Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Kindheit ist unantastbar

Warum Eltern ihr Recht auf Erziehung zurückfordern müssen

(1)
Je mehr sich Staat und Gesellschaft den Märkten unterwerfen,desto größer wird der Druck auf unsere Kinder. Viele Eltern spüren: Was Wirtschaft und Bildungseinrichtungen als optimale Erziehung verkaufen, hat nur wenig mit den Bedürfnissen ihrer Kinder zu tun.

Mit großer Leidenschaft appelliert Herbert Renz-Polster an Eltern, sich einzumischen, ihr eigenes Denken und Handeln zu überprüfen – bevor das ökonomische System das Leben von Kindern und Familien vollends bestimmt. Der bekannte Kinderarzt zeigt, wie Eltern vielmehr ihre Chancen ergreifen können, indem sie die eigenen Erziehungskompetenzen entschlossen wahrnehmen. Und wie die Persönlichkeitsentwicklung ihres Kindes und die Beziehung zum Kind dadurch gestärkt werden.
Portrait
Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Mit seinen erfolgreichen Elternratgebern, Vorträgen und Kommentaren in den Medien gilt er als eine der wichtigsten Stimmen im Bereich kindliche Entwicklung und Erziehung.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 22.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-85847-4
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 23,1/16,2/2,5 cm
Gewicht 567 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 44.712
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Kindheit ist unantastbar...
von einer Kundin/einem Kunden aus Espenhain am 30.06.2015

Ein Blick über den Tellerand! Während unsere Gesellschaft in ängstlichen Leistungsdruck verfällt und sich u.a. fragt, wie wir unsere Kinder am besten darauf Leistung (anstelle von Glück) vorbereiten, verlieren wir schnell den Sinn dafür, was ein Kind natürlicherweise für eine gute Entwicklung braucht (Leistungsdruck gehört da eher nicht zu den... Ein Blick über den Tellerand! Während unsere Gesellschaft in ängstlichen Leistungsdruck verfällt und sich u.a. fragt, wie wir unsere Kinder am besten darauf Leistung (anstelle von Glück) vorbereiten, verlieren wir schnell den Sinn dafür, was ein Kind natürlicherweise für eine gute Entwicklung braucht (Leistungsdruck gehört da eher nicht zu den dringlichen Dingen). Das Buch öffnet den Blick für die gesellschaftlichen Mechanismen, die unser Denken und unsere Wertmaßstäbe beeinflussen und gibt den Impuls, objektiver und angstfreier an das Thema zu gehen. Ein Buch gegen den Mainstream, macht nachdenklich und hoffentlich auch stark für die wirklichen Kinder- und Familieninteressen. Nix für Karrieristen und Bildungspolitiker...