 2. Teil ist von der Story etwas abstrus, aber die Charaktere gefallen mir sehr. Galbraiths Schreibstill ist manchmal ausladend und sehr detailliert, jedoch immer fesselnd.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Dieser Krimi glänzt durch seine Komplexität und seine Tiefe - genau wie bereits der Vorgänger. Spannende Detektivgeschichte mit sympathischen Hauptcharakteren. Dieser Krimi glänzt durch seine Komplexität und seine Tiefe - genau wie bereits der Vorgänger. Spannende Detektivgeschichte mit sympathischen Hauptcharakteren.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Der zweite Fall für Cormoran Strike und seine treue Sekretärin Robin gefällt mir noch besser als der erste!
Wieder ein echtes Lesevergnügen!
Der zweite Fall für Cormoran Strike und seine treue Sekretärin Robin gefällt mir noch besser als der erste!
Wieder ein echtes Lesevergnügen!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Für mich ein etwas schwächerer Teil der Reihe, doch wieder interessante Figuren ... Cormoran Strike brummig wie eh und je. Außerdem spielt es in der Verlagsbranche - das hat was! Für mich ein etwas schwächerer Teil der Reihe, doch wieder interessante Figuren ... Cormoran Strike brummig wie eh und je. Außerdem spielt es in der Verlagsbranche - das hat was!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der zweite Fall für Cormoran Strike! Ruhiger Schreibstil, unerwartete Wendungen und spannend bis zum Schluss. Klare Empfehlung für die Reihe! Der zweite Fall für Cormoran Strike! Ruhiger Schreibstil, unerwartete Wendungen und spannend bis zum Schluss. Klare Empfehlung für die Reihe!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Solider, klassischer Krimi und das im besten Sinn. Leider zu lang. Solider, klassischer Krimi und das im besten Sinn. Leider zu lang.

„Unglaublich gut!“

Ilse Juliane, Thalia-Buchhandlung Dresden

Es ist, mal wieder, das reinste Vergnügen sich mit Robin und Strike in die Ermittlungsarbeit zu stürzen.
Der mürrischen Art des Ermittlers Cormoran Strike versucht seine Assistentin Robin mit fröhlicher Gelassenheit entgegen zu treten. Damit sehr erfolgreich werden die zwei immer mehr zu einem unschlagbaren Team!
Doch Robins Verlobung beginnt unter ihrer Leidenschaft für die Verbrecherjagt zu erzittern, während Strike mit der anstehenden Hochzeit seiner Ex-Verlobten zu kämpfen hat.
Neben den absolut sympathischen Ermittlern schafft es der Autor, auch in diesem Teil, skurrile Protagonisten zu zeichnen die alle, auf ihre Art, besonders sind.
Vom Umhang und Hut tragenden Opfer über einen trinkenden Lektor bis hin zur Schundroman schreibenden Geliebten hat so ziemlich jeder in dieser Geschichte sein Päckchen zu tragen. Diese werden im Netz des Seidenspinners der Öffentlichkeit zur Schau gestellt und machen damit praktische jeden zum potentiellen Mörder!
Es ist, mal wieder, das reinste Vergnügen sich mit Robin und Strike in die Ermittlungsarbeit zu stürzen.
Der mürrischen Art des Ermittlers Cormoran Strike versucht seine Assistentin Robin mit fröhlicher Gelassenheit entgegen zu treten. Damit sehr erfolgreich werden die zwei immer mehr zu einem unschlagbaren Team!
Doch Robins Verlobung beginnt unter ihrer Leidenschaft für die Verbrecherjagt zu erzittern, während Strike mit der anstehenden Hochzeit seiner Ex-Verlobten zu kämpfen hat.
Neben den absolut sympathischen Ermittlern schafft es der Autor, auch in diesem Teil, skurrile Protagonisten zu zeichnen die alle, auf ihre Art, besonders sind.
Vom Umhang und Hut tragenden Opfer über einen trinkenden Lektor bis hin zur Schundroman schreibenden Geliebten hat so ziemlich jeder in dieser Geschichte sein Päckchen zu tragen. Diese werden im Netz des Seidenspinners der Öffentlichkeit zur Schau gestellt und machen damit praktische jeden zum potentiellen Mörder!

