Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Winter in Prag

Erinnerungen an meine Kindheit im Krieg

(2)

Die amerikanische Lieblingspolitikerin der Deutschen

Madeleine Albright, ehemalige Außenministerin der USA und eine der angesehensten Politikerinnen unserer Zeit, wurde als Madlenka Korbelová in Prag geboren. In ihrem neuen, sehr persönlichen Buch wendet sie sich einem bislang wenig bekannten Kapitel ihres Lebens zu: ihrer Kindheit im Krieg. In Winter in Prag setzt sich Albright, die erst im Jahr 1996 erfuhr, dass ihre Großeltern in Auschwitz ermordet wurden, erstmals intensiv mit ihrer jüdisch-tschechischen Herkunft sowie dem Schicksal ihrer Familie auseinander.

Portrait
Madeleine Albright, 1937 als Madlenka Korbelová in Prag geboren, war von 1997 bis 2001 unter Präsident Bill Clinton Außenministerin der USA. Seit den siebziger Jahren prägte Albright die amerikanische Innen- und Außenpolitik, etwa als Mitarbeiterin von Jimmy Carter und als Botschafterin bei den Vereinten Nationen. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Amt ist Albright weiterhin eine wichtige Stimme der internationalen Politik und gehört zu den beliebtesten Politikern der USA.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55251-3
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 20/12,5/4,3 cm
Gewicht 575 g
Originaltitel Prague Winter: A Personal Story of Remembrance and War, 1937-1948
Abbildungen mit Abbildungen
Übersetzer Norbert Juraschitz
Verkaufsrang 36.001
Buch (Paperback)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine tolle Biografie,diesmal geht es um ihre Zeit als Kind im Krieg, ihre jüdische/tschechische Familie.
Eine Geschichte,die unter die Haut geht, lesenswert!
Eine tolle Biografie,diesmal geht es um ihre Zeit als Kind im Krieg, ihre jüdische/tschechische Familie.
Eine Geschichte,die unter die Haut geht, lesenswert!

„Madlenka und das rosa Kaninchen“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Madeleine Albright ( 1937 in Prag geboren) erzählt in diesem Buch die Geschichte ihrer Familie, die 1939 die Tschechoslowakei verlassen hat und nach England floh. Ihre Eltern waren jüdischer Herkunft, hatten aber in die Heiratsurkunde konfessionslos eintragen lassen, da sie der Religion keine Bedeutung zugemessen haben. 1941 ließen sie sich taufen, weil viele ihrer Freund katholisch waren und sie sich doch Schutz von der katholischen Kirche erhofften. Madeleine Albright erfuhr von ihren jüdischen Wurzeln erst im Jahre 1996 - sie war 59 Jahre alt. Und nun lässt sie uns an ihrer Geschichte teilhaben - und es ist ein absolut beeindruckendes, lebendiges Stück Zeitgeschichte geworden. Vieles in ihrem weiteren Leben erklärt sich aus dieser Kindheit : sie wurde zu einer Frau, die sich nicht verbiegen lässt und die zu ihren Ansichten und Prinzipien steht - aber auch Fehler eingestehen kann. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das rosa Kaninchen hat sie übrigens als Gage für ihre Rolle in einem Film des britischen Roten Kreuzes über Flüchtlinge vor dem Nazi-Regime bekommen.
Madeleine Albright ( 1937 in Prag geboren) erzählt in diesem Buch die Geschichte ihrer Familie, die 1939 die Tschechoslowakei verlassen hat und nach England floh. Ihre Eltern waren jüdischer Herkunft, hatten aber in die Heiratsurkunde konfessionslos eintragen lassen, da sie der Religion keine Bedeutung zugemessen haben. 1941 ließen sie sich taufen, weil viele ihrer Freund katholisch waren und sie sich doch Schutz von der katholischen Kirche erhofften. Madeleine Albright erfuhr von ihren jüdischen Wurzeln erst im Jahre 1996 - sie war 59 Jahre alt. Und nun lässt sie uns an ihrer Geschichte teilhaben - und es ist ein absolut beeindruckendes, lebendiges Stück Zeitgeschichte geworden. Vieles in ihrem weiteren Leben erklärt sich aus dieser Kindheit : sie wurde zu einer Frau, die sich nicht verbiegen lässt und die zu ihren Ansichten und Prinzipien steht - aber auch Fehler eingestehen kann. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das rosa Kaninchen hat sie übrigens als Gage für ihre Rolle in einem Film des britischen Roten Kreuzes über Flüchtlinge vor dem Nazi-Regime bekommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0