Meine Filiale

Faserland

Roman

Christian Kracht

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Einmal durch die Republik, von Nord nach Süd: Christian Krachts namenloser Ich-Erzähler berichtet von seiner Deutschlandreise. Der kleine Bildungsroman »Faserland« veränderte in Deutschland die Wahrnehmung einer ganzen Generation, von der es vorher hieß, sie habe gar keine Wahrnehmung.
Die Kontroversen, die 1995 sofort nach der Veröffentlichung des Romans »Faserland« ausbrachen, haben sich gelegt, der Roman ist heute ein Klassiker der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, der immer wieder neue Leser fasziniert.

2021 knüpft Christian Kracht mit »Eurotrash« an »Faserland« an, von der Reise ins Innere des Ichs führt »Eurotrash« in die Abgründe der Familie.

»Christian Kracht ist jener Autor der westlichen Gegenwartsliteratur, der das erzählerische Experiment am radikalsten vorangetrieben hat.«
Oliver Jahraus

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 22.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18532-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/1,3 cm
Gewicht 138 g
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 571

Buchhändler-Empfehlungen

Kevin Beckmann, Thalia-Buchhandlung Hilden

Von Nord nach Süd, von Sylt nach Zürich irrt ein junger Mann von einem Rausch, von einem Kater zum nächsten. Hedonismus und Nihilismus liegen hier dicht beieinander und schaffen einen überaus lesenswerten Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
1

Nein, einfach Nein
von einer Kundin/einem Kunden aus Söhlde am 16.09.2020

Was für ein schlechtes Buch. Nichts passiert, der Ich-Erzähler ist einfach nur der unsympathischste Mensch und man möchte nicht in seinem Kopf sein und er verändert sich von Anfang bis Ende kein Stück

Eine Reise durch Deutschland.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 15.04.2015

Der Erzähler, ein junger Mann aus reicher Familie stammend, reist quer durch Deutschland. Die Tour fängt im Norden, auf Sylt, an der Fischbude von Gosch an und geht bis in den Süden an den Bodensee. Da der Ich-Erzähler die "goldene Kreditkarte" besitzt, geht es mit Flugzeug, Auto und Eisenbahn von einer rauschenden Drogenparty z... Der Erzähler, ein junger Mann aus reicher Familie stammend, reist quer durch Deutschland. Die Tour fängt im Norden, auf Sylt, an der Fischbude von Gosch an und geht bis in den Süden an den Bodensee. Da der Ich-Erzähler die "goldene Kreditkarte" besitzt, geht es mit Flugzeug, Auto und Eisenbahn von einer rauschenden Drogenparty zum nächsten Alkoholexzess. Auf dieser Fahrt denkt er nach und plaudert über Gott und die Welt, über Deutschland und die Politik. Wenn der Autor Kracht diesen Roman als Parodie geschrieben hat, ist das Buch meiner Meinung nach "genial"! Sollte er es ernst gemeint haben, halte ich den Roman für "komplett bescheuert"! Urteilen Sie bitte selbst!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1