Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Perry Rhodan 2767: Die Engel der Schmiege

Perry Rhodan-Zyklus "Das Atopische Tribunal"

Perry Rhodan 2767

(1)
Ihr Ziel ist Perry Rhodans Befreiung - sie treffen den Allwissenden Pend

Seit die Menschheit ins All aufgebrochen ist, hat sie eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Die Terraner - wie sich die Angehörigen der geeinten Menschheit nennen - sind längst in ferne Sterneninseln vorgestoßen. Immer wieder treffen Perry Rhodan und seine Gefährten auf raumfahrende Zivilisationen und auf die Spur kosmischer Mächte, die das Geschehen im Universum beeinflussen.

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 1517 Neuer Galaktischer Zeitrechnung (NGZ). Die Milchstraße steht weitgehend unter dem Einfluss des Atopischen Tribunals. Dessen Richter behaupten, nur sie könnten den Weltenbrand aufhalten, der sonst unweigerlich die Galaxis zerstören würde.

Eine andere den Menschen bekannte Galaxis wird längst von den Atopen beherrscht: Larhatoon, die Heimat der Laren. Dort sucht Perry Rhodan Hinweise darauf, was die Atopen wirklich umtreibt und wo ihre Schwächen liegen. Dabei gerät er in Gefangenschaft: Die Atopin Saeqaer hält ihn an Bord der WIEGE DER LIEBE gefangen - und schickt ein Double zurück in die Galaxis.

Als der falsche Rhodan auf die RAS TSCHUBAI gelangt, die der Spur des Terraners von der Milchstraße aus gefolgt ist, wird er enttarnt. Eine Expedition, zu der der Haluter Icho Tolot und der Mausbiber Gucky gehören, macht sich auf, den echten Perry Rhodan zu befreien - und sieht DIE ENGEL DER SCHMIEGE ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783845327662
Verlag Perry Rhodan digital
Dateigröße 2214 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Perry Rhodan 2767: Die Engel der Schmiege

Perry Rhodan 2767: Die Engel der Schmiege

von Caroline Brandt
(1)
eBook
1,99
+
=
Perry Rhodan 2971: Das Gondische Privileg

Perry Rhodan 2971: Das Gondische Privileg

von Oliver Fröhlich
eBook
1,99
+
=

für

3,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Perry Rhodan mehr

  • Band 2764

    39231983
    Perry Rhodan 2764: Rendezvous in Larhatoon
    von Christian Montillon
    (1)
    eBook
    1,99
  • Band 2765

    39231924
    Perry Rhodan 2765: Das genetische Kunstwerk
    von Christian Montillon
    (1)
    eBook
    1,99
  • Band 2766

    39231947
    Perry Rhodan 2766: Ein Rhodan zuviel
    von Hubert Haensel
    (1)
    eBook
    1,99
  • Band 2767

    39231938
    Perry Rhodan 2767: Die Engel der Schmiege
    von Caroline Brandt
    (1)
    eBook
    1,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2768

    39231909
    Perry Rhodan 2768: Der Unglücksplanet
    von Oliver Fröhlich
    (1)
    eBook
    1,99
  • Band 2769

    39231918
    Perry Rhodan 2769: Das Drachenblut-Kommando
    von Rainer Castor
    (1)
    eBook
    1,99
  • Band 2770

    39232002
    Perry Rhodan 2770: Die Para-Paladine
    von Christian Montillon
    (1)
    eBook
    1,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mit klarem Kopf ist alles einfacher“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Dank-Rache muss geübt werden an der atopischen Richterin Saeqaer. Kleine Spionageschiffe bauen, die keiner orten kann, das können die Terraner. Der Retter des Universums geht strahlend davon aus, unseren Perry, den echten, befreien zu können. Doch zuvor muss die Schmiege überwunden werden, eine schwere schleimige Umgebung. Bemerkenswerte Behauptungen des Kardinalfraktors: Nichts ist hundertprozentig sicher. Nichts ist unüberwindbar. Dank-Rache muss geübt werden an der atopischen Richterin Saeqaer. Kleine Spionageschiffe bauen, die keiner orten kann, das können die Terraner. Der Retter des Universums geht strahlend davon aus, unseren Perry, den echten, befreien zu können. Doch zuvor muss die Schmiege überwunden werden, eine schwere schleimige Umgebung. Bemerkenswerte Behauptungen des Kardinalfraktors: Nichts ist hundertprozentig sicher. Nichts ist unüberwindbar.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0