Meine Filiale

Anders

Ausgezeichnet mit 'Die schönsten deutschen Bücher, Stiftung Buchkunst, Kategorie Kinder- und Jugendbücher', 2015 und mit der 'Silbernen Feder' 2015

Andreas Steinhöfel

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen
  • Anders

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    7,99 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

16,90 €

Accordion öffnen
  • Anders

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    16,90 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Anders

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch

ab 9,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

***Das neue Buch von Bestsellerautor Andreas Steinhöfel***
Nach dem Unfall sind Zeit und Welt aus den Fugen. 263 Tage liegt der Winterjunge im Koma, exakt die Anzahl jener Tage, die seine Mutter vor elf Jahren mit ihm schwanger war. Dann erleben die Menschen um ihn herum ein Wunder: An einem prächtigen Sommertag kehrt Felix Winter zurück ins Leben. Und nennt sich von nun an anders, nämlich Anders. Er hat keinerlei Erinnerung mehr an die Zeit vor dem Unfall oder an den Unfall selbst … und es gibt jemanden, der alles dafür tun wird, dass das so bleibt.

"Ein Buch für alle.", FRIZZ, 29.04.2015

Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren. Er ist Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nach Peter Rühmkorf, Loriot, Robert Gernhardt und Tomi Ungerer hat Andreas Steinhöfel 2009 den Erich Kästner Preis für Literatur verliehen bekommen. 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet und 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Zudem wurde er für den ALMA und den Hans-Christian-Andersen-Preis nominiert. Andreas Steinhöfel ist als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Seine Serie über Rico und Oskar wurde sehr erfolgreich fürs Kino verfilmt. Zusätzlich zu seiner Autorentätigkeit arbeitet er als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher. Seit 2015 betätigt er sich in seiner Filmfirma sad ORIGAMI als Produzent von Kinderfilmen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-56006-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,2/15,5/2,5 cm
Gewicht 432 g
Abbildungen farbige Abbildungen
Auflage 5. Auflage
Illustrator Peter Schössow
Verkaufsrang 89033

Buchhändler-Empfehlungen

betörend-verstörend = Anders eben

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Felix Winter - als der knapp 12Jährige, nach einem von seinen Eltern unabsichtlich verursachten Unfall, 263 Tage später wieder aus dem Koma erwacht, erinnert er sich an nichts mehr, hat sich aber für seine Umgebung merklich verändert. Nicht nur seine hilflosen Eltern, auch die meisten anderen Erwachsenene kommen mit dem beeindruckenden Kind nicht gut klar - erst recht, als er sich "Anders" nennt und sich souveräner als mancher Große in diesem neuen Leben bewegt. Dabei möchte Anders , genau wie der Leser, durchaus noch wissen, was damals vorgefallen war: an dem Tag, als er eher die Schule verließ, weil er augenscheinlich noch etwas Dringendes zu erledigen hatte.... Steinhöfel schafft einen gelungenen Mix aus Spannung, leisem Humor, etwas Grusel/Phantastik und Teenie-Feeling, der einen als Leser mitreisst und fix mit diversen Vermutungen im Hinterkopf versieht. Auch optisch interessant/schön gestaltet, sollte dies ein Buch sein, das man mit Gewinn noch mal lesen kann.

Ein Liebling unter den Königskindern

Katja Simon, Thalia-Buchhandlung Dresden

Manchmal findet man Bücher so toll, dass man seine Begeisterung nur schwer in Worte fassen kann. So geht es mir mit Steinhöfels „Anders“. Es hat mich einfach umgehauen. Und alles, was ich darüber schreiben oder sagen könnte, kann ihm nicht annähernd gerecht werden. Sprache und Schreibstil sind genial und suchen ihresgleichen. Die Geschichte ist definitiv anders, mysteriös und stellenweise sogar derartig unheimlich, dass mir jedes Mal ein wohliger Schauer über den Rücken läuft. Der Humor kommt leise und intelligent daher und überrascht an Stellen, wo man ihn nicht erwartet hätte. Felix Winter/Anders ist eine der interessantesten Buchfiguren, die mir je begegnet sind, aber auch die Nebencharaktere sind ohne Ausnahme hervorragend ausgearbeitet und nicht einer von ihnen dürfte fehlen. Dieses Buch begleitet mich nun schon mehrere Jahre und es ist nicht bei einem Mal lesen geblieben, weil es mich immer wieder zu diesem großartigen Stück Literatur hingezogen hat. Sogwirkung ist hier das richtige Wort, selbst wenn man nur am Bücherregal vorbeiläuft und es kurz anschaut. Man möchte sofort wieder in diese Geschichte eintauchen. „Anders“ ist ohne Zweifel eines meiner all-time favourites, es ist ein ungewöhnliches Buch, eines was ich am liebsten jedem in die Hand drücken möchte. Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Anders
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2014

Felix, der nach einem Unfall neun Monate im Koma liegt, hat danach sein Gedächtnis verloren. Er verhält sich eigenartig, sieht Farben wo sonst keiner welche sieht, erkennt, ob wer krank ist. Alle in seinem Umfeld tun sich schwer mit ihm. Er ist anders und eines Tages beschließt er sich auch so zu nennen – Anders. Mir hat das ... Felix, der nach einem Unfall neun Monate im Koma liegt, hat danach sein Gedächtnis verloren. Er verhält sich eigenartig, sieht Farben wo sonst keiner welche sieht, erkennt, ob wer krank ist. Alle in seinem Umfeld tun sich schwer mit ihm. Er ist anders und eines Tages beschließt er sich auch so zu nennen – Anders. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch, dass in Nebenrollen alte Bekannte (Paul Vier und die Schröders) auftauchen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1