Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bruno Chef de police

Bruno, Chef de police 1

(47)
Bruno Courrèges – Polizist, Gourmet, Sporttrainer und begehrtester Junggeselle von Saint-Denis – wird an den Tatort eines Mordes gerufen. Ein algerischer Einwanderer, dessen Kinder in der Ortschaft wohnen, ist tot aufgefunden worden. Das Opfer ist ein Kriegsveteran, Träger des Croix de Guerre, und weil das Verbrechen offenbar rassistische Hintergründe hat, werden auch nationale Polizeibehörden eingeschaltet, die Bruno von den Ermittlungen ausschließen wollen. Doch der nutzt seine Ortskenntnisse und Beziehungen, ermittelt auf eigene Faust und deckt die weit in der Vergangenheit wurzelnden Ursachen des Verbrechens auf.
Portrait

Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung >The Guardian<. Er ist im Vorstand eines Think Tanks für Topmanager in Washington, den er sieben Jahre präsidierte, und ist außerdem Senior Scholar am Woodrow Wilson Center in Washington DC. Seine >Bruno<-Romane erscheinen in fünfzehn Sprachen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 17.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-26121-9
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 15,2/9,6/2,7 cm
Gewicht 225 g
Originaltitel Bruno, Chief of Police
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Michael Windgassen
Verkaufsrang 15.598
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bruno, Chef de police mehr

  • Band 1

    39234676
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    26105185
    Grand Cru
    von Martin Walker
    (15)
    Buch
    12,00
  • Band 3

    30569927
    Schwarze Diamanten
    von Martin Walker
    (37)
    Buch
    12,00
  • Band 4

    33756213
    Delikatessen
    von Martin Walker
    (13)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    37439531
    Femme fatale
    von Martin Walker
    Buch
    12,00
  • Band 6

    40895906
    Reiner Wein / Bruno, Chef de police Bd.6
    von Martin Walker
    Buch
    12,00
  • Band 7

    44185442
    Provokateure
    von Martin Walker
    (18)
    Buch
    13,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein kulinarischer Krimi“

Gesa R. Toepffer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Bruno ist Chef de Police und um Ruhe und Frieden in seinem kleinen Heimatörtchen bemüht, welcher von einem Mord überrascht wurde. Dies geht er mit der ganz französischen Art an. Ein leicht dahinplätschernder Kriminalroman, der die Entdeckerlust auf Frankreich rasant steigen und einem das Wasser im zusammenlaufen lässt. Denn Bruno ist nicht nur ein herzlich guter Polizist sondern auch ein begnadeter Feinschmecker und Koch. Bruno ist Chef de Police und um Ruhe und Frieden in seinem kleinen Heimatörtchen bemüht, welcher von einem Mord überrascht wurde. Dies geht er mit der ganz französischen Art an. Ein leicht dahinplätschernder Kriminalroman, der die Entdeckerlust auf Frankreich rasant steigen und einem das Wasser im zusammenlaufen lässt. Denn Bruno ist nicht nur ein herzlich guter Polizist sondern auch ein begnadeter Feinschmecker und Koch.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Die Krimis von Walker sind eine sehr angenehme Lektüre. Ein wenig Krimi, viel Geschichte und noch mehr Lebensgenuss. Macht süchtig! Die Krimis von Walker sind eine sehr angenehme Lektüre. Ein wenig Krimi, viel Geschichte und noch mehr Lebensgenuss. Macht süchtig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Sehr gelungener Regionalkrimi aus Frankreich. Für mich zu Recht regelmäßig auf der Bestsellerliste. Sehr gelungener Regionalkrimi aus Frankreich. Für mich zu Recht regelmäßig auf der Bestsellerliste.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Regionalkrimi mit Charme und Leidenschaft, wobei der Kriminalfall etwas in den Hintergrund gerät, da der Autor seinen Lieblingslandstrich auf Erden detailreich schildert. Regionalkrimi mit Charme und Leidenschaft, wobei der Kriminalfall etwas in den Hintergrund gerät, da der Autor seinen Lieblingslandstrich auf Erden detailreich schildert.

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Ein toller Auftakt einer hervorragenden Krimi-Reihe. Wer Frankreich, franz. Lebensart, franz. Essen, Geschichte, gepaart mit einer spannenden Story mag, ist damit bestens beraten. Ein toller Auftakt einer hervorragenden Krimi-Reihe. Wer Frankreich, franz. Lebensart, franz. Essen, Geschichte, gepaart mit einer spannenden Story mag, ist damit bestens beraten.

