Warenkorb

Rote Karte für den inneren Kritiker

Wie aus dem ewigen Miesmacher ein Verbündeter wird

Innere Kritiker, Fehlerzähler und andere Quälgeister sind oft anstrengend und machen uns das Leben schwer. Jochen Peichl zeigt mit vielen Beispielen, wie wir sie in die Schranken weisen und gleichzeitig ihre Stärken kennen- und nutzen lernen. Der Test »Ihre inneren Kritiker« hilft zudem, lästige Miesmacher in konstruktive und hilfreiche Selbstanteile zu verwandeln.

Schluss mit der Selbstverurteilung
Den inneren Kritiker als Ressource nutzen lernen
Mit vielen Übungen und ausführlichem Test

Portrait
Dr. med. Jochen Peichl, geb. 1950, ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie sowie für Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik. Verschiedene psychotherapeutische Weiterbildungen, u. a. in Ego-State-Therapie. Der Autor vieler Fachpublikationen war bis 2011 Oberarzt für Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Nürnberg, ist heute in eigener Praxis tätig und leitet das Institut für hypno-analytische Teilearbeit und Ego-State-Therapie (InHAT). Autor der erfolgreichen Kösel-Bücher Jedes Ich ist viele Teile und Rote Karte für den inneren Kritiker.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-31022-7
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/1,7 cm
Gewicht 217 g
Abbildungen mit schwarzweissen -Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 13607
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Oder wie wir ihn für uns nutzen können

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Haben Sie auch immer wieder damit zu kämpfen, dass sie sich selbst schlecht machen oder antreiben, bis fast gar nichts mehr geht? Kennen sie diese Personen? Den Perfektionisten? Den Antreiber? Den Kontrolleur? Den Allen-Rechtmacher? Oder den Be- und Verurteiler? Falls sie davon welche wiedererkennen, die sie regelmäßig quälen,dann ist dieses Buch vielleicht gerade das richtige für Sie. Dr. med. Jochen Peichl, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, stellt uns diese inneren Kritiker vor, erläutert, woher sie kommen und wie wir sie zu unseren Verbündeten machen können. Jochen Peichl schafft es die Leser sehr einfach an das Thema heranzuführen. Er stellt die inneren Kritiker vor, erläutert, wann sie sich entwickeln und welchen Sinn sie eigentlich haben. Dies macht er sehr unterhaltsam und mit vielen Beispielen. Zwischendrin erläutert er einige wichtige psychologische Sachverhalte tiefergehend – seine sogenannten Vorlesungen. Und dann geht er daran zu erklären, an wen sich die inneren Kritiker wenden, und wie wir mit ihnen umgehen sollten. Denn vertreiben können wir sie nicht, aber zu unseren Verbündeten machen. Abgerundet wird das Buch durch einen Test, bei dem man herausfinden kann, welcher innere Kritiker wie stark bei einem selbst ausgeprägt ist. Außerdem gibt es eine sehr schöne Übung, die einem helfen soll zu entspannen und sich in gewissen Situationen an seinen persönlichen Wohlfühlort zurückzuziehen. Dies hätte ich mir persönlich durchaus gut als vom Autor gesprochenen Text als CD vorstellen können. Aber ich habe es mir selbst auf mein Smartphone gesprochen und auch das klappt! Und kein innerer Kritiker hat gemeckert, dass ich das doch hätte besser machen können. Und natürlich gibt es am Ende noch einige weiterführende Literaturhinweise. Ich fand dieses Buch sehr hilfreich. Es ist eine gute Einführung in das Thema. Es hilft, sich selbst besser zu verstehen. Allerdings würde ich die Umsetzung, d.h. das „Gespräch“ mit dem inneren Kritiker und dem inneren Kind trotzdem nicht alleine führen wollen. Da denke ich, dass man es trotzdem nur zusammen mit einem Fachmann machen sollte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Rote Karte, Selbsteinschätzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 24.11.2017

Lässt sich super gut lesen und ist sehr verständlich. Das Buch ist einfach geschrieben ohne irgendwelche Fachausdrücke zu nutzen. Einfach nur gut.