Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde / Erst ich ein Stück, dann du Bd.27
  • Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde / Erst ich ein Stück, dann du Bd.27
  • Bilder
  • Leseprobe

Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde / Erst ich ein Stück, dann du Bd.27

Band 26

Erst ich ein Stück, dann du Band 27

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
  • 7,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Ein kleiner Eisbär und das große Abenteuer

Der kleine Eisbär Nanuk wohnt hoch oben im Norden, wo er den ganzen Tag draußen herumtollen und im Eismeer tauchen kann. Nur ein bisschen einsam ist es hier. Doch das ändert sich, als eines Tages ziemlich bunte Geschöpfe auf einer Eisscholle herantreiben: ein Panda, eine Giraffe, ein Affe, ein Elefant und ein Papagei. Voller Abenteuerlust sind sie von einem Schiff ausgebüxt, aber wer hätte gedacht, dass es am Nordpol so kalt ist? Jetzt soll Nanuk seinen neuen Freunden helfen, den Weg zurück nach Hause zu finden.

Ausstattung: Mit fbg. Illustrationen

Rezension
"Schöne Verse zwischendurch, viele lustige Erlebnisse und natürlich eine Menge Abenteuer, machen dieses Buch zu einem wahren Lese-Abenteuer-Vergnügen." Jules Barrois
Portrait
Schröder, Patricia
Patricia Schröder, 1960 im Weserland geboren, wuchs in Düsseldorf auf, studierte Textildesign und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Als ihre Kinder zur Welt kamen, zog sie in den Norden zurück. Dort ließ sie sich mit ihrer Familie und einer Hand voll Tieren auf einer kleinen Warft nieder und fing an, sich Geschichten auszudenken. Patricia Schröder liegt besonders die Leseförderung am Herzen. Sie hat das Konzept "Erst ich ein Stück, dann du" entwickelt, um bei Kinder über das gemeinsame Lesen den Spaß an Büchern und Geschichten zu wecken.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Altersempfehlung 6 - 99
Erscheinungsdatum 22.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-15852-4
Reihe Erst ich ein Stück... Das Original 27
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21,6/16,4/1,5 cm
Gewicht 368 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen von Silke Voigt
Illustrator Silke Voigt
Verkaufsrang 36658
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
Buch (gebundene Ausgabe)
  • 7,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Erst ich ein Stück, dann du mehr

  • Band 5

    15503218
    Schröder, P: Erst ich ein Stück, dann du 5/Camillo, ein Hund
    von Patricia Schröder
    (1)
    Buch
    7,95
  • Band 6

    15503278
    Erst ich ein Stück, dann du 06. Eine Burg für Ritter Rudi
    von Patricia Schröder
    (1)
    Buch
    7,99
  • Band 8

    15962306
    Rivalen auf dem Fußballplatz / Erst ich ein Stück, dann du Bd.8
    von Patricia Schröder
    (1)
    Buch
    7,95
  • Band 15

    26346576
    Erst ich ein Stück, dann du - Sophie im Land der Zauberponys
    von Patricia Schröder
    (2)
    Buch
    7,99
  • Band 22

    32017883
    Erst ich ein Stück, dann du 22 - Linus und der Drachen-Wettkampf
    von Patricia Schröder
    Buch
    7,99
  • Band 25

    37822196
    Erst ich ein Stück, dann du 25 - Leni & Lotti - Ferien auf dem Ponyhof
    von Patricia Schröder
    Buch
    7,99
  • Band 27

    39188367
    Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde / Erst ich ein Stück, dann du Bd.27
    von Patricia Schröder
    (4)
    Buch
    7,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Die perfekte Reihe um mit ihrem Kind das Lesen zu lernen. Toll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

In eine abenteuerliche Tiergeschichte am Polargeschichte verpackt erzählt Patricia Schröder Freundschaft, Vorurteilen und Anti-Rassismus.
von SternchenBlau am 21.09.2019

