Meine Filiale

Der Engelsbaum

Roman

Lucinda Riley

(64)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales - doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist - ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den größten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken ...

Marion Hirsch, Literatur-Expertin Thalia:
"Lucinda Riley ist wirklich eine Meisterin, was das Erzählen von Familienepen mit Intrigen, flammenden Liebesgeschichten und tragischen Geheimnissen angeht. In "Der Engelsbaum" tauchen wir ein in das Leben von Greta, die nach einem Sturz teilweise ihre Erinnerung verloren hat - und begleiten sie auf ihrem Weg, Licht in ihre dramatische Vergangenheit zu bringen. Da gibt es unglückliche Affären, eine Heirat aus Not und eine Tochter, Cheska, die schon als Kind ein Schauspielstar ist und eine dunkle und gefährliche Seite hat. Und da gibt es David, der Greta schon immer liebte - doch diese Liebe wurde bisher nie erwidert... Wird sich Greta wieder erinnern und wird sie nun endlich ihr Glück finden? Fesselnd, überzeugende Charaktere und eine klasse komponierte Geschichte: Lucinda Riley in Höchstform."

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben - und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman "Das Orchideenhaus"; stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrer Familie in Norfolk im Osten Englands und in ihrem Haus in der Provence.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 08.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48135-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/5 cm
Gewicht 540 g
Originaltitel Not Quite an Angel
Übersetzer Sonja Hauser, Ursula Wulfekamp
Verkaufsrang 6026

Buchhändler-Empfehlungen

Ein echter Pageturner!

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein einsames Herrenhaus in den verschneiten Bergen von Wales birgt düstere Geheimnisse um eine verbotene Liebe, Tod und Verrat. Mitreißend und spannend- ein echter Pageturner von der Königin des Unterhaltungsromans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
64 Bewertungen
Übersicht
51
7
5
0
1

Geschenk
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 13.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Mir hat das Buch so sehr gefallen, dass ich mir gedacht habe, dass ich es gerne als Hörbuch an meine Freundin verschenken möchte, die leider sehbehindert ist, damit sie auch in den Genuss dieser großartigen Schriftstellerin kommt.

Der Engelsbaum
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie man es von der Autorin gewohnt ist, eine spannende und mitreißende Geschichte.

Der Engelsbaum
von einer Kundin/einem Kunden aus Wasserburg am 10.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales - doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spazie... Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales - doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist - ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den größten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken ... Das war ein sehr schönes Lese Vergnügen, ich war richtig vertieft in diese Geschichte


  • Artikelbild-0