Sabine Wolf, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein sympathischer Polizist, ein idyllisches Dorf im Süden Frankreichs und ein möglicherweise fremdenfeindlich motivierter Mord. Spannende Urlaubslektüre gekrönt mit Wein und Genuss Ein sympathischer Polizist, ein idyllisches Dorf im Süden Frankreichs und ein möglicherweise fremdenfeindlich motivierter Mord. Spannende Urlaubslektüre gekrönt mit Wein und Genuss

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Der fantastische Start in eine politische und kulinarische Krimireihe!!! Das ist eine besonders schöne Ausgabe!!! Der fantastische Start in eine politische und kulinarische Krimireihe!!! Das ist eine besonders schöne Ausgabe!!!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Herrlich entspannter Krimi aus dem Perigord. Mit Liebe zu den Menschen und dem Landstrich geschrieben. Dabei vergisst der Autor aber nicht einen spannenden Fall aufzuziehen. Herrlich entspannter Krimi aus dem Perigord. Mit Liebe zu den Menschen und dem Landstrich geschrieben. Dabei vergisst der Autor aber nicht einen spannenden Fall aufzuziehen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sympathischer Provinzpolizist der in idyllischer Umgebung ermittelt. Wenn auch manchmal nur in kulinarischer Hinsicht. Macht Spaß und Lust auf Urlaub. Sympathischer Provinzpolizist der in idyllischer Umgebung ermittelt. Wenn auch manchmal nur in kulinarischer Hinsicht. Macht Spaß und Lust auf Urlaub.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Walker beweist ein feines Gespür für feine französische Krimis. Wunderbar geschrieben, höchst amüsant. Top! Walker beweist ein feines Gespür für feine französische Krimis. Wunderbar geschrieben, höchst amüsant. Top!

„Mord in einem idyllischen Dorf im Herzen Frankreichs“

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Hiermit startet die Reihe um den französischen Dorfpolizisten Bruno, der, weit bekannt und gleichermaßen geschätzt, versucht, einen grausigen Mord an einem Mitbürger aufzuklären.

Frankreichsfans kommen hier voll auf ihre Kosten! Die Beschreibung der malerischen Landschaft und v. a. der französischen Küche, sind so detailliert, dass man sich die Gegend wunderbar vorstellen kann, und der Wunsch entsteht, seinen nächsten Urlaub dort zu verbringen.
Die Aufklärung des Mordes scheint hier eine eher nebensächliche Rolle zu spielen, was mich etwas gewundert hat, aber nichtsdestotrotz ist es eine unterhaltsame Lektüre bei der man sehr viel über die französische Geschichte lernen kann, was für mich definitiv ein Pluspunkt ist!

Geeignet für alle Liebhaber des leichten Krimis, die gerne in die wundervolle Welt Frankreichs eintauchen möchten!
Hiermit startet die Reihe um den französischen Dorfpolizisten Bruno, der, weit bekannt und gleichermaßen geschätzt, versucht, einen grausigen Mord an einem Mitbürger aufzuklären.

Frankreichsfans kommen hier voll auf ihre Kosten! Die Beschreibung der malerischen Landschaft und v. a. der französischen Küche, sind so detailliert, dass man sich die Gegend wunderbar vorstellen kann, und der Wunsch entsteht, seinen nächsten Urlaub dort zu verbringen.
Die Aufklärung des Mordes scheint hier eine eher nebensächliche Rolle zu spielen, was mich etwas gewundert hat, aber nichtsdestotrotz ist es eine unterhaltsame Lektüre bei der man sehr viel über die französische Geschichte lernen kann, was für mich definitiv ein Pluspunkt ist!

Geeignet für alle Liebhaber des leichten Krimis, die gerne in die wundervolle Welt Frankreichs eintauchen möchten!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Einfach wundervoll, ein absolutes Muss für alle Frankreich-Fans. Einfach wundervoll, ein absolutes Muss für alle Frankreich-Fans.

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Wenn ein Krimi wie Urlaub ist, dann "Bruno,Chef de Police"! Gut geschrieben, mit smpathischen Figuren gerät der Mord fast zur Nebensache! Wenn ein Krimi wie Urlaub ist, dann "Bruno,Chef de Police"! Gut geschrieben, mit smpathischen Figuren gerät der Mord fast zur Nebensache!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderbar wegzulesender Krimi (1.Teil) in einer franz.Kleinstadt mit einem pfiffigen jungen Polizisten,der seine Pappenheimer gut kennt u.kochen kann er auch. Tolle Ferienlektüre ! Wunderbar wegzulesender Krimi (1.Teil) in einer franz.Kleinstadt mit einem pfiffigen jungen Polizisten,der seine Pappenheimer gut kennt u.kochen kann er auch. Tolle Ferienlektüre !

