Meine Filiale

Die kleine Hexe feiert Weihnachten

Die kleine Hexe

Lieve Baeten

(12)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Die kleine Hexe feiert Weihnachten

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Oetinger

gebundene Ausgabe

ab 10,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hokus Pokus Heiligabend - Weihnachtshexe im Anflug
Heute ist Heiligabend! Und es gibt noch sooo viel zu tun! Die kleine Hexe Lisbet muss noch den Tannenbaum schmücken und Plätzchen backen. Und ausgerechnet jetzt bittet die Weihnachtshexe sie, auf Hexenkind Trixi aufzupassen. Dabei ist Lisbet doch mit ihren Weihnachtsvorbereitungen vollauf beschäftigt, damit alles fertig ist, wenn die Weihnachtshexe am späten Abend wieder zurückkommt! Gut, dass sie wenigstens ihren Hexenbesen hat und manches im Flug erledigen kann.
Der Weihnachtsklassiker erstmals im Taschenbuch: zauberhaft illustriert und mit Klappen.

Lieve Baeten (1954 - 2001) illustrierte Kinderbücher und -zeitschriften. Ihre größten Erfolge feierte sie mit ihren Geschichten rund um die "Kleine Hexe", die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden..
Lieve Baeten (1954 - 2001) illustrierte Kinderbücher und -zeitschriften. Ihre größten Erfolge feierte sie mit ihren Geschichten rund um die "Kleine Hexe", die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden..
Angelika Kutsch wurde 1941 geboren, war viele Jahre Lektorin im Verlag Friedrich Oetinger und arbeitet heute als freie Übersetzerin überwiegend aus dem Schwedischen.
Angelika Kutsch hat mit ihren einfühlsamen Übersetzungen erheblich zum Erfolg der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland beigetragen. Allein 150 von Angelika Kutsch übersetzte Titel sind zur Zeit lieferbar, darunter viele sehr erfolgreiche und preisgekrönte Bücher, so z. B. alle Kinder- und Jugendbücher von Henning Mankell, alle Pettersson-und-Findus-Titel von Sven Nordqvist und die Linnéa-Bücher von Christina Björk. Kein anderer Name wird so häufig im Übersetzerverzeichnis des Deutschen Jugendliteraturpreises genannt wie der von Angelika Kutsch.
Schon vor ihrer Tätigkeit als Übersetzerin und Lektorin hatte sich Angelika Kutsch einen Namen als Autorin gemacht. So wurde sie 1975 für ihr Buch "Man kriegt nichts geschenkt" mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises zum Internationalen Jahr der Frau ausgezeichnet; 1974 hatte das Buch bereits auf der Auswahlliste der Kategorie Jugendbuch gestanden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 28
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0315-2
Reihe Die kleine Hexe
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 22,6/18,9/0,7 cm
Gewicht 170 g
Originaltitel De kerstboom van Lotje
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern und Klappen
Auflage 5. Auflage
Illustrator Lieve Baeten
Übersetzer Angelika Kutsch

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Turbulent geht es meist an Weihnachten zu. Wir fiebern mit, ob Lisbeth alles rechtzeitig schafft. Aber wie gut, dass sie so pfiffig ist.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Die schönste Geschichte mit der kleinen Hexe. Ein Weihnachtsbilderbuch für die ganze Familie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

Schöne Weihnachten
von einer Kundin/einem Kunden aus Uster am 24.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schönes Buch mit einer Weihnachtsgeschichte die ohne die üblichen Weihnachtcharakteren auskommt. Trotzdem kommt eben alles vor was Weihnachten ausmacht.

kleine Hexe
von einer Kundin/einem Kunden aus Uitikon Waldegg am 09.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Liebevoll gestaltetes Bilderbuch; Kleine Hexe, grosses Herz - eine wunderbare Geschichte für die Weihnachtszeit.

von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 26.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ein schönes Weihnachtsbuch das ganz ohne Weihnachtsmann auskommt und ganz nebenbei von der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft erzählt.


  • Artikelbild-0