Meine Filiale

Tove Jansson

Die Biografie

Tuula Karjalainen

(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
36,00
36,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Ein einziges Leben – viele Karrieren: Tove Jansson fühlte sich durch und durch als Malerin. Dass sie
zugleich so gerne Geschichten oder Tagebuch schrieb, musste sie daher fast als störend empfinden.
Zunächst aber machten die Dreißigerjahre und der Krieg sie zur politischen Karikaturistin. Dann erschuf
sie eine paradiesische Gegenwelt zu diesen Jahren des Grauens: Als Schöpferin der Mumins, als
Kinderbuchautorin und Illustratorin wurde sie weltweit berühmt und innig geliebt. Als Grafikerin und
Comic-Zeichnerin war sie innovativ und von selten erreichter Perfektion. Als die Mumins schließlich
die Bühne eroberten, wurde sie Dramaturgin und Bühnenbildnerin. In der zweiten Hälfte ihres langen
Lebens war sie vor allem Schriftstellerin von Novellen und Romanen, die – brillant erzählt, poetisch,
humorvoll und weise – zu Recht als Kleinode geschätzt werden.
Die Energie für ihr vielfältiges Schaffen schöpfte sie aus den Sommermonaten im finnischen Schärengarten.
Über dreißig Sommer verbrachte sie mit ihrer Lebensgefährtin Tuulikki Pietilä in ihrer Hütte
auf Klovharun, einer winzigen Felseninsel, umschwärmt von kreischenden Möwen und umtost von
Stürmen.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8251-7900-7
Verlag Urachhaus
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/3 cm
Gewicht 970 g
Originaltitel Tove Jansson, Tee työtä ja rakasta
Abbildungen 150 Abbildungen durchgehend farbig
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Anke Michler-Janhunen, Regine Pirschel
Verkaufsrang 103013

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Freiheit ist das Beste von allem
von Heidrun Berents aus Emden am 17.12.2014

Tove Jansson ist eine faszinierende Frau – vielschichtig und voller Kraft. 1914 als Tochter einer finnisch-schwedischen Künstlerfamilie geboren, widmet sie sich zunächst der Malerei. Schon früh lässt sich ein Hang zum Geschichten erzählen in ihren Bildern erkennen. Oft führen diese weg aus der Alltagsstimmung hinein ins Märchenh... Tove Jansson ist eine faszinierende Frau – vielschichtig und voller Kraft. 1914 als Tochter einer finnisch-schwedischen Künstlerfamilie geboren, widmet sie sich zunächst der Malerei. Schon früh lässt sich ein Hang zum Geschichten erzählen in ihren Bildern erkennen. Oft führen diese weg aus der Alltagsstimmung hinein ins Märchenhafte. In ihren Portraits fängt sie die Menschen ihrer Umgebung ein – allen voran sich selbst. In den dreißiger Jahren sowie im Krieg hält sie der finnischen Gesellschaft in ihren politischen Karikaturen ein ums andere Mal den Spiegel vor und scheut sich dabei nicht, Position gegen die Nazis zu beziehen. Als Kinderbuchautorin wird sie mit den Mumin-Büchern international erfolgreich und als Schriftstellerin schafft sie ein breites belletristisches Werk, das nun nach und nach ins Deutsche übersetzt wird. Tove Jansson ist eine unbequeme Frau – eine, die ihren ganz eigenen Weg geht. Dass die Freiheit das Beste von allem ist – davon war Tove Jansson schon als kleines Mädchen überzeugt und dieser Wahlspruch hat sie durch ihr ganzes Leben begleitet. Sie steht zu ihren Überzeugungen und zu den Menschen, die sie liebt. In jungen Jahren lebt sie ohne Trauschein mit einem Mann zusammen. Später schöpft sie ihre Kraft aus dem Zusammensein mit ihrer Lebensgefährtin Tuulikki Pietilä, mit der sie über dreißig Sommer auf einer kleinen Schäreninsel verbringt. Tuula Karjalainen ist mit dieser Biografie ein ganz wunderbares Buch gelungen. Eines, das neugierig macht auf eine ungewöhnliche Künstlerin, und eines, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme – einfach um darin zu blättern und um die Fülle an Bildern und Fotos zu genießen.


  • Artikelbild-0