Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das kleine Inselhotel

Das Inselhotel

(14)
«Das Haus des Leuchtturmwärters, eine Oase der Ruhe und des Friedens.»
So preist der Makler das verwunschene Backsteinhäuschen in den Dünen an. Und Ruhe ist genau das, wovon Jannike träumt. Nach einem handfesten Skandal will die Fernsehmoderatorin nur noch weg aus Köln – und von ihrem Ex Clemens. Kurzerhand kauft sie das Haus, mit dem Plan, auf der idyllischen Nordseeinsel ein kleines Hotel zu eröffnen. Das Häuschen erweist sich allerdings als renovierungsbedürftig, und von den Insulanern wird Jannike skeptisch beäugt: Wie lang wird die Frau vom Festland wohl durchhalten? Als dann auch noch Clemens mit dem gesamten Filmteam bei ihr vor der Tür steht, droht ihr Traum zu platzen, bevor er überhaupt begonnen hat …
Portrait
Sandra Lüpkes kennt sich an der Nordsee und auf den Inseln bestens aus: Sie ist auf Juist aufgewachsen und war viele Jahre selbst Gastgeberin für Nordseeurlauber. Mit ihren zwei Töchtern und dem Schriftsteller und Drehbuchautor Jürgen Kehrer wohnt sie seit einigen Jahren in Münster. Sandra Lüpkes hat bereits zahlreiche Romane, Sachbücher, Drehbücher und Erzählungen veröffentlicht.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644516519
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 2.834
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das kleine Inselhotel

Das kleine Inselhotel

von Sandra Lüpkes
(14)
eBook
9,99
+
=
Inselhochzeit

Inselhochzeit

von Sandra Lüpkes
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Nicht nur als perfekte Strand- oder Urlaubslektüre geeignet! Ein unterhaltsamer Inselroman über eine junge Hotelbesitzerin, die mit komischen Inselbewohnern zu tun hat Nicht nur als perfekte Strand- oder Urlaubslektüre geeignet! Ein unterhaltsamer Inselroman über eine junge Hotelbesitzerin, die mit komischen Inselbewohnern zu tun hat

Eine herrliche Urlaublektüre mit einem Hauch von Nordsee. Ein humorvoller Blick auf die ach so erfolgreichen Medienmacher und das Leben auf unseren kleinen Inseln. Eine herrliche Urlaublektüre mit einem Hauch von Nordsee. Ein humorvoller Blick auf die ach so erfolgreichen Medienmacher und das Leben auf unseren kleinen Inseln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
6
1
0
0

Leicht, locker, einfach entspannend und doch spannend wie es weitergeht
von einer Kundin/einem Kunden aus Gaimberg am 03.04.2018

Habe das kleine Inselhotel in eher kurzer Zeit gelesen und dann sofort die beiden weiteren Bände. Ich war einfach neugierig auf die Weiterführung bzw. des Ausganges der verschiedenen Themen die doch in einem einzigen großen Thema enden, nämlich Liebe und Familie

Hans-Dieter Rolke
von einer Kundin/einem Kunden aus Sande am 27.03.2018
Bewertet: Taschenbuch

Meine Bestellung der beiden Bücher "Das kleine Inselhotel" sowie "Inselhochzeit" von Sandra Lüpkes wurde zu meiner vollen Zufriedenheit, pünktlich und im einwandfreien Zustand, ausgeführt. Ich kann sie bestens weiter empfehlen.

Lust auf einen Ostfriesentee?
von peedee am 21.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Inselhotel, Band 1: Jannike Loog, ehemals TV-Moderatorin und Sängerin, verlässt nach einem Skandal Köln und Ihren Ex-Geliebten Clemens, der gleichzeitig Produzent ihrer Sendung war. Jannike sucht nach Ruhe und landet auf einer ostfriesischen Insel an der Nordsee. Sie kauft sich ein kleines Hotel mit einem Leuchtturm dazu. Die Insulaner... Inselhotel, Band 1: Jannike Loog, ehemals TV-Moderatorin und Sängerin, verlässt nach einem Skandal Köln und Ihren Ex-Geliebten Clemens, der gleichzeitig Produzent ihrer Sendung war. Jannike sucht nach Ruhe und landet auf einer ostfriesischen Insel an der Nordsee. Sie kauft sich ein kleines Hotel mit einem Leuchtturm dazu. Die Insulaner sind vorerst skeptisch – was will eine Landratte aus der Stadt auf ihrer Insel? Doch Jannike hat ganz andere Sorgen: War es voreilig, ohne gastronomische Erfahrung ein kleines Hotel zu kaufen, das zudem noch auf Vordermann gebracht werden muss? Dann hat sie auch schon die erste Zimmerbuchung, der Steuerprüfer hat sich angekündigt und als wäre das nicht genug, steht plötzlich Clemens mit seiner ganzen Filmcrew im Hotel! Erster Eindruck: Ein schönes Cover; es sieht aus, als würde man direkt durch eine Hagebutten-Hecke auf das kleine Haus sehen. Anstelle von Kapitelüberschriften oder –nummerierungen gibt es jeweils Abbildungen von Karten, Einladungen, Zeitungsberichten. Das gefällt mir sehr gut. Jannike hat mir gut gefallen: Aus wirtschaftlicher Sicht muss man sie sicher blauäugig nenne, wie sie sich in das Abenteuer einer Hotelbesitzerin stürzt, aber sie hat einen Traum und will den umsetzen – das gefällt mir sehr. Schön, wie sie sich der Herausforderung des Inselrats, das jährliche Leuchtturmfest zu organisieren, stellt. Die ersten Kontakte mit den Inselbewohner knüpft sie mit Mattheusz, dem polnischen Postboten. Sie lädt ihn ein, jeweils morgens bei ihr einen Kaffee zu trinken. Dies nimmt er gerne an, aber nur am Gartentor, denn er hat Angst. Wovor? das verrate ich nicht… Der erste Gast, Knud Böhmer, hat für drei Wochen eingecheckt und ist ein merkwürdiger Mann. Wirkt immer ziemlich schlechtgelaunt und verschwindet nach dem Frühstück. Mehr als einmal hat Jannike ihn dann um das Haus von Mira und Okko schleichen sehen. Was ist da los? Auch Dankmar „Danni“ hat mir gefallen. Ein brillanter Musiker, der sich ohne Jannike ziemlich verloren in Köln vorkommt. Also: Koffer packen und mit Holly, der Katze, direkt auf die Insel fahren! Clemens ist… ja, Clemens… na ja, der ist so gar nicht mein Fall. Wie Jannike auf den hereinfiel, kann ich nicht verstehen. Für mich ist es das erste Buch der Autorin, wird aber sicher nicht mein letztes gewesen sein. Der Schreibstil hat mir gefallen, zum Teil werden gewisse Dinge zu Beginn im Ungewissen gelassen, so dass das Interesse weiterhin wach bleibt und man immer weiterlesen will. Mir hat der Aufenthalt auf der Insel sehr gefallen und ich bin gespannt, wie es mit Band 2 weitergeht. Vielen Dank für schöne Lesestunden.