Leichtmatrosen

Roman

Tom Liehr

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Leichtmatrosen

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Leichtmatrosen

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Leben ist eine Schleuse.

„Im Flur drückte ich zum x-ten Mal die Wiedergabetaste des Anrufbeantworters.
Patrick, ich bin morgen in Düsseldorf, danach im Allgäu. Ich freue mich auf die Pause bei meiner Familie. Hab dich lieb. – Hab dich lieb. Das sagt man zur eigenen Mutter, aber doch nicht zu dem Mann, mit dem man sechzig Stellungen aus dem Kamasutra ausprobiert hat.“

Patrick ist sich sicher, dass Cora ihn betrügt, und ausgerechnet jetzt hat er sich mit drei – sogenannten – Freunden verabredet, mit einem Hausboot die Havel hinaufzuschippern. Eine Idee, die ihm nun so klug vorkommt wie ein Landkauf auf dem Jupiter. Die Chaos-Crew: Henner, ein evangelischer Pfarrer, Mark, ein Verlierer, wie er im Buche steht, und Simon, der gerne die Welt erklärt, unzuverlässig ist und fünfundzwanzig Handys besitzt. Mit dem Schiff „Dahme“ stechen sie in See.
Zehn absurde, chaotische und doch wunderschöne Tage auf dem Wasser, die bei den vier Männern etwas zum Vorschein bringen, das sie alle eigentlich längst wissen: So kann es nicht weitergehen.

Vier Männer und ein Boot – ein Roman, der Lust auf den nächsten Sommer macht und auf ein wenig mehr.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 13.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3073-1
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 19,2/11,6/2,7 cm
Gewicht 276 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 177666

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Könnte eine wahre Geschichte sein
von Diana W. aus Pferdewald am 05.09.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir gefiel dieses Buch sehr, da ich gleich in die Welt der vier Junges eintaucht bin und mich fühlte auf wäre ich auf dem Boot dabei. Ich laß das Buch war vor einem Jahr und denke immer noch mit positiven Gedanken daran. Jeder der Jungs trägt seine eigene mitfühlende Geschichte. Ich lachte und litt mit, ich genoss es sehr. Neben... Mir gefiel dieses Buch sehr, da ich gleich in die Welt der vier Junges eintaucht bin und mich fühlte auf wäre ich auf dem Boot dabei. Ich laß das Buch war vor einem Jahr und denke immer noch mit positiven Gedanken daran. Jeder der Jungs trägt seine eigene mitfühlende Geschichte. Ich lachte und litt mit, ich genoss es sehr. Nebenbei erfährt man viel über die Hausboote, wie es ist, mit so einem Boot unterwegs zu sein. Bildlich konnte ich mir auch immer gut vorstellen, wie das Boot durch die Gegend fuhr. Wo sie waren und was sie erlebten. Ich werde es nun meinem Freund als Urlaubslektüre schenken, da wir uns auch überlegen, mal ein Hausboot zu mieten. Nur zu empfehlen!!!!

Hangover
von Lesebegeisterte am 04.03.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Also, alles beginnt bei einem Badmintonspiel. Da haben Simon der Handwerker, Henner der evangelische Pfarrer, Mark der Student der noch zuhause wohnt und Patrick der Lektor mit Liebeskummer eine Idee. Sie buchen ein Hausboot und 14 Tage später geht’s auch schon los. Keiner von den Männern hat eine Ahnung von Booten, geschweige d... Also, alles beginnt bei einem Badmintonspiel. Da haben Simon der Handwerker, Henner der evangelische Pfarrer, Mark der Student der noch zuhause wohnt und Patrick der Lektor mit Liebeskummer eine Idee. Sie buchen ein Hausboot und 14 Tage später geht’s auch schon los. Keiner von den Männern hat eine Ahnung von Booten, geschweige denn, wie man so was fährt oder steuert! So kommt eine Katastrophe nach der anderen… Dieses Buch hat mich sehr stark an den Kinofilm „Hangover“ erinnert! Sehr witzig geschrieben. Ideales Buch für Männer und Frauen.

