Als die Tauben verschwanden

Roman

(9)

Finnland ist Gastland der Frankfurter Buchmesse und Sofi Oksanen ihr Star
Der Roman folgt dem Schicksal dreier Esten während des Zweiten Weltkriegs und danach: Roland, einem prinzipientreuen estnischen Freiheitskämpfer, seinem machthungrigen, skrupellosen Cousin Edgar und dessen Frau Juudit, die sich in einen deutschen Offizier verliebt. Ein meisterhaft komponierter Roman über Machtstreben, Liebe und Verrat.
Estland zur Zeit der deutschen Besatzung: Während sich Roland versteckt hält, weil er immer noch an die estnische Befreiung glaubt, versucht Edgar ins Zentrum der Machthaber vorzustoßen. Seine Frau Juudit verliebt sich in einen hohen deutschen Offizier, nicht ahnend, dass ihr Mann über genau diesen Offizier die Karriereleiter emporklettern möchte. Nach dem Krieg werden die Karten neu gemischt, Estland steht unter der Besatzung der Sowjets, und wieder ist es Edgar, der hofft, seiner Vergangenheit zum Trotz auch bei den Kommunisten eine herausragende Rolle zu spielen. Intrigen und Legenden, Verrat und Heimtücke, Liebe und Familie - Sofi Oksanen hat einen Roman geschrieben, der sich durch die meisterliche Konstruktion wie ein Thriller liest und dessen Figuren, allen voran Edgar, man nicht mehr vergisst.
Die internationale literarische Sensation des Jahres.

Portrait
Sofi Oksanen, geboren 1977, Tochter einer estnischen Mutter und eines finnischen Vaters, studierte Dramaturgie an der Theaterakademie von Helsinki. Ihr dritter Roman, Fegefeuer, war monatelang Nummer eins der finnischen Bestsellerliste und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Finlandia-Preis, dem Literaturpreis des Nordischen Rates und dem Prix Femina. Der Roman erschien in über vierzig Ländern und machte die Autorin auch in Deutschland zu einer der wichtigsten Vertreterinnen der internationalen Gegenwartsliteratur. Ihr erster Roman Stalins Kühe erschien in Deutschland 2012. Sofi Oksanen ist verheiratet und lebt in Helsinki.

Angela Plöger hat in Berlin, Budapest, Helsinki und Hamburg Finno-Ugristik und Slawistik studiert. Sie lebt als freiberufliche Übersetzerin vor allem finnischer Literatur und Dramatik in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 14.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04661-8
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,2/13,6/3,7 cm
Gewicht 519 g
Originaltitel Kun Kyyhkyset Katosivat
Übersetzer Angela Plöger
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Als die Tauben verschwanden

Als die Tauben verschwanden

von Sofi Oksanen
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Vergessene Pfade im Harz

Vergessene Pfade im Harz

von Richard Goedeke
Buch (Paperback)
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eindringliche Geschichte, die im Lichte der aktuellen Ukraine-Krise extrem spannend ist. Eindringliche Geschichte, die im Lichte der aktuellen Ukraine-Krise extrem spannend ist.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Tolle Sprache - tolle Geschichte Tolle Sprache - tolle Geschichte

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

In Estland schlagen sich während und in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg drei junge Leute durch. Oksanen bewegt den Leser in wunderschöner Sprache zwischen Mitgefühl und Abscheu! In Estland schlagen sich während und in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg drei junge Leute durch. Oksanen bewegt den Leser in wunderschöner Sprache zwischen Mitgefühl und Abscheu!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spannend geschrieben wie ein Thriller, mit vielen historischen Elementen !! Spannend geschrieben wie ein Thriller, mit vielen historischen Elementen !!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Estland zwischen deutscher und russischer Besatzung. Furios erzählt: Liebe, Macht, Krieg, Verrat. Leider thematisch etwas überfrachtet. Trotzdem lesenswert. Estland zwischen deutscher und russischer Besatzung. Furios erzählt: Liebe, Macht, Krieg, Verrat. Leider thematisch etwas überfrachtet. Trotzdem lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
6
0
0
0