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Robin & Cormoran ermitteln wieder!!! Wie schon im ersten Teil bleibt es bis zur letzten Seite spannend. Robin & Cormoran ermitteln wieder!!! Wie schon im ersten Teil bleibt es bis zur letzten Seite spannend.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein klassischer englischer Detektivroman in der neuen Zeit. Besonders der skurrile Charakter von Cormoran Strike ist perfekt für einen privaten Ermittler in London. Ein klassischer englischer Detektivroman in der neuen Zeit. Besonders der skurrile Charakter von Cormoran Strike ist perfekt für einen privaten Ermittler in London.

Zweiter Fall für Comoran Strike, welcher noch verzwickter ist als sein erster! Wieder einmal wird der Leser auf eine klassische Jagd nach Indizien und Geständnissen mitgenommen. Zweiter Fall für Comoran Strike, welcher noch verzwickter ist als sein erster! Wieder einmal wird der Leser auf eine klassische Jagd nach Indizien und Geständnissen mitgenommen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie schon beim ersten so auch beim zweiten Band. Man ist untröstlich dass man nicht sofort den dritten Teil zur Hand hat... Wie schon beim ersten so auch beim zweiten Band. Man ist untröstlich dass man nicht sofort den dritten Teil zur Hand hat...

„Wer war's?“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Ein neuer Fall wartet auf den privaten Ermittler Cormoran Strike. Dieses Mal verschlägt es ihn in die Verlagswelt, wo er sich auf die Spur des extrovertierten Autors Owen Quine begibt, der nach der Vollendung seines skandalösen Romans verschwunden ist.
Das Buch hat mich mit seiner lebhaften Sprache, seinen vielschichtigen Charakteren, seinem gut konstruierten Fall und seinem schlüssigen Ende mehr als überzeugt. Wirklich sehr zu empfehlen!
Ein neuer Fall wartet auf den privaten Ermittler Cormoran Strike. Dieses Mal verschlägt es ihn in die Verlagswelt, wo er sich auf die Spur des extrovertierten Autors Owen Quine begibt, der nach der Vollendung seines skandalösen Romans verschwunden ist.
Das Buch hat mich mit seiner lebhaften Sprache, seinen vielschichtigen Charakteren, seinem gut konstruierten Fall und seinem schlüssigen Ende mehr als überzeugt. Wirklich sehr zu empfehlen!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Für mich stimmt hier alles. Strike und Robin sind ein Duo, dem man noch viele Fälle wünscht. Mir gefällt der ruhige und detaillierte Erzählfluss, der sich viel Zeit nimmt. Für mich stimmt hier alles. Strike und Robin sind ein Duo, dem man noch viele Fälle wünscht. Mir gefällt der ruhige und detaillierte Erzählfluss, der sich viel Zeit nimmt.

„Strike zum Zweiten“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein bestialischer Mord, herrlich arrogante Verdächtige, verzweifelte Geliebte und eine Assistentin, die ihm "einheizt"- Strike hat alle Hände voll zu tun! Dieser klassischer Detektivroman, Detail verliebt beobachtet & beschrieben, lebt vor allem durch die liebenswerten Hauptfiguren, mit denen ich gerne noch mehr Fälle lösen möchte. Ein bestialischer Mord, herrlich arrogante Verdächtige, verzweifelte Geliebte und eine Assistentin, die ihm "einheizt"- Strike hat alle Hände voll zu tun! Dieser klassischer Detektivroman, Detail verliebt beobachtet & beschrieben, lebt vor allem durch die liebenswerten Hauptfiguren, mit denen ich gerne noch mehr Fälle lösen möchte.

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Vielleicht sogar besser als der erste Fall.. Vielleicht sogar besser als der erste Fall..

