Haus der Stummen

Roman

(3)
Psychologische Spannung literarisch verdichtet – John Burnsides erster Roman endlich auch auf Deutsch.

John Burnside ist einer der faszinierendsten Literaten unserer Zeit, der in seinen Werken immer wieder die Abgründe der menschlichen Natur erkundet. Bereits in seinem ersten Roman zeigt sich Burnsides Meisterschaft: In spannungsgeladenen Sätzen zeichnet er das Porträt eines jungen Mannes, der von maßlosem Forschergeist in den Wahnsinn getrieben wird.
Portrait
John Burnside, geboren 1955 in Schottland, ist einer der profiliertesten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. Der Lyriker und Romancier wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags, dem Petrarca-Preis und dem Spycher-Literaturpreis. Sein Prosawerk erscheint auf Deutsch seit vielen Jahren im Knaus Verlag.

Bernhard Robben, geb. 1955, lebt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen, u. a. Salman Rushdie, Peter Carey, Ian McEwan, Patricia Highsmith und Philip Roth. 2003 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0612-9
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/3 cm
Gewicht 456 g
Originaltitel The Dumb House
Übersetzer Bernhard Robben
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Haus der Stummen

Haus der Stummen

von John Burnside
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Geister

Geister

von Nathan Hill
(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
+
=

für

44,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„die Sprache und der Sitz der Seele....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wenn man sich für Sprachwissenschaften, für Religion, Philosophie und für Psychopathen jeglicher Art interessiert, dann ist das genau das richtige Buch. Man darf nur nicht zart besaitet sein, sonst verträgt man die schaurigen Experimente nicht, die Luke mit seinen Zwillingssöhnen unternimmt , um sich ganz in der Tradition von Herrschern wie Großmogul Akbar oder Friedrich dem Zweiten scheinbar wissenschaftlichen Untersuchungen zum Sitz der Seele und der Sprache zu widmen. Wahrlich keine leichte und heitere Lektüre , aber vielleicht interessant um sich über das Böse in der Welt ein paar Gedanken zu machen.... Wenn man sich für Sprachwissenschaften, für Religion, Philosophie und für Psychopathen jeglicher Art interessiert, dann ist das genau das richtige Buch. Man darf nur nicht zart besaitet sein, sonst verträgt man die schaurigen Experimente nicht, die Luke mit seinen Zwillingssöhnen unternimmt , um sich ganz in der Tradition von Herrschern wie Großmogul Akbar oder Friedrich dem Zweiten scheinbar wissenschaftlichen Untersuchungen zum Sitz der Seele und der Sprache zu widmen. Wahrlich keine leichte und heitere Lektüre , aber vielleicht interessant um sich über das Böse in der Welt ein paar Gedanken zu machen....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Na, endlich
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2014

So ganz neu ist dieses Werk nicht, es ist der Debütroman von Burnside,bereits 1997 erschienen, erst jetzt übersetzt Die Frage des "warum erst jetzt?" ist müssig, wichtig ist, dass es geschah. Schon damals, bei seinem Debütroman erweist sich der Schotte als Meister des Morbiden. Die Thematik die seinen Protagonisten... So ganz neu ist dieses Werk nicht, es ist der Debütroman von Burnside,bereits 1997 erschienen, erst jetzt übersetzt Die Frage des "warum erst jetzt?" ist müssig, wichtig ist, dass es geschah. Schon damals, bei seinem Debütroman erweist sich der Schotte als Meister des Morbiden. Die Thematik die seinen Protagonisten dem Wahnsinn anheim fallen lässt, nämlich die Thematik "wie entsteht Sprache", was ist der Ursprung, was lässt den Schall zum Wort werden beschäftigte auch große Geister wie Humboldt, Herder oder Jacob Grimm. Das Experiment mit den Zwillingen lässt gruseln, gegen Ende möchte man doch mehr Werke des Autors kennen lernen. Gibt es auch, sind schon übersetzt.