Interessanter Roman
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015

In ihrem neuesten Roman beschäftigt sich die junge finnische Autorin mit der wechselvollen Geschichte Estlands. Die Handlung beginnt 1941 mit der Besetzung durch die deutsche Wehrmacht. Die drei Protagonisten Roland, dessen Cousin Edgar und dessen Frau Juudit werden alle und jeder auf seine Art von dieser Zeit geprägt. Juudit... In ihrem neuesten Roman beschäftigt sich die junge finnische Autorin mit der wechselvollen Geschichte Estlands. Die Handlung beginnt 1941 mit der Besetzung durch die deutsche Wehrmacht. Die drei Protagonisten Roland, dessen Cousin Edgar und dessen Frau Juudit werden alle und jeder auf seine Art von dieser Zeit geprägt. Juudit verliebt sich in einen deutschen Offizier, während ihr Mann sein Leben und sein Land an der Front verteidigt. Und während Roland dem Kampf und der Idee für ein freies Estland treu bleibt, wechselt Edgar immer wieder auf die Seite der Gewinner. Skrupellos und ohne jegliche Empathie geht er auch nach Beendigung des Krieges den Weg, um seine Ziele verwirklichen zu können. Verrat und Intrigen sind an der Tagesordnung und diese Zustände machen deutlich wie Geschichte gemacht wird.

Liebe, Macht, Verrat
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2014

Es sind die Ingredienzien Liebe, Macht, Verrat die dieses außergewöhnlich Buch unter Strom halten. Die Geschichte Estlands, in Gestalt dreier Personen während des Zweiten Weltkrieges und danach. Da wäre Roland, der Freiheitskämpfer, dann sein Cousin Edgar, machtbewusst, die Menschen manipulierend, und Juudit, die sich in einen hohe deutschen Offizier... Es sind die Ingredienzien Liebe, Macht, Verrat die dieses außergewöhnlich Buch unter Strom halten. Die Geschichte Estlands, in Gestalt dreier Personen während des Zweiten Weltkrieges und danach. Da wäre Roland, der Freiheitskämpfer, dann sein Cousin Edgar, machtbewusst, die Menschen manipulierend, und Juudit, die sich in einen hohe deutschen Offizier verliebt. Sofi Oskaren gilt in ihrer Heimat Finnland als literarischer Star. Dass diese Frau in unseren Breitengraden noch relativ unbekannt ist, sollte sich schleunigst ändern. Sie kann mehr als schreiben, sie zieht einem in den Bann. Viel mehr kann nicht erwartet werden.

"Jeder Mensch hat eine Sollbruchstelle..."
von Marlene Walder am 23.09.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

„Als die Tauben verschwanden“ ist ein Buch welches zwischen 1941 und 1965 in den verschiedensten Regionen Estlands spielt. In dieser Zeitspanne erfahren wir die Schicksale dreier Menschen, welche nicht nur untereinander verflochten sind, sondern auch im politischen Rad ihren eigenen Platz einnehmen. Eine historisch fundierte Geschichte mit Schicksalen, Wünschen... „Als die Tauben verschwanden“ ist ein Buch welches zwischen 1941 und 1965 in den verschiedensten Regionen Estlands spielt. In dieser Zeitspanne erfahren wir die Schicksale dreier Menschen, welche nicht nur untereinander verflochten sind, sondern auch im politischen Rad ihren eigenen Platz einnehmen. Eine historisch fundierte Geschichte mit Schicksalen, Wünschen und Ängsten, getragen von Charakteren, die so unzensiert und menschlich sind, wie das Leben selbst. Verrat, Intrigen, unerfüllte Sehnsüchte, Liebe und der immerwährenden Frage:„ Wofür lohnt es sich zu kämpfen und wie weit würdest du gehen, um deine Freiheit zu bewahren?“ Für alle, die sich mit Nationalismus, Patriotismus, Verrat und Moral auseinandersetzen wollen, in einem Land, welches so noch nicht zu Wort gekommen ist. Leute, die gerne Bücher mit Tiefgang und hoher Erzählkunst lesen, werden von diesem begeistert sein.