Warenkorb
 

Der Wissenschaftswahn

Warum der Materialismus ausgedient hat

(1)
Lässt sich die Welt rein auf materieller Grundlage erklären? Sitzt unser Bewusstsein wirklich im Gehirn? Rupert Sheldrake beweist in "Wissenschaftswahn", dass das materialistische Weltbild nicht mehr haltbar ist. Der preisgekrönte Biologe zeigt anhand von zehn »Dogmen«, dass die meisten Forscher an Vorstellungen festhalten, die längst überholt sind. Er nimmt uns mit auf einen faszinierenden Weg in ein neues, grenzüberschreitendes Denken in den Wissenschaften.
Portrait
Der Biologe und Bestsellerautor Rupert Sheldrake, geb.1942 in England, gehört zu den Vorreitern eines neuen ganzheitlichen Weltbildes, das Naturwissenschaft und Spiritualität miteinander verbindet. Seine Theorie der morphogenetischen Felder entwirft die Vision eines lebenden, sich entwickelnden Universums, das über eine eigene Form von Gedächtnis verfügt. Rupert Sheldrake hält weltweit Vorträge und ist Autor internationaler Bestseller wie "Das Gedächtnis der Natur" und "Der siebte Sinn der Tiere".
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 14.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30060-2
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/3,7 cm
Gewicht 586 g
Originaltitel The Science Delusion
Übersetzer Jochen Lehner
Buch (Taschenbuch)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Zukunftsperspektiven
von Peter Walder - Gottsbacher aus Innsbruck am 05.10.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Wenn man/frau sich Sheldrake´s neue Sicht der Welt so richtig auf der Zunge zergehen läßt, dann bleibt von unserer jetzigen Weltanschauung wenig beim Alten. Eine faszinierende Lektüre, die zum Denken und Umdenken anregen kann, und unsere Welt wieder mehr ins Gleichgewicht bringen könnte.