Meine Filiale

Wer mordet schon am Wattenmeer?

11 Krimis und 125 Freizeittipps

Kriminelle Freizeitführer im GMEINER-Verlag

Regine Kölpin

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer glaubt, die Nordseeküste sei eine friedliche und beschauliche Gegend, sieht sich getäuscht. Hinterm Deich, in den Marschwiesen, am Nordseestrand und im Moor lauern unsägliche Gefahren auf Besucher und Bewohner des Küstenstrichs. Begegnen Sie der friesischen Gemütlichkeit einmal anders und begleiten Sie die Autorin auf ihrer mörderischen Reise über die Ostfriesische Halbinsel. Sie werden die Nordseeküstenregion anschließend mit ganz anderen Augen sehen.

Regine Kölpin ist 1964 in Oberhausen geboren und arbeitet als freiberufliche Autorin. Sie hat zahlreiche Romane sowie Kurztexte publiziert (für Kinder und Jugendliche unter Regine Fiedler), Anthologien herausgegeben und dafür etliche Preise und Auszeichnungen erhalten. Seit vielen Jahren erstellt sie mit der Folk-Gruppe Dreebladd erfolgreiche Lesungs-und Musikprogramme, die das Publikum nachhaltig begeistern. Außerdem inszeniert Kölpin historisch-kriminelle Stadtführungen mit Lesungen an Originalschauplätzen in Jever und Neustadtgödens, die von Beginn an ein großes Publikum in den Bann ziehen und sie über die Region hinaus bekannt gemacht haben.
Regine Kölpin lebt mit ihrer großen Familie in Friesland.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 245
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1580-7
Reihe Kriminelle Freizeitführer im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 19,8/11,8/2 cm
Gewicht 257 g
Auflage 2014

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Wer mordet schon am Wattenmeer?
von Ikopiko aus Hesel am 22.12.2015

Regine Kölpin nimmt die Leser mit auf eine mörderische Reise über die ostfriesische Halbinsel. Wie die meisten Autoren, beschränkt auch sie sich dabei fast gänzlich auf die Küstenregion und lässt ihre Mörder nicht ins südliche Ostfriesland reisen. Die Kapitel sind nach Regionen aufgeteilt. Zunächst wird die Gemeinde/Stadt bes... Regine Kölpin nimmt die Leser mit auf eine mörderische Reise über die ostfriesische Halbinsel. Wie die meisten Autoren, beschränkt auch sie sich dabei fast gänzlich auf die Küstenregion und lässt ihre Mörder nicht ins südliche Ostfriesland reisen. Die Kapitel sind nach Regionen aufgeteilt. Zunächst wird die Gemeinde/Stadt beschrieben, mit Anfahrtshinweisen sowie Kontaktdaten der Tourismusbüros. Darauf folgt ein Kurzkrimi, der in dieser Region spielt. Einzelne Stationen in den Geschichten sind mit Nummern versehen. Im Anhang jedes Kapitels gibt es touristische Informationen dazu. Regine Kölpin hat bereits mehrere Küstenkrimis geschrieben, die mir überwiegend gut gefallen haben. Ich war daher sehr neugierig auf diesen kriminellen Freizeitplaner, obwohl ich kein Freund von Kurzgeschichten bin. Die Krimis sind gut strukturiert, haben „Biss“ und einen angenehmen schwarzen Humor. Dass mir viele Schauplätze bekannt sind, war ein zusätzlicher Reiz. Ich fühlte mich gut unterhalten. Die 125 Freizeittipps boten auch mir einige Anregungen. Manchmal kennt ein Urlauber die Landschaft besser als der Einheimische … Versucht man als Einheimischer doch, die überlaufenen Touristenhochburgen zu meiden. Mir fehlt ein Inhaltsverzeichnis. Möchte man über eine bestimmte Region etwas nachlesen, muss erst mühsam das Buch bis dorthin durchgeblättert werden. Schade finde ich auch, dass nicht im Vorwort erklärt ist, dass es zu den Schauplätzen weitere Informationen gibt. So habe ich mich beim Lesen über die Nummern im Text gewundert, bis ich letztlich vorgeblättert und des Rätsels Lösung gefunden habe.


  • Artikelbild-0