Leichtmatrosen
von buchleserin am 30.04.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Das Leben ist eine Schleuse „Im Flur drückte ich zum x-ten Mal die Wiedergabetaste des Anrufbeantworters. Patrick, ich bin morgen in Düsseldorf, danach dann im Allgäu. Ich freue mich auf die Pause bei meiner Familie. Hab dich lieb. - Hab dich lieb. Das sagt man zur eigenen, inzwischen sechzig Jahre alten Mutter, ... Klappentext: Das Leben ist eine Schleuse „Im Flur drückte ich zum x-ten Mal die Wiedergabetaste des Anrufbeantworters. Patrick, ich bin morgen in Düsseldorf, danach dann im Allgäu. Ich freue mich auf die Pause bei meiner Familie. Hab dich lieb. - Hab dich lieb. Das sagt man zur eigenen, inzwischen sechzig Jahre alten Mutter, aber doch nicht zu dem Mann, mit dem man sechzig Stellungen aus dem Kamasutra ausprobiert hat.“ Patrick ist sich sicher, dass Cora ihn betrügt, und ausgerechnet jetzt hat er sich mit drei – sogenannten – Freunden verabredet, mit einem Hausboot die Havel hinaufzuschippern. Eine Idee, die ihm nun so klug vorkommt wie ein Landkauf auf dem Jupiter. Die Chaos-Crew: Henner, ein evangelischer Pfarrer, Mark, ein Verlierer, wie er im Buche steht, und Simon, der gerne die Welt erklärt, unzuverlässig ist und fünfundzwanzig Handys besitzt. Mit dem Schiff „Dahme“, das sie gleich in „Tusse“ umbenennen, stechen sie „in See“. Zehn absurde, chaotische und doch wunderschöne Tage auf dem Wasser, die bei den vier Männern etwas zum Vorschein bringen, das sie alle eigentlich längst wissen: So kann es nicht weitergehen. Vier Männer und ein Boot – das Sommerbuch der Saison. Cover: Das Cover ist super gelungen und passt prima zur Geschichte. Die Bierflasche als Boot ist eine witzige Idee und das Cover gefällt mir richtig gut. Auf der Innenseite ist eine Karte abgebildet, so dass man die Route gut verfolgen kann. Hinten im Buch gibt es ein Glossar und eine Info über das Chartern der Boote. Meinung: Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte lässt sich leicht und angenehm lesen. Die Landschaft der Mecklenburgischen Seengebiete ist wunderschön beschrieben. Natur- und Tierwelt sind sehr gut dargestellt, so dass man sich die Umgebung leicht vorstellen kann und man die Atmosphäre dort spüren kann. Die verschiedenen Charaktere sind wirklich gut beschrieben. Aus den vier völlig unterschiedlichen Männern, die sonst nur zusammen Badminton spielen, werden zum Schluss richtig gute Freunde. Patrick erzählt von der Bootstour mit seinen Bekannten. Sehr humorvoll fand ich den Teil als die Leute, die die Boote gechartert haben, eine sehr kurze Chartereinweisung bekommen haben und dann mit den Booten los sind. Diese Tour kann man ohne Bootsführerschein machen, die Boote müssen nur bei einem der vielen Charterer gemietet werden. Jeder hatte anfangs seine Problemchen mit den Booten und andere hatten gute Ratschläge. Zehn chaotische Tage auf dem Hausboot. Am Ende der Tour hatten alle viel Spaß. Die vier Männer werden richtig gute Freunde und wollen ihr Leben ändern. Der Roman hat mir super gefallen und die Beschreibung der wunderschönen Gegend ist wirklich sehr gelungen. Fazit: Ein sehr unterhaltsamer, humorvoller Roman – die ideale Lektüre für den kommenden Sommerurlaub.


  • Artikelbild-0