„Bruno, der Held des Périgord - alle Bände endlich als eBook für den Tolino, den Bookeen, den 4Ink, die Reading-App.. “

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Bruno, Chef de police (man muss es einfach zusammen sagen, anders klingt es nicht so schön), schaltet und waltet in seiner kleinen Gemeinde, Saint Denis im Périgord, wie er es für richtig hält - und all seine Schäfchen sind zufrieden und glücklich damit. Bis eines Tages ein übler Mord an einem alteingesessenen algerischen Großvater geschieht. Der freundliche und zudem noch attraktive Junggeselle Bruno stürzt sich, trotz beträchtlichem Widerstands seitens der Regierung und der Landespolizei, in den Fall - immerhin gilt es den Dorffrieden zu erhalten und die neumodischen Großstädter aus der ganz eigenen Welt (und den ganz besonders eigenen Vorstellungen von europäischem Recht und Gesetz) der Einwohner von Saint Denis heraus zu halten...
Dieser Krimi lebt von seinen unverwechselbaren Charakteren, seiner wunderbar geschilderten Umgebung und seiner fast ausufernden Lebenslust (trotz Mord und Totschlag). Welch ein Genuss!
Bruno, Chef de police (man muss es einfach zusammen sagen, anders klingt es nicht so schön), schaltet und waltet in seiner kleinen Gemeinde, Saint Denis im Périgord, wie er es für richtig hält - und all seine Schäfchen sind zufrieden und glücklich damit. Bis eines Tages ein übler Mord an einem alteingesessenen algerischen Großvater geschieht. Der freundliche und zudem noch attraktive Junggeselle Bruno stürzt sich, trotz beträchtlichem Widerstands seitens der Regierung und der Landespolizei, in den Fall - immerhin gilt es den Dorffrieden zu erhalten und die neumodischen Großstädter aus der ganz eigenen Welt (und den ganz besonders eigenen Vorstellungen von europäischem Recht und Gesetz) der Einwohner von Saint Denis heraus zu halten...
Dieser Krimi lebt von seinen unverwechselbaren Charakteren, seiner wunderbar geschilderten Umgebung und seiner fast ausufernden Lebenslust (trotz Mord und Totschlag). Welch ein Genuss!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein listiger Polizeichef, der nicht nur Verbrecher jagt, sondern auch sehr gut kochen kann. Unbedingt lesen! Ein listiger Polizeichef, der nicht nur Verbrecher jagt, sondern auch sehr gut kochen kann. Unbedingt lesen!

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Auftakt zu einer sehr gelungenen und vor allem thematisch vielschichtigen Krimireihe! Super! Der Auftakt zu einer sehr gelungenen und vor allem thematisch vielschichtigen Krimireihe! Super!

„Französischer Krimi à la carte“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Lange habe ich nach Alternativen zu Donna Leon, Andrea Camilleri oder Felicitas Mayall gesucht. Nun ist er da, der neue Stern am französischen Krimihimmel. Eine echte Enteckung ist er, der sympathische Bruno mit seinen guten Manieren und seinem freundlichen Witz. Ähnlich wie Mayall das mit der Toskana macht, entführt uns Martin Walker in diesem ersten Teil der Krimireihe durch seine detaillierten Umgebungs-Beschreibungen direkt ins herrliche Périgord mit seinen beschaulichen Dörfern und wohlschmeckenden Weinen. Wenig Blut, ein klassischer Spannungsbogen und ein Ausflug in die französische (Kriegs)Geschichte machen das Buch zum echten Leseschmaus. Lange habe ich nach Alternativen zu Donna Leon, Andrea Camilleri oder Felicitas Mayall gesucht. Nun ist er da, der neue Stern am französischen Krimihimmel. Eine echte Enteckung ist er, der sympathische Bruno mit seinen guten Manieren und seinem freundlichen Witz. Ähnlich wie Mayall das mit der Toskana macht, entführt uns Martin Walker in diesem ersten Teil der Krimireihe durch seine detaillierten Umgebungs-Beschreibungen direkt ins herrliche Périgord mit seinen beschaulichen Dörfern und wohlschmeckenden Weinen. Wenig Blut, ein klassischer Spannungsbogen und ein Ausflug in die französische (Kriegs)Geschichte machen das Buch zum echten Leseschmaus.

