Die schönsten deutschen Gedichte (Neuausgabe)

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Diese Anthologie versammelt den Kanon deutschsprachiger Lyrik sowie eine Vielzahl weniger bekannter oder vergessener Meisterwerke der Poesie – mehr als sechshundert Gedichte von den Minneliedern des Mittelalters bis zu den Sprachexperimenten der Moderne: religiöse und weltliche Lyrik, Sprachspiele, Gelegenheitsdichtungen, Liebesgedichte, Hymnen, Oden, Lehrgedichte, Balladen und Elegien, Sonette und Romanzen, Epigramme und Lieder.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Lukas Moritz
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 31.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7306-0158-7
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/15,4/4,3 cm
Gewicht 763 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Inhalt
    Einladung zum Lesen, 31
    Der von Kürenberg
    Mitte 12 Jahrhundert
    Der Falke, 33
    Heinrich von Morungen
    um 1200
    Nein, Ja!, 34
    Tagelied, 34
    Walther von der Vogelweide
    um 1170 – um 1230
    Unter der Linden, 36
    Friedlos, 37
    Halmorakel, 38
    Zagnis, 38
    Wehmut, 39
    Martin Luther
    1483–1546
    Ein feste Burg ist unser Gott, 41
    Aus tiefer Not, 42
    Lob der Frau Musika, 43
    Ulrich von Hutten
    1488–1523
    Ein neu Lied, 44
    Sprüche, 46
    Hans Sachs
    1494–1576
    Das Schlaraffenland, 47
    Jacob Regnart
    um 1540–1599
    Venus, du und dein Kind, 50
    Mein Mund, der singt, 51
    Brennendes Herz, 51
    Georg Rudolf Weckherlin
    1584–1653
    Anakreontisch, 52
    Johann Hermann Schein
    1586–1630
    O Sternen Äugelein, 53
    Unverhofft, 54
    Martin Opitz
    1597–1639
    Bedeutung der Farben, 55
    Sei wohlgemut, 55
    Lebenslust, 57
    Lied, im Ton: Ma belle je vous pries, 58
    Robert Roberthin
    1600–1648
    Mors matura venit quando beata venit, 59
    Frühlingslied, 60
    Leben und leben lassen!, 61
    Johann Michael Moscherosch
    1601–1669
    Sprachverderbnis, 62
    An seinen Sohn, 63
    Heinrich Albert
    1604–1651
    Ein Kürbis spricht, 64
    Friedrich von Logau
    1604–1655
    Epigramme, 66
    Simon Dach
    1605–1659
    Freundschaft, 71