„Cormoran Strike, die II.“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer bei Kriminalromanen auf Fingernagel-kauende Spannung erpicht ist, sollte selbige von diesem zweiten "Cormoran-Strike"-Fall lassen, denn das ist nicht so Mr.Galbraith`s (=J.K.Rowlings) Ding...:-)
Stattdessen lesen wir hier einem dicken Ermittler-Krimi, dessen "Held", der Afghanistan-Veteran und Detektiv Strike (und seine ambitionierte Sekretärin Robin Ellacott), dieses Mal in der englischen Verlagswelt unterwegs ist.
Da Strike nach dem aufsehenerregenden Lula-Landry-Fall (s."Der Ruf des Kuckucks") mittlerweile ein gefragter Mann ist,könnten sich seine finanziellen Probleme nun langsam in Luft auflösen; alleine die neuen Beschattungs/Untreue beinhaltenden Aufträge sind gelinde gesagt langweilig.
Als daher die verhärmte Ehefrau des schrägen Autor Owen Quine zu Strike und Robin kommt, um sie zu bitten, ihren abgetauchten Gatten wiederzufinden ,sagt Strike ihr zu. Das jener etwas spezielle, sexbesessene Autor kurz danach aber unter ziemlich ekligen Umständen tot von Strike entdeckt wird, ist für die Glaubwürdigkeit seiner Ehefrau allerdings nicht sehr hilfreich.Denn die Polizei ist Anschuldigungen aus der Verlagswelt, ein gruselig-schlechterSchlüsselroman des Autors sei der Grund für seinen Tod, nicht gewillt zu folgen und verhaftet schließlich Leonora Quine. Strike , dem der heftige vorweihnachtliche Winter wegen seiner Kriegsverletzung dauernd "ein Bein stellt", muss also nun in einem Umfeld ermitteln, wo Selbstdarstellung und Lügen quasi Hand in Hand gehen und er Robin öfters braucht, als ihm lieb ist...
Indem wir Strike und seiner eifrigen Gehilfin sozusagen über die Schulter sehen, können wir Leser quasi mitermitteln: nicht ganz ohne ist allerdings der relativ große Personenkreis an Verdächtigen.
Und die ihm eventuell zuzuordnenden ;beleidigend dargestellten Figuren aus dem noch nicht veröffentlichten Schlüssel-Roman des Toten erfordern schon ein gewissen Dranbleiben am Buch.
Trotzdem hat J.K. es wieder geschafft ,uneingeschränkt der Dicke des Romans, durch ihre treffenden Beschreibungen von Örtlichkeiten und/oder schrägen Autoren bzw.Verlagsleuten, quasi einen Film vor meinen Augen ablaufen zulassen.
Auch die sich weiterentwickelnde Beziehung zwischen Robin, die nicht länger nur Sekretärin und Gehilfin,sondern selber Ermittlerin sein möchte, Strike,der sie extrem sympathisch findet, aber noch an seiner alten Liebe "knackt" und Matthew,dem zukünftigen Mann an Robins Seite, der mit seiner Eifersucht kämpft und sich dringend mit seiner Liebsten aussprechen müsste ; das alles hat weiteres Potential und ist angenehm wegzulesen.
Wer den durchgeknallten Owen Quine aber tatsächlich kaltblütig abgemurkst hat, sollten Sie dann schon ruhig selber nachlesen.... :-)
Wer bei Kriminalromanen auf Fingernagel-kauende Spannung erpicht ist, sollte selbige von diesem zweiten "Cormoran-Strike"-Fall lassen, denn das ist nicht so Mr.Galbraith`s (=J.K.Rowlings) Ding...:-)
Stattdessen lesen wir hier einem dicken Ermittler-Krimi, dessen "Held", der Afghanistan-Veteran und Detektiv Strike (und seine ambitionierte Sekretärin Robin Ellacott), dieses Mal in der englischen Verlagswelt unterwegs ist.
Da Strike nach dem aufsehenerregenden Lula-Landry-Fall (s."Der Ruf des Kuckucks") mittlerweile ein gefragter Mann ist,könnten sich seine finanziellen Probleme nun langsam in Luft auflösen; alleine die neuen Beschattungs/Untreue beinhaltenden Aufträge sind gelinde gesagt langweilig.
Als daher die verhärmte Ehefrau des schrägen Autor Owen Quine zu Strike und Robin kommt, um sie zu bitten, ihren abgetauchten Gatten wiederzufinden ,sagt Strike ihr zu. Das jener etwas spezielle, sexbesessene Autor kurz danach aber unter ziemlich ekligen Umständen tot von Strike entdeckt wird, ist für die Glaubwürdigkeit seiner Ehefrau allerdings nicht sehr hilfreich.Denn die Polizei ist Anschuldigungen aus der Verlagswelt, ein gruselig-schlechterSchlüsselroman des Autors sei der Grund für seinen Tod, nicht gewillt zu folgen und verhaftet schließlich Leonora Quine. Strike , dem der heftige vorweihnachtliche Winter wegen seiner Kriegsverletzung dauernd "ein Bein stellt", muss also nun in einem Umfeld ermitteln, wo Selbstdarstellung und Lügen quasi Hand in Hand gehen und er Robin öfters braucht, als ihm lieb ist...
Indem wir Strike und seiner eifrigen Gehilfin sozusagen über die Schulter sehen, können wir Leser quasi mitermitteln: nicht ganz ohne ist allerdings der relativ große Personenkreis an Verdächtigen.
Und die ihm eventuell zuzuordnenden ;beleidigend dargestellten Figuren aus dem noch nicht veröffentlichten Schlüssel-Roman des Toten erfordern schon ein gewissen Dranbleiben am Buch.
Trotzdem hat J.K. es wieder geschafft ,uneingeschränkt der Dicke des Romans, durch ihre treffenden Beschreibungen von Örtlichkeiten und/oder schrägen Autoren bzw.Verlagsleuten, quasi einen Film vor meinen Augen ablaufen zulassen.
Auch die sich weiterentwickelnde Beziehung zwischen Robin, die nicht länger nur Sekretärin und Gehilfin,sondern selber Ermittlerin sein möchte, Strike,der sie extrem sympathisch findet, aber noch an seiner alten Liebe "knackt" und Matthew,dem zukünftigen Mann an Robins Seite, der mit seiner Eifersucht kämpft und sich dringend mit seiner Liebsten aussprechen müsste ; das alles hat weiteres Potential und ist angenehm wegzulesen.
Wer den durchgeknallten Owen Quine aber tatsächlich kaltblütig abgemurkst hat, sollten Sie dann schon ruhig selber nachlesen.... :-)