„Französische Lebensfreude trifft auf Mord“

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der charmante Chef de police Bruno lebt zufrieden und in Ruhe im kleinen Ort Saint Denis im Perigord. Seine Idylle kommt allerdings ins Wanken, als ein brutaler Mord an einem algerischem Einwanderer passiert.
Bruno nutzt seine Ortskenntnisse und seine Seilschaften, um Licht in diesen dunklen Fall zu bringen und seine Heimat vor etwaigen Schaden zu bewahren.
Seine Mitstreiter sind vom Autor allesamt liebevoll gezeichnet und mit typischen französischen Eigenschaften ausgestattet worden.
Wer einen rasanten, spannenden Krimi sucht, liegt mit diesem Buch falsch, wer einen interessanten Fall mit viel historischem Hintergrund und französischen Lebensgefühl mag, darf an Bruno nicht vorbeigehen...
Der charmante Chef de police Bruno lebt zufrieden und in Ruhe im kleinen Ort Saint Denis im Perigord. Seine Idylle kommt allerdings ins Wanken, als ein brutaler Mord an einem algerischem Einwanderer passiert.
Bruno nutzt seine Ortskenntnisse und seine Seilschaften, um Licht in diesen dunklen Fall zu bringen und seine Heimat vor etwaigen Schaden zu bewahren.
Seine Mitstreiter sind vom Autor allesamt liebevoll gezeichnet und mit typischen französischen Eigenschaften ausgestattet worden.
Wer einen rasanten, spannenden Krimi sucht, liegt mit diesem Buch falsch, wer einen interessanten Fall mit viel historischem Hintergrund und französischen Lebensgefühl mag, darf an Bruno nicht vorbeigehen...

Spannender und doch witziger Krimi für alle Frankreich-Fans, für Liebhaber von Gourmet-Krimis oder einfach zur Einstimmung auf den nächsten Urlaub. Spannender und doch witziger Krimi für alle Frankreich-Fans, für Liebhaber von Gourmet-Krimis oder einfach zur Einstimmung auf den nächsten Urlaub.

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Ein Krimi, in dem das Kochen und Essen genauso wichtig sind wie die Tätersuche. Das Buch vermittelt viel französische Lebensart. Ein Krimi, in dem das Kochen und Essen genauso wichtig sind wie die Tätersuche. Das Buch vermittelt viel französische Lebensart.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Das ist wie Urlaub! Leichte Unterhaltung mit einer gewissen "Spannungsnote". Ein sympatischer Dorfpolizist, der auch manchmal ein kleines Schlitzohr ist. Schön, wenig Blut.
Lesen!
Das ist wie Urlaub! Leichte Unterhaltung mit einer gewissen "Spannungsnote". Ein sympatischer Dorfpolizist, der auch manchmal ein kleines Schlitzohr ist. Schön, wenig Blut.
Lesen!

„Bruno, Chef de Police“

Kirsten Landt, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Hier ist alles drin für Frankreichliebhaber:
ein stimmungsvolles Dorf im Perigord, ein duftender Wochenmarkt mit allem, was das Herz begehrt und der Dorfpolizist Bruno klärt auf unkonventionelle Weise einen Mord auf. Ein kurzweiliges Lesevergnügen!
Hier ist alles drin für Frankreichliebhaber:
ein stimmungsvolles Dorf im Perigord, ein duftender Wochenmarkt mit allem, was das Herz begehrt und der Dorfpolizist Bruno klärt auf unkonventionelle Weise einen Mord auf. Ein kurzweiliges Lesevergnügen!

„Krimi à la française“

Dagmar Budak, Thalia-Buchhandlung Hamburg

„Bruno – Chef der police“ ist der entspannendste Krimi, den ich je gelesen habe. Nicht die Aufklärung des Mordes steht im Mittelpunkt des Geschehens, sondern die Menschen und ihre Lebensart. Aber was soll man auch vom Polizeichef einer kleinen südfranzösischen Stadt erwarten? Doch nicht etwa, dass er einen Mord aufklärt, ohne ein anständiges Glas Wein und ein Stück hausgemachter Pâté de foie gras im Magen. Oder?
„Bruno – Chef der police“ ist der entspannendste Krimi, den ich je gelesen habe. Nicht die Aufklärung des Mordes steht im Mittelpunkt des Geschehens, sondern die Menschen und ihre Lebensart. Aber was soll man auch vom Polizeichef einer kleinen südfranzösischen Stadt erwarten? Doch nicht etwa, dass er einen Mord aufklärt, ohne ein anständiges Glas Wein und ein Stück hausgemachter Pâté de foie gras im Magen. Oder?

