Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

Eine Online-Omi sagt, wie's ist

Renate Bergmann 1

(54)
Mit so viel Biss hat noch niemand über Zahnlosigkeit geschrieben.

«Deutschlands bekannteste Twitter-Omi» (Bild) hat Zucker und «Ossiporose», schläft unter einer Heizdecke und hat den Krieg nicht überlebt, um Kunstfleisch aus Soja zu essen: Renate Bergmann, 82, aus Berlin-Spandau. Ihre Männer liegen in Berlin auf vier Friedhöfe verteilt, das Gießen dauert immer einen halben Tag. Und apropos tot, Renate und ihre beste Freundin Gertrud haben ein schönes Hobby: Die beiden suchen sich in der Zeitung eine nette Beerdigung raus, ziehen was kleines Schwarzes an, und dann geht es los. Zwei alte Damen mehr oder weniger am Buffet – da schaut keiner so genau hin.

Denn schließlich: «Die meisten denken, ich bin eine süße alte Omi. Aber ich kann auch anders.»

In 34 Episoden schreibt Renate über ihre Abenteuer: ein großartiges Spiel zwischen Altennachmittag und Cyberspace.

«Meine Oma @RenateBergmann ist jetzt auch bei Twitter. Folgt ihr gern, macht dabei aber bitte nicht wieder so einen Lärm.» (Sarah Kuttner)
Rezension
Meine Oma Renate Bergmann ist jetzt auch bei Twitter. Folgt ihr gern, macht dabei aber bitte nicht wieder so einen Lärm.
Portrait
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt. Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644519411
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1094 KB
Verkaufsrang 2.051
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

von Renate Bergmann
(54)
eBook
9,99
+
=
Das bisschen Hüfte, meine Güte

Das bisschen Hüfte, meine Güte

von Renate Bergmann
(21)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Renate Bergmann mehr

  • Band 1

    39283496
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (54)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    41966655
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (21)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    42562854
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    (15)
    eBook
    1,99
  • Band 4

    42502351
    Über Topflappen freut sich ja jeder
    von Renate Bergmann
    eBook
    7,99
  • Band 5

    45303588
    Wer erbt, muss auch gießen
    von Renate Bergmann
    (22)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    45303586
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (7)
    eBook
    9,99
  • Band 7

    47872009
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gar nicht so einfach mit dem "onlein"!“

Jana Bonk

Es gibt kaum Bücher, die mich so ehrlich amüsieren wie die von Renate Bergmann!
Die rüstige Rentnerin erlebt alltäglich so einiges und seit sie ein "Händi" hat, kann sie es auch endlich der ganzen Welt mitteilen!
Man hat heutzutage als aktive Rentnerin auch einfach so viel zutun! Die Gräber der vier verstorbenen Ehemänner pflegen dauert da beispielsweise schon einen ganzen Tag. Kochen, putzen und die jungen Leute belehren dauert dann auch noch mal eine ganze Weile... Aber für so einen Korn, da ist doch immer noch etwas Zeit übrig!
Es gibt kaum Bücher, die mich so ehrlich amüsieren wie die von Renate Bergmann!
Die rüstige Rentnerin erlebt alltäglich so einiges und seit sie ein "Händi" hat, kann sie es auch endlich der ganzen Welt mitteilen!
Man hat heutzutage als aktive Rentnerin auch einfach so viel zutun! Die Gräber der vier verstorbenen Ehemänner pflegen dauert da beispielsweise schon einen ganzen Tag. Kochen, putzen und die jungen Leute belehren dauert dann auch noch mal eine ganze Weile... Aber für so einen Korn, da ist doch immer noch etwas Zeit übrig!

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ich finde die Online-Omi einfach toll. Man kann darüber lachen und es findet sich das ein oder andere auch in der jetzigen Zeit wieder. Ich finde die Online-Omi einfach toll. Man kann darüber lachen und es findet sich das ein oder andere auch in der jetzigen Zeit wieder.

