Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die amerikanische Nacht

Roman

(27)
Ein überwältigender New York-Roman

Tief unten im Schacht liegt Ashley – sie ist tot – erst 24 Jahre alt - eine Leiche in einer verlassenen Lagerhalle Manhattans. Ein Unfall? Oder Selbstmord? Und was hat Cordova, der übermächtige Vater und besessene Filmemacher mit ihrem Tod zu tun? Der Schlüssel zum Geheimnis liegt in seinen magischen Filmen, die nach und nach zu einer Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt. Gnadenlos, packend und zuweilen verstörend ergründet Marisha Pessl die dunklen Seiten des Lebens. »Die amerikanische Nacht« ist ein literarisches MEISTERWERK.
Portrait
Tobias Schnettler wurde 1976 in Hagen geboren und studierte in Hamburg Amerikanistik. Er arbeitet als freier Lektor und Übersetzer in Frankfurt am Main. Für S. Fischer übersetzte er u.a. Marisha Pessl und Ruth Ozeki.
Mit ›Die alltägliche Physik des Unglücks‹ wurde Marisha Pessl 2006 weltweit als literarisches Wunder gefeiert.

»Die amerikanische Nacht« ist ihr zweiter Roman und ein weiteres Wunder.

Marisha Pessl wurde 1977 in North Carolina geboren und studierte Englische Literatur an der Columbia University.

Sie lebt in New York.
Zitat
»wunderbarer kunstvoll gebauter literarischer Schmöker (…) herrliche bildhafte Sprache (…) großes Kino im Kopf.«

Kristian Thees, SWR 3, 28.2.2014

»ein klug und virtuos inszeniertes Spiel.«

Karsten Herrmann, Neue Osnabrücker Zeitung, 10.1.2014
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 800
Erscheinungsdatum 25.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18332-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/14,2/4,5 cm
Gewicht 741 g
Originaltitel Night Film
Abbildungen schwarzweisse Fotos, Abbildungen
Auflage 1
Übersetzer Tobias Schnettler
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Bildhaft, intelligent und außergewöhnlich. Ein ungewöhnlicher Todesfall in einem Aufzugschacht bringt Verstörendes zu Tage. Packend wie ein Thriller, mitreißend wie ein Film! Bildhaft, intelligent und außergewöhnlich. Ein ungewöhnlicher Todesfall in einem Aufzugschacht bringt Verstörendes zu Tage. Packend wie ein Thriller, mitreißend wie ein Film!

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Gruselige Filme, Künstler die nicht verstanden werden, eine undurchsichtige Familiengeschichte! Spannung pur und am Ende ist mal wieder nichts so wie es schien. Gruselige Filme, Künstler die nicht verstanden werden, eine undurchsichtige Familiengeschichte! Spannung pur und am Ende ist mal wieder nichts so wie es schien.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein ungewöhnlich fesselndes Buch zwischen Krimi, Thriller, Horror und Mystery, die Handlung entwickelt eine Dynamik, der man sich nicht entziehen kann. Absolut unheimlich! Ein ungewöhnlich fesselndes Buch zwischen Krimi, Thriller, Horror und Mystery, die Handlung entwickelt eine Dynamik, der man sich nicht entziehen kann. Absolut unheimlich!

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Investigativer Journalist verstrickt sich ins Mysterium um den Tod der Tochter eines Horrorfilmregisseurs. Abgründig. Story, die Leser verschlingt. Investigativer Journalist verstrickt sich ins Mysterium um den Tod der Tochter eines Horrorfilmregisseurs. Abgründig. Story, die Leser verschlingt.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein düsterer und emotional packender Roman, der sich in mehreren Genres einsortieren lässt aber in keine Schublade passt. Beängstigend und spannend. Ein düsterer und emotional packender Roman, der sich in mehreren Genres einsortieren lässt aber in keine Schublade passt. Beängstigend und spannend.