Eisbär und Pinguin erleben gemeinsam ein Abenteuer... hä, fragt Ihr Euch jetzt bei dieser Überschrift vielleicht: Wie kommen den Eisbären und Pinguine zusammen? Die einen leben am Nord-, die anderen am Südpol. Keine Angst, Patricia Schröder hat hier keinen Fehler gemacht, sondern bringt (in einem logischen Konstrukt) noch ganz a... Eisbär und Pinguin erleben gemeinsam ein Abenteuer... hä, fragt Ihr Euch jetzt bei dieser Überschrift vielleicht: Wie kommen den Eisbären und Pinguine zusammen? Die einen leben am Nord-, die anderen am Südpol. Keine Angst, Patricia Schröder hat hier keinen Fehler gemacht, sondern bringt (in einem logischen Konstrukt) noch ganz andere Tierarten in ihrer fantasievollen Tiergeschichte „Nanuk – Ein kleiner Eisbär findet Freunde“ zusammen: Guckt einfach das Titelbild genau an. Alle Tiere haben mit den unbekannten erstmal so ihrer Vorurteile: Wollen die uns fressen? Nehmen uns die die Fische weg? Nanuk ist von allen am aufgeschlossensten und schließlich ganz schön mutig dabei, seine neuen Freund*innen zu retten. So zeigt die Autorin sehr charmant, dass eine Welt ohne Rassismus und Fremdenhass eine bessere ist. Sogar auf die Klimakrise spielt Patricia Schröder an, denn das schmelzende Eis an den Polkappen bringt die Südpol-Bewohner überhaupt erst an den Nordpol.   Einen weiteren Diversity-Punkt bekommt „Nanuk“, weil der kleine Pinguin Klaus mit einer Behinderung am Fuß lebt. Dadurch kann er nicht geradeaus schwimmen. Er hat sich damit arrangiert, kann so aber keine Fische fangen. Und auch hier fällt den Tieren eine tolle Lösung zur Inklusion ein. Neben dem tollen Inhalt ist „Nanu“ sprachlich schön geschrieben. Es gibt viele kleine und große erzählerische Einfälle (z.B. ein alter Eisbär erzählt die Geschichte als Rahmen), so dass diese Erstlese-Geschichte wirklich Spaß macht. Grandios gelungen ist der Autorin zudem die Unterscheidung zwischen den „Erwachsenen“- und den Erstlese-Teilen. Bei den längeren Texten finden sich mehr Sprachspielereien. Ein Beispiel dafür ist das „Paka-Paka-Pingopaus“, dass der Pinguin immer mal wieder sagt. Nach zwei Drittel des Buches, wenn es die Kinder schon mehrfach gehört haben, findet es sich dann auch einmal in einer Erstlese-Passage. FAZIT Wir sind wirklich durch „Nanuk – Ein kleiner Eisbär findet Freunde“ geflogen, weil es zum tollen Inhalt die schönen Form dazu kam. Wir haben jetzt schon mehrere von Patricia Schröders Bänden von „Erst ich ein Stück, dann du“ gelesen und finden ihre Bücher klasse. Daher vergeben wir 5 Sterne und selbstverständlich eine Leseempfehlung.

von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Super Süße Tiergeschichte für die Kleinen zum Lesen üben. Zusammen mit den Eltern, sich abwechselnd den Text durchlesen.

Nanuk hilft seinen Freunden
von mabuerele am 28.12.2015

Nanuk, der kleine Eisbär, lebt mit seine Mutter Akna und den jüngeren Geschwistern Miki und Tulok am Nordpol. Heute ist es so weit. Akna geht mit Nanuk zum großen Eisberg. Er soll lernen, nach Fischen zu tauchen. Nanuk hat dazu aber keine Lust. Er klettert lieber auf den Eisberg und schlittert runter. Plötzlich ist er allein. D... Nanuk, der kleine Eisbär, lebt mit seine Mutter Akna und den jüngeren Geschwistern Miki und Tulok am Nordpol. Heute ist es so weit. Akna geht mit Nanuk zum großen Eisberg. Er soll lernen, nach Fischen zu tauchen. Nanuk hat dazu aber keine Lust. Er klettert lieber auf den Eisberg und schlittert runter. Plötzlich ist er allein. Die Autorin hat ein schönes Kinderbuch geschrieben. Die Geschichte wird vom Eisbär Boris erzählt und lässt sich gut lesen. Ich als Leser begleite Nanuk auf seinen Weg zurück zur Mutter. Dabei lernt er neue Freunde kennen, die man normalerweise nicht am Nordpol trifft. In dem Buch geht es um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Vertrauen. Der Schriftstil ist der Zielgruppe der Erstleser angemessen. Sehr schön gestaltet finde ich die Dialoge zwischen den Tieren. Sie enthalten nicht nur einen feinen Humor, sondern bringen das Geschehen auf den Punkt. Gegensätze werden ausdiskutiert und Gemeinsamkeiten gefunden. Außerdem wird ein besonderes Stilmittel gewählt. Das Buch gehört in die Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“. Das bedeutet, dass der Text in zwei Schriftgrößen gedruckt ist. Die kleinere Schrift ist für den Vorleser gedacht, die große und fette Schrift gibt dem Erstleser die Möglichkeit, selbst kleine Stücke der Geschichte im Wechsel mit dem Vorleser zu lesen. Viele schöne, farbenfrohe und fast realistische Bilder illustrieren das Buch und veranschaulichen die Geschichte. Das Cover ist ein Hingucker. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Geschichte ist spannend, die Zeichnungen ansprechend und die Idee mit den zwei Schriftgrößen finde ich sehr gelungen.