„Wenn Sie was zum lachen brauchen“

L.Vaupel, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Renate Bergmann...diese Dame muss man einfach ins Herz schließen! Sie beschreibt schlicht und einfach wie sie ihr ganz normales Leben lebt, mit ihren 82 Jahren. Dabei denkt Sie allerdings mit einer Art und Weise über das Alltägliche nach, was uns gar nicht einfallen würde weil es so normal für uns ist. Frau Bergmann möchte doch eigentlich nur Ihre Rente genießen und das eine oder andere "Körnchen" trinken. Wie ist es aber wenn man sich im hohen Alter dem so rasenden Fortschritt anpassen muss?! Lernen Sie eine ganz andere Sichtweise kennen und schmunzeln und lachen Sie drüber. Was anderes wird Ihnen gar nicht übrig bleiben! Renate Bergmann...diese Dame muss man einfach ins Herz schließen! Sie beschreibt schlicht und einfach wie sie ihr ganz normales Leben lebt, mit ihren 82 Jahren. Dabei denkt Sie allerdings mit einer Art und Weise über das Alltägliche nach, was uns gar nicht einfallen würde weil es so normal für uns ist. Frau Bergmann möchte doch eigentlich nur Ihre Rente genießen und das eine oder andere "Körnchen" trinken. Wie ist es aber wenn man sich im hohen Alter dem so rasenden Fortschritt anpassen muss?! Lernen Sie eine ganz andere Sichtweise kennen und schmunzeln und lachen Sie drüber. Was anderes wird Ihnen gar nicht übrig bleiben!

„Renate Bergmann ist einfach nur komisch...“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Da muss man erst 82 werden, um zu wissen, wie die Welt heute tickt. Denkt sich die noch ziemlich rüstige Renate Bergmann, die gerade Twitter und Facebook für sich entdeckt hat, und zwar mit Hilfe ihres Neffen Stefan, der ihr seine alte Hardware plus Erklärung überlassen hat. Renate nimmt da kein Blatt vor den Mund und lässt uns Leser intensiv teilhaben am Leben einer eigenwilligen alten Dame, die gar nicht so Oma-like ist wie man denkt. Schließlich hat sie auch ihre vier Ehemänner erfolgreich überlebt, die in Berlin auf vier verschiedenen Friedhöfen verteilt liegen, so dass das Gießen im Sommer immer zur Tagesaufgabe wird. Aber ansonsten hat Renate jede Menge Spaß am Leben. Wenn es mal langweilig wird, schnappt sie sich ihre beste Freundin Gertrud, die nicht unbedingt ihre erste Wahl war, aber sie blieb eben übrig. Die beiden nehmen dann ihre Rollatoren und ziehen damit Kornkreise in die Felder. Oder öffnen im Edeka die Nutella-Gläser und löffeln die oberste Schicht ab, denn es gibt ja laut Werbung 75% gratis. Oder sie räumen mal schnell die Wurst am Buffet ihres Kreuzfahrtschiffes ab, packen sie luftdicht ein und schicken sie sich nach Hause. Oder sie suchen sich eine hübsche Todesanzeige in der Zeitung aus, brezeln sich schwarzgekleidet auf und schmuggeln sich auf die Trauerfeier – denn nirgends sonst schließt man so schnell neue Bekanntschaften.
Mit von der Partie sind auch Ilse und Kurt, schon seit Kindertagen mit Renate befreundet und zu jedem Schabernack bereit, der das tägliche Leben ein wenig aufmischt. Sowieso Ilse, mit der kann Renate sich herrlich über alles aufregen, wenn mal wieder ihr Kontrollzwang mit ihr durchgeht und niemand es ihr recht machen kann. Was kann sie, Renate, denn dazu, dass dieser blöde Geldautomat die AOK-Karte einfach nicht nimmt. Und da ist da auch noch ihre Tochter Kirsten, mit der sie es nicht besonders gut kann. Kirsten ist esoterisch angehaucht, arbeitet als Heilpraktikerin für Kleintiere und isst immer nur so gesundes Zeug wie glückliche Möhren und Sojapampe – und lebt in einem kleinen Dorf im Sauerland. Da fehlen selbst Renate Bergmann oft die Worte...im Gegensatz zu Marie Gruber, die das Hörbuch dazu köstlich berlinerisch hinschnoddert und genau den richtigen Ton trifft.

