Warenkorb
 

Der Wald der träumenden Geschichten

(13)

Ein dunkles, märchenhaftes Fantasy-Abenteuer mit philosophischem Tiefgang - für alle Fans von Michael Ende und Carlos Ruiz Zafón

Wo Max herkommt und wer er ist, können ihm nicht einmal seine Adoptiveltern sagen. Doch das ist nicht das einzige Rätsel im Leben des kleinen Waisenjungen: Er besitze die Gabe, Menschen verschwinden zu lassen, erfährt er von zwei unheimlichen Fremden, dem eigenbrötlerischen Wissenschaftler Boris und der phantastischen Mrs Jeffers. Ob das Verschwinden seiner Eltern mit seinem Fluch zu tun hat?
Die Lösung beider Rätsel liegt tief verborgen im »Wald des Anfangs«, dem Ursprung aller Geschichten bevölkert mit phantastischen und magischen Wesen, die Max bei seiner Suche helfen und ihn begleiten.

Eine hymnische Liebeserklärung an die Macht der Phantasie und das Lesen

Portrait

Malcolm McNeill, geboren 1976 in Newcastle, England, wuchs in Glasgow und Edinburgh auf. Nach seinem Literaturwissenschafts- und Schauspielstudium trug er Post in London aus, putzte Toiletten in Berlin und arbeitete als Englischlehrer in der ganzen Welt, zuletzt in Vietnam. ›Der Wald der träumenden Geschichten‹ ist sein internationales Debüt.

Literaturpreise:

›Der Wald der träumenden Geschichten‹
Die Besten 7 im September

Zitat
»Ein sanftmütiges und gleichzeitig dunkles Märchen über den Zauber der Geschichten, das zwar außergewöhnlich aber auch anspruchsvoll ist.«

Stefanie Eckmann-Schmechta, kinderbuchcouch, 19.3.2015

»Es sind vor allem die skurrilen Figuren und Details, die mitreißen bei diesem Buch.«

Christine Lötscher, Tages-Anzeiger, 30.9.2014

»(...) Wer das getan hat, wird belohnt: Mit einer fantasievollen, mal schaurigen, mal sanften Geschichte.«

Kölner Stadt Anzeiger, Bücher Magazin, 5.9.2014

»Eine hymnische Liebeserklärung an die Macht der Phantasie und das Lesen.«

Deutschlandfunk, Büchermarkt, Die Besten 7, 6.9.2014

»›Der Wald der träumenden Geschichten‹ besticht durch den Ideenreichtum des Autors und die Vielseitigkeit der Handlung.«

Debütliteratur, 21.8.2014

»Greift zu diesem besonderen Buch und geht mit Max gemeinsam den Weg, ihr werdet verzaubert sein!«

Ruby's Cinnamon Dreams, 21.8.2014

Ein Kinderbuch, dass die Herzen der Erwachsenen ebenso berührt, wie das der Kinder.«

Fantasybuch.de, 21.8.2014

»Ein wundervolles Jugendbuch. [...] Ein großes Bilderbuch der Worte und nicht zuletzt lebenswichtig für die Menschheit. Es verhindert das Verschwinden. Glaubt mir!"

Astrolibrium, 20.8.2014
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 21.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-85670-1
Reihe Fischer Schatzinsel Hardcover
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/5 cm
Gewicht 827 g
Originaltitel The Beginning Woods
Auflage 2
Übersetzer Sibylle Schmidt
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Spannende und gruselige Fantasy der etwas anderen Art - sehr ungewöhnlich! Spannende und gruselige Fantasy der etwas anderen Art - sehr ungewöhnlich!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Fesselnde und symbolische Geschichte Geschichte zwischen Fantasy, und Märchen. Absolut düster und geheimnisvoll. Fesselnde und symbolische Geschichte Geschichte zwischen Fantasy, und Märchen. Absolut düster und geheimnisvoll.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Die Liebe zu Büchern, die Liebe zum Lesen - philosophisch und voll Tiefgang entwickelt sich eine äußerst phantasievolle und märchenhafte Geschichte. Die Liebe zu Büchern, die Liebe zum Lesen - philosophisch und voll Tiefgang entwickelt sich eine äußerst phantasievolle und märchenhafte Geschichte.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Keine triviale Literatur, sondern eine tiefgründige Frage nach der Wichtigkeit der Fantasy und ihrem Verschwinden in der Gesellschaft. Ein Jugendbuch auch für Erwachsene. Keine triviale Literatur, sondern eine tiefgründige Frage nach der Wichtigkeit der Fantasy und ihrem Verschwinden in der Gesellschaft. Ein Jugendbuch auch für Erwachsene.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine fantasievolle Geschichte, die besonders mit all ihren zauberhaften Details überzeugen kann. Ein Buch das wirklich das Herz berührt. Klasse! Eine fantasievolle Geschichte, die besonders mit all ihren zauberhaften Details überzeugen kann. Ein Buch das wirklich das Herz berührt. Klasse!