„Ein Krimi der schmeckt“

Gabriele Gröning, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Bruno ist ein pfiffiger und kulinarisch interessierter Dorfpolizist. Ein alter Algerier der in Saint Deniz zurückgezogen lebt wird ermordet mit einem Hakenkreuz auf der Brust aufgefunden. Ein Mann der niemandem etwas zuleide getan hat , meint man. Man hat bei diesem Krimi irgendwie das Gefühl, man sitzt auf dem Dorfplatz von Saint-Denis, oder bei Bruno zuhause bei einem Glas Wein und alles passiert um einen herum. Die Wurzeln des Falls stecken im französischen Kriegsgeschehen des 2. Weltkrieges, aber nicht so wie man es vermuten würde. Sehr spannend! Bruno ist ein pfiffiger und kulinarisch interessierter Dorfpolizist. Ein alter Algerier der in Saint Deniz zurückgezogen lebt wird ermordet mit einem Hakenkreuz auf der Brust aufgefunden. Ein Mann der niemandem etwas zuleide getan hat , meint man. Man hat bei diesem Krimi irgendwie das Gefühl, man sitzt auf dem Dorfplatz von Saint-Denis, oder bei Bruno zuhause bei einem Glas Wein und alles passiert um einen herum. Die Wurzeln des Falls stecken im französischen Kriegsgeschehen des 2. Weltkrieges, aber nicht so wie man es vermuten würde. Sehr spannend!

„Bruno Chef de police“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Martin Walkers "Bruno Chef de Police" ist eine Liebeserklärung an das Perigord.
Bruno ist nicht nur der einzigste Polizist in dem kleinen Städtchen Saint-Denis, er ist auch Trainer der Rugbymannschaft und ein charmanter Junggeselle.
In diesem Krimi wird viel gekocht und getrunken und es gibt einen Mordfall zu lösen.
Der zweite Fall für Bruno, Chef de Police ist auch schon als Hörbuch unter dem Titel "Grand Cru" erschienen und ich bin sicher, wer den ersten Fall gelesen oder gehört hat, möchte auch den zweiten kennenlernen.
(U.Honcu)
Martin Walkers "Bruno Chef de Police" ist eine Liebeserklärung an das Perigord.
Bruno ist nicht nur der einzigste Polizist in dem kleinen Städtchen Saint-Denis, er ist auch Trainer der Rugbymannschaft und ein charmanter Junggeselle.
In diesem Krimi wird viel gekocht und getrunken und es gibt einen Mordfall zu lösen.
Der zweite Fall für Bruno, Chef de Police ist auch schon als Hörbuch unter dem Titel "Grand Cru" erschienen und ich bin sicher, wer den ersten Fall gelesen oder gehört hat, möchte auch den zweiten kennenlernen.
(U.Honcu)

„Unbedingt lesen,“

Martina Fiß, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

weil es nicht nur ein Krimi ist, sondern
weil man durch Bruno, den Ermittler und Gourmet, die Landschaft des Périgord und ihre
Bewohner genussvoll erleben kann.
weil es nicht nur ein Krimi ist, sondern
weil man durch Bruno, den Ermittler und Gourmet, die Landschaft des Périgord und ihre
Bewohner genussvoll erleben kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
32
13
1
1
0

von Katrin Kramer aus Weimar am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Fall im Perigord mit wunderbar ländlicher Atmosphäre und politischem Hintergrund. Der Beginn einer großartigen Reihe mit unvergleichlich französischem Charme. Unbedingt lesen!

Ein Hoch auf Bruno
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Diesen Dorfpolizisten aus dem französischen Dorf St. Denis muss man einfach lieben. Er geniesst das Leben, das Essen und den Wein. Ach ja, und einen Mord gibt´s natürlich auch noch. Ein Krimi der Extraklasse! Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Ein Schotte beschreibt das französische Landleben
von Michael Weckener aus Leipzig am 11.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

eigentlich unvorstellbar, aber Martin Walker macht es, und er macht es gut. Mit Bruno, dem Dorfpolizisten und begehrtesten Junggesellen der Gemeinde, hat er einen wunderbar liebenswerten Charakter geschaffen. Es wird viel gegessen und getrunken und, wie es sich für einen Schotten gehört, gibt es auch mal einen Single Malt... eigentlich unvorstellbar, aber Martin Walker macht es, und er macht es gut. Mit Bruno, dem Dorfpolizisten und begehrtesten Junggesellen der Gemeinde, hat er einen wunderbar liebenswerten Charakter geschaffen. Es wird viel gegessen und getrunken und, wie es sich für einen Schotten gehört, gibt es auch mal einen Single Malt als Digestif. Eigentlich ist der Alltag schon spannend, aber dann geschieht der erste Mord in der Gemeinde. Ein Krimi für Genießer.