Da muss man erst 82 werden, um zu wissen, wie die Welt heute tickt. Denkt sich die noch ziemlich rüstige Renate Bergmann, die gerade Twitter und Facebook für sich entdeckt hat, und zwar mit Hilfe ihres Neffen Stefan, der ihr seine alte Hardware plus Erklärung überlassen hat. Renate nimmt da kein Blatt vor den Mund und lässt uns Leser intensiv teilhaben am Leben einer eigenwilligen alten Dame, die gar nicht so Oma-like ist wie man denkt. Schließlich hat sie auch ihre vier Ehemänner erfolgreich überlebt, die in Berlin auf vier verschiedenen Friedhöfen verteilt liegen, so dass das Gießen im Sommer immer zur Tagesaufgabe wird. Aber ansonsten hat Renate jede Menge Spaß am Leben. Wenn es mal langweilig wird, schnappt sie sich ihre beste Freundin Gertrud, die nicht unbedingt ihre erste Wahl war, aber sie blieb eben übrig. Die beiden nehmen dann ihre Rollatoren und ziehen damit Kornkreise in die Felder. Oder öffnen im Edeka die Nutella-Gläser und löffeln die oberste Schicht ab, denn es gibt ja laut Werbung 75% gratis. Oder sie räumen mal schnell die Wurst am Buffet ihres Kreuzfahrtschiffes ab, packen sie luftdicht ein und schicken sie sich nach Hause. Oder sie suchen sich eine hübsche Todesanzeige in der Zeitung aus, brezeln sich schwarzgekleidet auf und schmuggeln sich auf die Trauerfeier – denn nirgends sonst schließt man so schnell neue Bekanntschaften.
Mit von der Partie sind auch Ilse und Kurt, schon seit Kindertagen mit Renate befreundet und zu jedem Schabernack bereit, der das tägliche Leben ein wenig aufmischt. Sowieso Ilse, mit der kann Renate sich herrlich über alles aufregen, wenn mal wieder ihr Kontrollzwang mit ihr durchgeht und niemand es ihr recht machen kann. Was kann sie, Renate, denn dazu, dass dieser blöde Geldautomat die AOK-Karte einfach nicht nimmt. Und da ist da auch noch ihre Tochter Kirsten, mit der sie es nicht besonders gut kann. Kirsten ist esoterisch angehaucht, arbeitet als Heilpraktikerin für Kleintiere und isst immer nur so gesundes Zeug wie glückliche Möhren und Sojapampe – und lebt in einem kleinen Dorf im Sauerland. Da fehlen selbst Renate Bergmann oft die Worte...im Gegensatz zu Marie Gruber, die das Hörbuch dazu köstlich berlinerisch hinschnoddert und genau den richtigen Ton trifft.

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

"Renate" unterhält mit schnodderig-einmaliger Art. Man muss sie einfach mögen! "Renate" unterhält mit schnodderig-einmaliger Art. Man muss sie einfach mögen!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Richtig witzig. Kurzweilig zu lesen und viel überraschender als gedacht. Kaum umgeblättert, haut die Online-Omi schon den nächsten unerwarteten Spruch raus. Gerne mehr. Richtig witzig. Kurzweilig zu lesen und viel überraschender als gedacht. Kaum umgeblättert, haut die Online-Omi schon den nächsten unerwarteten Spruch raus. Gerne mehr.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Zum Schreien! Renate Bergmann ist ws für traurige Zeiten, denn bei der Lektüre hellt sich auch das dunkelste Gemüt wieder auf. Auf den Punkt und megalustig! Zum Schreien! Renate Bergmann ist ws für traurige Zeiten, denn bei der Lektüre hellt sich auch das dunkelste Gemüt wieder auf. Auf den Punkt und megalustig!

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Die Online-Oma legt los! Erfahren Sie, wie alles seinen Anfang nahm. Renate bekommt ein (gebrauchtes) Smartphone geschenkt und taucht ein in die Welt von Facebook, Twitter und Co.! Die Online-Oma legt los! Erfahren Sie, wie alles seinen Anfang nahm. Renate bekommt ein (gebrauchtes) Smartphone geschenkt und taucht ein in die Welt von Facebook, Twitter und Co.!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Keine Angst vor dem Alter - da geht noch was! Dieses Buch ist ein Angriff auf Ihre Lachmuskeln. Witzig ohne gleich klamaukig zu sein - einfach nur schön! Mehr davon ... Keine Angst vor dem Alter - da geht noch was! Dieses Buch ist ein Angriff auf Ihre Lachmuskeln. Witzig ohne gleich klamaukig zu sein - einfach nur schön! Mehr davon ...