„Eine Geschichte voller Fantasie für Jung und Alt“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Auf der Welt verschwinden Menschen spurlos und Max, über dessen Herkunft selbst seine Adoptiveltern nichts wissen, erfährt, dass dieses Verschwinden mit ihm begonnen hat. Bei seiner Suche nach seinen Wurzeln findet er sich im Wald Des Anfangs wieder.
Malcolm McNeill entführt den Leser in eine fantasiereiche Welt voller Abenteuer, die von zahlreichen Wesen aus Märchen und Sagen bevölkert wird. Eine Geschichte, von der nicht nur Kinder schnell gefesselt sein werden.
Auf der Welt verschwinden Menschen spurlos und Max, über dessen Herkunft selbst seine Adoptiveltern nichts wissen, erfährt, dass dieses Verschwinden mit ihm begonnen hat. Bei seiner Suche nach seinen Wurzeln findet er sich im Wald Des Anfangs wieder.
Malcolm McNeill entführt den Leser in eine fantasiereiche Welt voller Abenteuer, die von zahlreichen Wesen aus Märchen und Sagen bevölkert wird. Eine Geschichte, von der nicht nur Kinder schnell gefesselt sein werden.

„Was wäre die Welt ohne Geschichten?“

Sabrina Bredlow, Thalia-Buchhandlung Jena

Das märchenhafte und fantastische Abenteuer, das der Waisenjunge Max im »Wald der träumenden Geschichten« auf der Suche nach seinen Eltern erlebt, ist wundersam und herrlich geschrieben. Dabei fährt Malcom McNeill alles auf, was in der Märchenwelt Rang und Namen hat: Drachen, Ritter, Kobolde, Riesen, Hexen und jede Menge Geheimnisse und tolle Geschichten! Das Abenteuer von Max wird Jung wie Alt faszinieren.

Malcom McNeill hat mit diesem Buch bewiesen, wie arm unsere Welt ohne Träume und Phantasie wäre. Vielen Dank dafür!
Das märchenhafte und fantastische Abenteuer, das der Waisenjunge Max im »Wald der träumenden Geschichten« auf der Suche nach seinen Eltern erlebt, ist wundersam und herrlich geschrieben. Dabei fährt Malcom McNeill alles auf, was in der Märchenwelt Rang und Namen hat: Drachen, Ritter, Kobolde, Riesen, Hexen und jede Menge Geheimnisse und tolle Geschichten! Das Abenteuer von Max wird Jung wie Alt faszinieren.

Malcom McNeill hat mit diesem Buch bewiesen, wie arm unsere Welt ohne Träume und Phantasie wäre. Vielen Dank dafür!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
5
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein magisches Abenteuer erwartet jeden, der sich auf das Buch einlässt.

Tolles Fantasy-Abenteuer für Liebhaber
von Mareike Frank aus Mannheim am 12.12.2014

Diese wundervoll fantastische Geschichte handelt von einem kleinen Waisenjungen, der um jeden Preis herausfinden möchte, wer seine wahren Eltern sind und woher er kommt. Auch Boris, ein Wissenschaftler, verfolgt dieses Ziel. Denn mit dem plötzlichen Auftauchen des Jungen in einer Bibliothek, fing "das Verschwinden" von ganz normalen Menschen auf... Diese wundervoll fantastische Geschichte handelt von einem kleinen Waisenjungen, der um jeden Preis herausfinden möchte, wer seine wahren Eltern sind und woher er kommt. Auch Boris, ein Wissenschaftler, verfolgt dieses Ziel. Denn mit dem plötzlichen Auftauchen des Jungen in einer Bibliothek, fing "das Verschwinden" von ganz normalen Menschen auf der ganzen Welt an. Doch wohin verschwinden all die Leute? Und Warum? Genau diese Fragen gilt es für Boris zu klären, der sich zusammen mit dem Waisenkind auf den Weg zum "Wald des Anfangs" macht. Das Buch an sich hat mir sehr gut gefallen, allerdings würde ich es frühestens ab 14 Jahren empfehlen, da es ab ungefähr der Mitte doch sehr rasant und teils auch wirklich verwirrend zugeht. Manche Abschnitte musste ich mehrmals lesen, um zwischen den vielen ausgeklügelten Sprachwendungen und -wirrungen den eigentlichen Sinn zu verstehen. Trotzdem habe ich den kleinen Max und seine vielen Begleiter wirklich sehr gemocht und gerne auf der turbulenten Reise begleitet.

Debütroman
von Doris Lesebegeistert am 24.12.2014

Eine „Seuche“ die nach und nach Erwachsene verwinden lässt, verängstigt die Bevölkerung. Nur Kinder bleiben verschont. Die genialsten Wissenschaftler sind auf der Suche nach Antworten über dieses seltsame Verschwinden. Doch nur ein kleiner Junge kennt die Antwort. Das erste Buch von diesem Autor.