Tolle inhaltliche Gestaltung durch Einbringung sehr vieler Zeitungsbeiträge, Blogs etc. Tolle inhaltliche Gestaltung durch Einbringung sehr vieler Zeitungsbeiträge, Blogs etc.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Pessl nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Schein und Sein immer mehr verwischen. Ich fand das Buch unglaublich spannend und außergewöhnlich gestaltet. Sehr, sehr lesenswert! Pessl nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Schein und Sein immer mehr verwischen. Ich fand das Buch unglaublich spannend und außergewöhnlich gestaltet. Sehr, sehr lesenswert!

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Eine fesselnde Geschichte um Leben, Tod und Teufel, die unheimlich realistisch inszeniert ist. Dieses Buch wird Krimi-, Film- und Mystery-Fans gleichermaßen begeistern. Eine fesselnde Geschichte um Leben, Tod und Teufel, die unheimlich realistisch inszeniert ist. Dieses Buch wird Krimi-, Film- und Mystery-Fans gleichermaßen begeistern.

Ein Buch, das sich nicht in eine Genreschublade stecken lässt und das genau deshalb so vielseitig interessant ist! Ein Buch, das sich nicht in eine Genreschublade stecken lässt und das genau deshalb so vielseitig interessant ist!

„Ein Strudel aus Wahnsinn und Grauen“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ashley, die hochtalentierte Tochter des mysteriösen Filmemachers Stanislas Cordova ist tot. Dem Reporter Scott McGrath ist der Regisseur von Horrorfilmen kein Unbekannter, klagte dessen Familie doch bereits gegen ihn. Doch Scott ist sich sicher, dass etwas mit Cordova nicht stimmen kann. Bringt er kleine Kinder um? Sind seine Filme Realität? Hat er gar seine eigene Tochter in den Tod getrieben? Mit Hilfe zweier Gefährten recherchiert McGrath weiter und gelangt in einen Strudel aus Wahnsinn und Grauen. Bald schon muss sich Scott (und der Leser) die Frage stellen, ob nicht er unversehens Protagonist eines Cordova-Filmes wurde.

'Die amerikanische Nacht' ist ein packender, sensationell gestalteter und höchst empfehlenswerter Thriller!
Ashley, die hochtalentierte Tochter des mysteriösen Filmemachers Stanislas Cordova ist tot. Dem Reporter Scott McGrath ist der Regisseur von Horrorfilmen kein Unbekannter, klagte dessen Familie doch bereits gegen ihn. Doch Scott ist sich sicher, dass etwas mit Cordova nicht stimmen kann. Bringt er kleine Kinder um? Sind seine Filme Realität? Hat er gar seine eigene Tochter in den Tod getrieben? Mit Hilfe zweier Gefährten recherchiert McGrath weiter und gelangt in einen Strudel aus Wahnsinn und Grauen. Bald schon muss sich Scott (und der Leser) die Frage stellen, ob nicht er unversehens Protagonist eines Cordova-Filmes wurde.

'Die amerikanische Nacht' ist ein packender, sensationell gestalteter und höchst empfehlenswerter Thriller!

„Spannung bis zum Schluss E-Book“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Seit der Journalist Scott McGrath einen persönlichen Rachefeldzug gegen den erfolgreichen und exzentrischen Regisseur Stanislas Cordova eröffnet hat, sind seine Tage als erfolgreicher Reporter gezählt. Als Jahre später Cordovas bildhübsche Tochter Ashley tot in einer Lagerhalle gefunden wird, flammt der alte Hass auf den besessenen Filmemacher wieder auf und McGrath macht sich gemeinsam mit zwei Mitstreitern daran, Licht ins Dunkel zu bringen. Es scheint so als ob der Schlüssel zur Lösung des Falles in Cordovas sagenumwobenen Filmen liegt, die nach und nach zur Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt.
Die amerikanische Nacht ist nicht nur ein überaus spannender Thriller, sondern auch ein Buch über Vater-Tochter-Beziehungen, über Filmkunst, Rituale und über Grenzerfahrungen des Lebens
Seit der Journalist Scott McGrath einen persönlichen Rachefeldzug gegen den erfolgreichen und exzentrischen Regisseur Stanislas Cordova eröffnet hat, sind seine Tage als erfolgreicher Reporter gezählt. Als Jahre später Cordovas bildhübsche Tochter Ashley tot in einer Lagerhalle gefunden wird, flammt der alte Hass auf den besessenen Filmemacher wieder auf und McGrath macht sich gemeinsam mit zwei Mitstreitern daran, Licht ins Dunkel zu bringen. Es scheint so als ob der Schlüssel zur Lösung des Falles in Cordovas sagenumwobenen Filmen liegt, die nach und nach zur Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt.
Die amerikanische Nacht ist nicht nur ein überaus spannender Thriller, sondern auch ein Buch über Vater-Tochter-Beziehungen, über Filmkunst, Rituale und über Grenzerfahrungen des Lebens