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Lange nicht mehr so viel gelacht! Lange nicht mehr so viel gelacht!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die süßeste Twitter-Omi berichtet aus ihrem Leben.Humorvolle Geschichten - getwittert Die süßeste Twitter-Omi berichtet aus ihrem Leben.Humorvolle Geschichten - getwittert

Lisa Naumann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Leichte Lektüre für nebenbei.Unterhaltsam für jede Altersgruppe, doch leider nicht wirklich originell. Leichte Lektüre für nebenbei.Unterhaltsam für jede Altersgruppe, doch leider nicht wirklich originell.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

einfach sehr lustig und trifft den Nagel auf den Kopf einfach sehr lustig und trifft den Nagel auf den Kopf

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Unglaublich witzig und unterhaltsam geschrieben! Unglaublich witzig und unterhaltsam geschrieben!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Äußerst vergnügliche Alltagsbetrachtungen ,ja schon fast philosophische Weisheiten für die Komplikationen des Lebens und des Alters, dabei zum Schreien komisch! Äußerst vergnügliche Alltagsbetrachtungen ,ja schon fast philosophische Weisheiten für die Komplikationen des Lebens und des Alters, dabei zum Schreien komisch!

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Eine schrillige Omi redet Klartext und rechnet mal eben mit dem 21. Jahrhundert ab. Urkomisch. Die Twitter-Einträge zwischen den Themen sind absolut grandios. Ich liebe es. Eine schrillige Omi redet Klartext und rechnet mal eben mit dem 21. Jahrhundert ab. Urkomisch. Die Twitter-Einträge zwischen den Themen sind absolut grandios. Ich liebe es.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine unglaublich humorvolle Geschichte um eine ältere Dame. Sehr lustig, dabei aber nie gemein. Für entspannte, lustige Stunden ein Muss! Eine unglaublich humorvolle Geschichte um eine ältere Dame. Sehr lustig, dabei aber nie gemein. Für entspannte, lustige Stunden ein Muss!

„Humoriges Feuerwerk“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein tolles Buch, das quasi auf jeder Seite humorige Funken sprüht. Der Leser kommt aus dem Lachen überhaupt nicht mehr heraus, die schrullige alte Dame ist einfach zu und zu köstlich! Und die Themen, die sich anspricht, reichen von aktueller Tagespolitik bis hin zu profanen Dingen wie den dritten Zähnen, von später Liebe bis hin zum Autofahren im Alter - es geht also um das ganz alltägliche Leben aus Sicht einer über Achtzigjährigen. Ein echter Knaller für jeden, der gern mal wieder beherzt lachen möchte. Als Hörbuch besonders empfehlenswert, da der Text in wunderbarstem Berlinerisch präsentiert womöglich noch stärker besticht. Ein tolles Buch, das quasi auf jeder Seite humorige Funken sprüht. Der Leser kommt aus dem Lachen überhaupt nicht mehr heraus, die schrullige alte Dame ist einfach zu und zu köstlich! Und die Themen, die sich anspricht, reichen von aktueller Tagespolitik bis hin zu profanen Dingen wie den dritten Zähnen, von später Liebe bis hin zum Autofahren im Alter - es geht also um das ganz alltägliche Leben aus Sicht einer über Achtzigjährigen. Ein echter Knaller für jeden, der gern mal wieder beherzt lachen möchte. Als Hörbuch besonders empfehlenswert, da der Text in wunderbarstem Berlinerisch präsentiert womöglich noch stärker besticht.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Renate twittert aus ihrem Leben. Wie schwer es ist die Gräber ihrer 4 Ehemänner zu pflegen, auf ebay aus Versehen ein Kleid von Lady Di zu ersteigern etc. Einfach köstlich. Renate twittert aus ihrem Leben. Wie schwer es ist die Gräber ihrer 4 Ehemänner zu pflegen, auf ebay aus Versehen ein Kleid von Lady Di zu ersteigern etc. Einfach köstlich.

