Kleine Katze Chi 3

Chi's sweet home

Kleine Katze Chi Band 3

Konami Kanata

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Chi hat sich wunderbar eingelebt bei Familie Yamada. Sie tut das, was alle kleinen Kätzchen gern tun und ist extrem unternehmungslustig. Immer wieder schlüpft sie zur Terrassentür hinaus und geht mit dem schwarzen Kater auf Entdeckungstour. Nur nicht erwischen lassen ‒ denn die Hauswirtin sieht (fast) alles!

Ein kleines niedliches Kätzchen hat sich verlaufen. Viel Zeit zum Traurigsein bleibt nicht, denn es wird von Familie Yamada aufgenommen, die es nach kürzester Zeit um die Pfote wickelt. Für Chi gilt es, die Welt zu entdecken. Und das tut sie − voller Energie und Leidenschaft − gemeinsam mit dem dreijährigen Yohei. Das richtige Futter, der Gang zur Katzentoilette, lustiges Spielzeug, das erste Bad und die nötigen Streicheleinheiten sind nur die ersten Schritte im Zusammenleben mit dem neuen Familienmitglied.
Wer Katzen kennt, wird einen Riesenspaß dabei haben, sich selbst und das Haustier in allen erdenklichen Situationen wiederzuerkennen. Und wer noch keine Katze hat, wird es sich vielleicht schnell überlegen, ein kleines Kätzchen anzuschaffen. Chi erobert die Herzen im Sturm – neugierig, mutig, frech und süß. Diese Katze muss man einfach gern haben!

"Absolut interessant und total knuffig.", cute and dangerous, 28.12.2014

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-74226-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18/12,9/1,7 cm
Gewicht 235 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 90494

Weitere Bände von Kleine Katze Chi

Buchhändler-Empfehlungen

Der beste Band bisher

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Auf der einen Seite geht es in "Kleine Katze Chi" viel um die typischen Probleme, die man als Katzenhalter hat - etwas zu versuchen, ein Foto zu machen, auf dem die Katze einfach still sitzt. Zum anderen geht es aber auch um Chis Reifung. Mithilfe des Katers, der im gleichen Haus wohnt, entdeckt Chi die Welt über die Menschen hinaus, mit denen sie lebt. Gerade da der Kater zunächst sehr grantig wirkt, ist es sehr ergreifend, wie freundlich und hilfsbereit er in seiner Mentorenrolle ist. Und da er nicht die teils etwas enervierende Kindersprache von Chi nutzt, ist er vermutlich sogar meine liebste Figur in Chis Welt. Da aber ja Katzen verboten sind in dem Haus, in dem Chis Familie wohnt, sieht es zwischendurch so aus, als müsste Chi vielleicht weggegeben werden zu der Familie um Julie, ein nerviges Mädchen. Mal schauen, was Band 4 so bringt!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0