„Fesselnder Geniestreich“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Marisha Pessls Buch "Die amerikanisch Nacht" lässt sich schwer in ein Genre einordnen, und schon gar nicht in eine Schublade stecken. Im Grunde genommen ist es eine wunderbar düstere Detektivgeschichte, um einen Journalisten, der dem Tod eines geheimnisvollen Mädchens auf der Spur ist. Dabei ahnt er noch nicht, dass er mit seinen Recherchen womöglich die Büchse der Pandora öffnen wird... Die außergewöhnliche Stimmung und eine sehr originell und geschickt erzählte Geschichte, die einen bis zum Schluss in Atem hält, ziehen den Leser sogartig mit sich. Ich hatte beim Lesen oft keine Ahnung, wohin die Reise wohl geht, und wurde immer wieder mit genialen Ideen überrascht.
Ein tolles, außergewöhnliches Buch!
Marisha Pessls Buch "Die amerikanisch Nacht" lässt sich schwer in ein Genre einordnen, und schon gar nicht in eine Schublade stecken. Im Grunde genommen ist es eine wunderbar düstere Detektivgeschichte, um einen Journalisten, der dem Tod eines geheimnisvollen Mädchens auf der Spur ist. Dabei ahnt er noch nicht, dass er mit seinen Recherchen womöglich die Büchse der Pandora öffnen wird... Die außergewöhnliche Stimmung und eine sehr originell und geschickt erzählte Geschichte, die einen bis zum Schluss in Atem hält, ziehen den Leser sogartig mit sich. Ich hatte beim Lesen oft keine Ahnung, wohin die Reise wohl geht, und wurde immer wieder mit genialen Ideen überrascht.
Ein tolles, außergewöhnliches Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
20
6
0
0
1

Zeitverschwendung
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerzers am 12.10.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich weiss fast nicht was ich in der Bewertung schreiben soll. Das Buch ist extrem komisch. Die ersten 600 – 700 Seiten haben mir gut gefallen. Aber die Handlung wurde immer abstruser, bis zur Hexerei. Man wird hierhin gelockt und dann wieder dahin. Das Schlimmste ist jedoch der Schluss.... Ich weiss fast nicht was ich in der Bewertung schreiben soll. Das Buch ist extrem komisch. Die ersten 600 – 700 Seiten haben mir gut gefallen. Aber die Handlung wurde immer abstruser, bis zur Hexerei. Man wird hierhin gelockt und dann wieder dahin. Das Schlimmste ist jedoch der Schluss. So unglaubwürdig. Ich staune selber über mich, dass ich die 1700 Seiten gelesen habe. Ich würde es jedoch niemandem empfehlen. Und was für mich gar nicht ging; im Buch geht es auch um fiktive Schauspieler. Die werden vom Schriftsteller mit echten Schauspielern und Filmen verknüpft. Als Anhang hatte es Zeitungsartikel, das war sehr mühsam die mit dem E-Reader zu lesen; bzw. das Hin- und Herspringen zwischen Buch und Anhang.

von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Mischung aus Krimi und Mystery, welches das dunkle Leben eines scheinbar übermächtigen Filmemachers aufzeigt.

von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Was für ein unglaubliches Buch! Es entwickelt eine wahnsinnige Sogwirkung und man taucht völlig in die Geschichte ein. Ich habe es in einer Nacht verschlungen...