Töchter der See

Roman

Die Irland-Trilogie Band 3

Nora Roberts

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Töchter der See

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Drei Schwestern, untrennbar verbunden durch das Schicksal …

Als die talentierte Grafikerin Shannon Bodine nach dem Tod ihrer Mutter endlich erfährt, wer ihr Vater war, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Kurzerhand reist sie aus New York City in seine Heimat, Irland, denn wie sie herausgefunden hat, leben dort auch ihre beiden Halbschwestern Brianna und Maggie. Einen kurzen Besuch, mehr hatte Shannon nicht geplant, doch sie hat nicht mit der magischen Anziehungskraft der grünen Insel gerechnet – und auch nicht mit dem äußerst charmanten Murphy Muldoon …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-442-38414-3
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,5/12/3,5 cm
Gewicht 350 g
Originaltitel Born in Shame
Übersetzer Uta Hege
Verkaufsrang 14947

Weitere Bände von Die Irland-Trilogie

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Eine Familiengeschichte vor der Kulisse Irlands. Kurzweilig und zu Herzen gehend geschrieben.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Liebesgeschichte in Irland - tolle Kombination! Und dazu kommt noch, wie wichtig Familienbande sind und was es bedeutend, seinen Traum zu verwirklichen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
1
0

Ein schöner Abschluss der Trilogie
von peedee am 18.08.2016

Irland-Trilogie, Band 3: Die Concannon-Schwestern Maggie und Brie haben endlich ihre Halbschwester, Shannon Bodine, in New York gefunden. Sie laden sie zu sich nach Irland ein, um sich kennenzulernen. Dabei lernt sie natürlich auch Murphy Muldoon, einen engen Freund der Familie, kennen – ein stolzer, charmanter und gutaussehende... Irland-Trilogie, Band 3: Die Concannon-Schwestern Maggie und Brie haben endlich ihre Halbschwester, Shannon Bodine, in New York gefunden. Sie laden sie zu sich nach Irland ein, um sich kennenzulernen. Dabei lernt sie natürlich auch Murphy Muldoon, einen engen Freund der Familie, kennen – ein stolzer, charmanter und gutaussehender Farmer… Erster Eindruck: Eine Naturlandschaft mit Wasser und Bergen auf dem Cover – sehr schön. Das Cover passt sehr gut zu den beiden vorangegangenen Bänden dieser Trilogie (21. Auflage Jan. 1999). In Band 2 haben Brie und Maggie Briefe einer gewissen Amanda an ihren Vater Tom gefunden, wo sie mitteilte, dass sie ein Kind von ihm erwarte. Nun haben sie durch einen Detektiv Amanda suchen lassen und schlussendlich in New York Shannon Bodine gefunden, die Tochter von Amanda! Diese ist unlängst gestorben und hat erst kurz vor ihrem Tod Shannon von ihrem richtigen Vater erzählt. Ein sehr emotionaler Einstieg in die Geschichte: Einerseits muss in Amerika Shannon von ihrer Mutter Abschied nehmen und andererseits begrüssen in Irland Brie und ihr Mann ihre frischgeborene Tochter Kayla. Shannon ist – verständlicherweise – wütend, dass ihre Mutter ihr erst so kurz vor ihrem Tod gesagt hat, dass ihr geliebter Vater gar nicht ihr biologischer Vater war. Mit Trauer und viel Zorn im Gepäck nimmt sie trotzdem Bries Einladung nach Irland an, um dort… ja, was will sie eigentlich dort? Das Land und die Leute sind ihr ja völlig fremd. Aber auch für Brie und Maggie ist dies keine leichte Situation. Und man darf noch gar nicht daran denken, wie ihre verbitterte Mutter Maeve auf diese Neuigkeit reagieren wird. Murphy Muldoon, ein enger Freund der Concannon-Schwestern, ist vom ersten Moment an von Shannon fasziniert. Auf sie hat er gewartet, all die Jahre. Aber Shannon ist davon überhaupt nicht überzeugt und lacht nur, als er ihr sagt, dass er sie hofieren will – wie antiquiert. Aber Murphy bleibt hartnäckig, schliesslich liebt er sie… Die Geschichte hat durch Maggie und Shannon sehr viel Temperament – sie sind sich ähnlicher, als sie wahrhaben wollen – und durch Brie sehr viel Gefühl. Dieser Band hat mir sehr gut gefallen und ist auch ein guter Abschluss der Trilogie. Die Liebe zu Irland war in jedem Band sehr gut spürbar.

Nicht zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Sissach am 18.08.2016

Unterhaltsame Ferienlektüre für den kleinen Anspruch.. Die Personen sind total überzeichnet und unnatürlich. Die Geschichte ist unbedeutend und berührt nicht. Ein Buch das zwar nicht schlecht ist, das man aber vergessen hat, kaum hat man es fertiggelesen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Auch der dritte Teil der Irland Saga von Nora Roberts war sehr schön. Romantisch ,ein bisschen kitschig,aber zum Träumen. Das richtige Bucht für verregneten Sonntage auf der Couch


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1