Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Philosophin

Historischer Roman

(7)

Der berühmte Bestsellererfolg von Peter Prange.
Paris, 1747. Die junge Sophie begegnet Denis Diderot, dem Philosophen, der ein hochgefährliches Buch plant: eine Enzyklopädie mit dem ganzen Wissen der Menschheit – Sprengstoff für die schwankende Monarchie. Bald erkennt Sophie, dass es dabei um mehr geht als um ein Buch. Es geht um ihr eigenes Leben, ihr Recht auf Freiheit, auf Liebe und Glück.

Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
"Es ist die Zeit, in der Frauen noch als vermeintliche Hexen auf Scheiterhaufen verbrannt werden. Frauen wie Sophies Mutter Madeleine. Gleich zu Anfang erleben wir diese schreckliche Szene, und die kleine Sophie steht allein da. Nach Jahren im Kloster lebt sie als erwachsene Frau in Paris, liebt Bücher und bedient im legendären Künstlercafé Procope, Treffpunkt für Freidenker wie den Philosophen Denis Diderot. Er bestellt immer eine Tasse Schokolade mit viel Zimt und Vanille bei Sophie und nennt sie Mirzoza, seine Märchenprinzessin. Als Diderot beschließt, eine Enzyklopädie des Weltwissens herauszugeben, wittern Klerus wie König Verrat und Aufrührertum. Denn Wissen ist Macht und besitzt mehr Sprengkraft als Kanonen, das wissen sowohl der Zensor Malesherbes als auch die königliche Mätresse Marquise de Pompadour. Doch die offizielle Moral und die wirklich gelebte klaffen auch hier so weit auseinander, dass der ehrlichen Sophie oft schwindelt. Sie gerät durch ihre Gefühle für Diderot, eine unglückliche Heirat und die entstehende Enzyklopädie in einen Strudel der Ereignisse, der ihr bittere Entscheidungen abverlangt. Soll sie ihre Liebe verraten? Und wie soll sie sich gegen das zweideutig-eindeutige Angebot von Madame de Pompadour wehren? Gefühle und Geist, Wissen und Leidenschaft, große Liebe und böse Intrigen - ein bewegendes Buch über die Macht der Sprache, des Wissens und natürlich die Kraft der Liebe."
Portrait
Peter Prange ist als Autor international erfolgreich. Seine Werke haben eine Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher, etwa sein Bestseller ›Das Bernstein-Amulett‹, wurden verfilmt. Nach seinem Erfolgsroman ›Unsere wunderbaren Jahre‹ folgt nun der große Roman in zwei Bänden, ›Eine Familie in Deutschland‹. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783104030289
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1176 KB
Verkaufsrang 5.107
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Natascha Lohe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wunderschöne romantische und melancholische Liebesgeschichte. Ein fesselnder und beeindruckender, philosophischer historischer Roman. Man verliert sich im 18. Jahrhundert. Wunderschöne romantische und melancholische Liebesgeschichte. Ein fesselnder und beeindruckender, philosophischer historischer Roman. Man verliert sich im 18. Jahrhundert.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Interessanter historischer Roman aus Frankreich Mitte des 18. Jahrhunderts. Man erfährt viel über Diderot und seine Philosophie. Lehrreich und doch auch spannend Interessanter historischer Roman aus Frankreich Mitte des 18. Jahrhunderts. Man erfährt viel über Diderot und seine Philosophie. Lehrreich und doch auch spannend

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr viel schwächer als "Die Principessa". Prange schafft es einfach nicht, den Figuren und der Geschichte ein ähnlich faszinierendes Leben einzuhauchen. Eher Mittelmaß. Schade. Sehr viel schwächer als "Die Principessa". Prange schafft es einfach nicht, den Figuren und der Geschichte ein ähnlich faszinierendes Leben einzuhauchen. Eher Mittelmaß. Schade.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Die Welt im Aufbruch und eine Frau die diesen Weg mutig mitgeht. Gute Unterhaltung die Freude beim lesen macht. Die Welt im Aufbruch und eine Frau die diesen Weg mutig mitgeht. Gute Unterhaltung die Freude beim lesen macht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ausschließlich reale historische Personen schaffen es bei Peter Prange in die Handlung. Das gibt dem Buch gleich ein vollkommen anderes Lesegefühl.

Die Philosophin
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 23.09.2015

Flüssig zu lesender, spannender historischer Roman, der in Bezug auf die historischen Personen und Geschehnisse gut recherchiert ist. Auch die im Nachwort angefügte, ausführliche Zeitleiste der gesicherten historischen Ereignisse ist interessant.

Die kluge Frau!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahaus am 12.08.2015

Es geht um die Geschichte des Buch, der Bücher. Nicht die Bibel sondern um das Lexikon. Hinter jedem erfolgreichen Mann, steht eine kluge Frau. Ich liebe es beim Lesen auch zu lernen. Hier hat man einen spannenden Roman gespickt mit viel Wissen.