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Klassischer Krimi aus der Feder von Harry-Potter-Autorin Rowling. Gute Atmosphäre, eher etwas für Leser des englischen Landhauskrimis à la Elizabeth George. Klassischer Krimi aus der Feder von Harry-Potter-Autorin Rowling. Gute Atmosphäre, eher etwas für Leser des englischen Landhauskrimis à la Elizabeth George.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Richtig spannender Krimi um einen verschwundenen Schriftsteller in London. Privatermittler Cormoran Strike muss all sein Können aufbieten, um diesen Fall zu lösen. Richtig spannender Krimi um einen verschwundenen Schriftsteller in London. Privatermittler Cormoran Strike muss all sein Können aufbieten, um diesen Fall zu lösen.

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Robert Galbraith=J.K.Rowling= Spannung ohne Firlefanz!
Beste britische Krimi-Kost!
Robert Galbraith=J.K.Rowling= Spannung ohne Firlefanz!
Beste britische Krimi-Kost!

„Ein weiterer Fall mit Robin & Strike “

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Ein neuer Fall für Strike und Robin. Der Schriftsteller Qwen Quine ist verschwunden und seine Ehefrau bittet Privatdetektiv Strike die Ermittlungen aufzunehmen. Quine ist schon des öfteren verschwunden aber nach kurzer Zeit wieder aufgetaucht. Diesmal hat seine Ehefrau ein ungutes Gefühl und nach kurzer Suche wird er ermordet aufgefunden. Auf die gleiche Weise, wie es in seinem nicht veröffentlichten Buch beschrieben wird.

Ich bin wieder mal begeistert. Ich war hoch erfreut als der 2. Teil des Ermittler Duos Strike & Robin heraus kam und wurde nicht enttäuscht. Ein spannender und intelligenter Krimi.
Ein neuer Fall für Strike und Robin. Der Schriftsteller Qwen Quine ist verschwunden und seine Ehefrau bittet Privatdetektiv Strike die Ermittlungen aufzunehmen. Quine ist schon des öfteren verschwunden aber nach kurzer Zeit wieder aufgetaucht. Diesmal hat seine Ehefrau ein ungutes Gefühl und nach kurzer Suche wird er ermordet aufgefunden. Auf die gleiche Weise, wie es in seinem nicht veröffentlichten Buch beschrieben wird.

Ich bin wieder mal begeistert. Ich war hoch erfreut als der 2. Teil des Ermittler Duos Strike & Robin heraus kam und wurde nicht enttäuscht. Ein spannender und intelligenter Krimi.