„Was habe Ich gelacht...!“

Kristin Kother, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Die rüstige Rentnerin Renate Bergmann lässt es auch im Alter noch so richtig krachen. Gemeinsam mit Ihren Freunden Ilse, Kurt und Gertrud treibt Sie so manchen Schabernack. Da werden schon mal die Bankangestellten geärgert, weil man das Geld nicht mehr am Schalter sondern nur noch an den neumodischen Geldautomaten abheben kann. Frechheit! Aber eine Renate Bergmann lässt sich sowas nicht bieten. Einfach Krankenkassen-Karte rein und Alarm auslösen, schon ist man auch wieder am Schalter herzlich willkommen. ;-) Das auf Hochglanzpolierte Treppenhaus (und die Überwachung der neuen Nachbarin, ob diese sich ebenfalls an die Hausordnung hält), sowie der selbstgemachte Eierlikör und der ein oder andere Schluck Korn am Tag gehören da dazu. Wenn Sie jetzt noch wissen möchten, warum man als Ruheständler plötzlich so oft beim Arzt ist und wieso man Tupperdosen auf einer Beerdigung oder auf einem Kreuzfahrtschiff gut gebrauchen kann, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Marie Gruber setzt mit Ihrer Stimme Frau Bergmann hierbei richtig in Szene. Die rüstige Rentnerin Renate Bergmann lässt es auch im Alter noch so richtig krachen. Gemeinsam mit Ihren Freunden Ilse, Kurt und Gertrud treibt Sie so manchen Schabernack. Da werden schon mal die Bankangestellten geärgert, weil man das Geld nicht mehr am Schalter sondern nur noch an den neumodischen Geldautomaten abheben kann. Frechheit! Aber eine Renate Bergmann lässt sich sowas nicht bieten. Einfach Krankenkassen-Karte rein und Alarm auslösen, schon ist man auch wieder am Schalter herzlich willkommen. ;-) Das auf Hochglanzpolierte Treppenhaus (und die Überwachung der neuen Nachbarin, ob diese sich ebenfalls an die Hausordnung hält), sowie der selbstgemachte Eierlikör und der ein oder andere Schluck Korn am Tag gehören da dazu. Wenn Sie jetzt noch wissen möchten, warum man als Ruheständler plötzlich so oft beim Arzt ist und wieso man Tupperdosen auf einer Beerdigung oder auf einem Kreuzfahrtschiff gut gebrauchen kann, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Marie Gruber setzt mit Ihrer Stimme Frau Bergmann hierbei richtig in Szene.

„Nette Idee“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn an Weihnachten die geballte ältere (weibliche) Verwandschaft in wilden Anekdoten von früheren Weihnachtskatastrophen und anderen speziellen Themen schwelgt, muss man als Mann ja irgendwie "abschalten".Und dann kommt man vielleicht sogar selber auf schräge Ideen und entwickelt mal eben auf Twitter die Figur der 82jährigen Renate Bergmann, noch rüstige Ur-Berlinerin mit Kodderschnauze und ungebremsten Mitteilungsdrang.
Das der junge Mann damit eine Lawine lostreten würde und Tausende von Lesern/Followern/Fans den lustigen Alltags-Eskapaden dieser speziellen Seniorin und ihrer Freundinnen oder Episden mit ihren vier(!) Ex-Männern lesend folgen würden, war natürlich so nicht geplant...
Falls Sie also auch mal lauthals lachend in der S-Bahn oder im Cafe erwischt werden möchten , lesen Sie einfach die Erlebnisse dieser fiktiven, aber irgendwie doch sehr real wirkenden alten Lady , es ist Entspannung pur, nicht mehr , aber auch nicht weniger !! Vielleicht testen Sie mal die Leseprobe oben....?!
Wenn an Weihnachten die geballte ältere (weibliche) Verwandschaft in wilden Anekdoten von früheren Weihnachtskatastrophen und anderen speziellen Themen schwelgt, muss man als Mann ja irgendwie "abschalten".Und dann kommt man vielleicht sogar selber auf schräge Ideen und entwickelt mal eben auf Twitter die Figur der 82jährigen Renate Bergmann, noch rüstige Ur-Berlinerin mit Kodderschnauze und ungebremsten Mitteilungsdrang.
Das der junge Mann damit eine Lawine lostreten würde und Tausende von Lesern/Followern/Fans den lustigen Alltags-Eskapaden dieser speziellen Seniorin und ihrer Freundinnen oder Episden mit ihren vier(!) Ex-Männern lesend folgen würden, war natürlich so nicht geplant...
Falls Sie also auch mal lauthals lachend in der S-Bahn oder im Cafe erwischt werden möchten , lesen Sie einfach die Erlebnisse dieser fiktiven, aber irgendwie doch sehr real wirkenden alten Lady , es ist Entspannung pur, nicht mehr , aber auch nicht weniger !! Vielleicht testen Sie mal die Leseprobe oben....?!

„Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker“

Karina Specken, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Renate Bergmann ist eine rüstige Dame mit 82 Jahren, viermal verheiratet, viermal verwitwet.
Neuerdings hat sie Twitter und Fäßbuck für sich entdeckt und seitdem ist sie nicht mehr zu halten.
Sie erzählt über ihre Vergangenheit (4 Ehemänner, die jetzt auf 4 Friedhöfen Berlins liegen), ihre Familie („Tante Renate sitzt im Zug nach Hause. Wir bekreuzigen uns kollektiv“), ihre FreundInnen („Ilse und Kurt haben schon wieder die Gebisse vertauscht. Ich werde immer stutzig, wenn Kurt Lippenstift auf den Schneidezähnen hat“) aber auch über ihren abenteuerlichen Alltag u.a. in der Bank, beim Einkaufen oder beim Arzt. Inzwischen lernen wir ihre Meinung über die Welt von heute kennen, wobei natürlich die Liebe auch nicht fehlen darf.
Renate Bergmann ist eine rüstige Dame mit 82 Jahren, viermal verheiratet, viermal verwitwet.
Neuerdings hat sie Twitter und Fäßbuck für sich entdeckt und seitdem ist sie nicht mehr zu halten.
Sie erzählt über ihre Vergangenheit (4 Ehemänner, die jetzt auf 4 Friedhöfen Berlins liegen), ihre Familie („Tante Renate sitzt im Zug nach Hause. Wir bekreuzigen uns kollektiv“), ihre FreundInnen („Ilse und Kurt haben schon wieder die Gebisse vertauscht. Ich werde immer stutzig, wenn Kurt Lippenstift auf den Schneidezähnen hat“) aber auch über ihren abenteuerlichen Alltag u.a. in der Bank, beim Einkaufen oder beim Arzt. Inzwischen lernen wir ihre Meinung über die Welt von heute kennen, wobei natürlich die Liebe auch nicht fehlen darf.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
44
4
4
2
0

Ich bin nicht süß,ich hab bloß Zucker
von einer Kundin/einem Kunden aus Holle am 24.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Das Buch ist einfach toll. Habe schon mehrere Bücher aus der Reihe von Renate Bergmann gelesen. Wenn man angefangen hat zu lesen kann man nicht mehr aufhören. Werde mir das letzte aus dieser Serie auch noch bestellen. Endlich mal was zu lachen , lese sonst viel Thriller da braucht... Das Buch ist einfach toll. Habe schon mehrere Bücher aus der Reihe von Renate Bergmann gelesen. Wenn man angefangen hat zu lesen kann man nicht mehr aufhören. Werde mir das letzte aus dieser Serie auch noch bestellen. Endlich mal was zu lachen , lese sonst viel Thriller da braucht man mal eine leichte heitere Lektüre dazwischen.

Ich hatte mehr erwartet
von Sanny aus Augustusburg am 06.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe gezielt danach gesucht, weil ich eine Leseprobe des neuen Renate Bergmann hatte. Die war echt lustig und zum Lachen. Aber vllt auch der Kürze wegen. Und leider ist es dann auch wie so oft... in der Kürze läuft das. Die Zoten und Anekdoten sind lustig. Die Protagonisten... Ich habe gezielt danach gesucht, weil ich eine Leseprobe des neuen Renate Bergmann hatte. Die war echt lustig und zum Lachen. Aber vllt auch der Kürze wegen. Und leider ist es dann auch wie so oft... in der Kürze läuft das. Die Zoten und Anekdoten sind lustig. Die Protagonisten komisch. Und ja, den Twitteraccount, den gibt es wirklich. Renate Bergmann nicht. Dahinter steckt Thorsten Rohde. Es ist unbestritten ganz beachtlich, dass man soviel Kreativität, vor allem aus einem Zufall, entwickeln kann, um ein komplettes 82 jähriges, total überzogenes Leben auf die Beine zu stellen. Dennoch verliert es ein bisschen in der Länge der Bücher. Renate Bergmann ist zweifellos kurzweilig. zuweilen komisch aber manchmal auch zu überzogen, zu aufgesetzt. Und vor allem zu lang. Ich habe zwei Bücher aus der Reihe und beide eigentlich nur zu Ende gelesen, weil ich sie eben hatte.

Einfach lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 16.02.2018
Bewertet: Taschenbuch

So viele Tränen habe ich beim Lesen schon lang nicht mehr gelacht. Renate ist einfach Spitze drauf, da kann man sich auf das alt werden doch nur freuen.