Warenkorb
 

Monster-Fahrt zum Käsemond / Professor Graghuls geheime Monsterschule Bd.2

Professor Graghuls geheime Monsterschule (2)

Professor Graghuls geheime Monsterschule 2

(1)
Die Monsterschule macht Ferien! Kaum ist die Einladung von Nicki de la Baby Belle ins Haus geflattert, geht es auch schon los. Doch als Lena und Lukas zusammen mit ihrem Onkel, Professor Gregorius Graghul, und den Monstern auf Schloss Baby Belle ankommen, liegt eine gespenstische Stille über dem Anwesen und von ihrem Freund Nicki  fehlt jede Spur … Und plötzlich verschwindet auch noch ein Monster nach dem anderen.

Lena und Lukas ahnen, dass die Monsterschule jemandem ein Dorn im Auge ist, und kommen schließlich einem gut gehüteten Geheimnis auf die Spur. Werden sie die Monsterschule vor Onkel Gregorius` Gegenspieler und dessen gemeiner Käsemond-Verschwörung retten können?
Portrait

Christian Loeffelbein, geboren 1968 in Kiel, hat in seiner Heimatstadt Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert und als Journalist für die tageszeitung in Berlin gearbeitet. Danach war er Redakteur bei einem Zeitschriftenverlag in Hamburg und hat sich nebenbei seine ersten Kinderromane ausgedacht. Inzwischen widmet er sich ausschließlich dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 10.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783401704142
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 24,6/17,7/1,7 cm
Gewicht 597 g
Illustrator Ina Hattenhauer
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
3,99
bisher 12,99 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen: 69 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Zu viele Charaktere für ein Kinderbuch
von YaBiaLina aus Berlin am 10.04.2018

Mein Sohn und ich haben uns auf dieses Buch eigentlich sehr gefreut,als wir begannen es zu lesen.Doch recht schnell merkten wir,das wir uns mit dem Buch und der Geschichte nicht anfreunden werden.Der Hauptgrund dafür waren einfach die viel zu vielen Charaktere bzw Monster und Menschen in diesem Buch.Man kam... Mein Sohn und ich haben uns auf dieses Buch eigentlich sehr gefreut,als wir begannen es zu lesen.Doch recht schnell merkten wir,das wir uns mit dem Buch und der Geschichte nicht anfreunden werden.Der Hauptgrund dafür waren einfach die viel zu vielen Charaktere bzw Monster und Menschen in diesem Buch.Man kam permanent durcheinander und bis zum Schluss wusste ich von dem Großteil der Monster nicht,wer wer ist.Zu Beginn des Buches befindet sich zwar eine Vorstellung der einzelnen Charaktere und das passende Bild dazu,jedoch haben wir irgendwann die Lust verloren,hin und her zu blättern. Die Geschichte an sich war okay,es gab auch witzige und spannende Stellen (als die Monster verschwanden),aber die wenigen Höhepunkte wurden durch die negativen Aspekte einfach in den Schatten gestellt. Die farbigen Illustrationen hingegen haben uns gefallen und wir haben diese auch gerne angeschaut.