„Der zweite Cormoran Strike“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Sie müssen den ersten "Strike" unbedingt lesen. Denn jetzt im Zweiten lernen wir die Charaktere noch besser kennen. Der Fall ist genial, es spielt im Verlags- und Schriftstellermilieu. Galbraith kann einfach toll erzählen!! Sie müssen den ersten "Strike" unbedingt lesen. Denn jetzt im Zweiten lernen wir die Charaktere noch besser kennen. Der Fall ist genial, es spielt im Verlags- und Schriftstellermilieu. Galbraith kann einfach toll erzählen!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
29
18
3
0
1

Der beste Krimi, den ich je gelesen habe
von Bettina Dworatzek am 23.08.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Als ich mir Gedanken machte, was ich in dieser Rezension schreiben sollte, ist mir klar geworden, dass J. K. Rowling, hier alias Robert Galbraith, meine absolute Lieblingsautorin ist. Ich halte sie tatsächlich für die beste Autorin, die ich kenne, weil sie es vermag, den totalen Überblick zu behalten. In... Als ich mir Gedanken machte, was ich in dieser Rezension schreiben sollte, ist mir klar geworden, dass J. K. Rowling, hier alias Robert Galbraith, meine absolute Lieblingsautorin ist. Ich halte sie tatsächlich für die beste Autorin, die ich kenne, weil sie es vermag, den totalen Überblick zu behalten. In ihren über 600-seitigen Krimis schafft sie es, von Anfang an kleine Details einzuflechten, die am Ende alle, wie Puzzleteile, an die richtige Stelle rutschen und die Lösung des Falls glasklar erscheint. Diesen Überblick über alles zu behalten; die Hinweise einzustreuen, als würden sie genau in diese Szene gehören, ohne dass der Leser vermutet, dass sie für die Aufklärung des Falls essentiell sind; das halte ich für wahres schriftstellerisches Können. Dabei sind die Szene so bildhaft geschrieben, dass ich beim Lesen die ganze Zeit dachte, ich sei mitten im Geschehen. Immer wieder faszinierend finde ich dabei, dass Robin, Strikes Assistentin, die einzige Figur ist, die vom Äußerlichen her attraktiv beschrieben wird. Cormoran Strike, mit seiner Prothese und dem ?Schamhaar? auf dem Kopf hingegen, weckt damit sicher keinerlei Identifikationswünsche. Und doch ist er ein Protagonist, den man bewundert. Der 2. Fall führt Robin und Cormoran in die Verlagsbranche. Sie ermitteln, zeitgleich mit der Polizei, im Mordfall eines Autoren, dessen Werke ich als pornografisch widerwärtig und total durchgeknallt bezeichnen würde. Robin ist froh, dass sie bei Strike weiterarbeiten kann und versucht ihn dazu zu bewegen, sie als Ermittlerin auszubilden. Die Fälle von Cormoran Strike sind die besten Krimis, die ich je gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband. Mein Dank geht an die Übersetzer Wulf Bergner, Christoph Göhler und Kristof Kurz für ihre sicher mühevolle aber ausgezeichnete Arbeit.

Persönlich nah
von Hortensia13 am 09.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Detektei vom Ermittler Cormoran Strike bekommt mehr Aufträge seit er den angeblichen Selbstmord eines Modells gelöst hat. So kommt es, dass eines Tages Leonora Quine Strike beauftragt ihren verschwundenen Mann und Schriftsteller Owen Quine zu finden. Es wird schnell klar, dass mehr hinter seinem Verschwinden und seinem neusten... Die Detektei vom Ermittler Cormoran Strike bekommt mehr Aufträge seit er den angeblichen Selbstmord eines Modells gelöst hat. So kommt es, dass eines Tages Leonora Quine Strike beauftragt ihren verschwundenen Mann und Schriftsteller Owen Quine zu finden. Es wird schnell klar, dass mehr hinter seinem Verschwinden und seinem neusten unveröffentlichen Buch liegt. Besonders als Strike in tot findet, verstümmelt darstellt wie er es selbst geschrieben hatte. Wer fühlte sich durch sein Manuskript angegriffen und wollte sich an Quine rächen? In diesem zweiten Roman rund um den Privatermittler Cormoran Strike erschien er und seine Assistentin Robin mir näher als im ersten. Es wird auf viel persönliches von beiden näher betrachtet. Die Ermittlung selbst zog sich für mich wieder etwas in die Längen, weil lange nichts spektakuläres passiert und alles so vor sich her dümpelt. Aber wegen dem Ermittlerduo werde ich den dritten Band auch lesen.

Geniale Verlagswelt-Satire
von Lisa F. aus Berlin am 11.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Mord bringt die Schriftsteller- und Verlagswelt in Aufruhr - das ist genau mein Ding. Dieser Teil konnte mich mehr fesseln als der erste und ich hatte richtig Spaß dabei, das Buch zu lesen. Cormoran und Robin finde ich auch immer mehr sympathisch.