Warenkorb

Die Liebe und der Psychopath

Psychopathische Beziehungen erkennen und vermeiden

Psychopathen zerstören Beziehungen. Sie nutzen die liebevolle Zuwendung des Partners aus und hinterlassen seelische Verletzungen, Selbstzweifel und Ängste bei ihren Opfern. Psychopathen verstecken ihre wahre Natur. Zu oft erkennen Menschen in ihrer Umgebung nicht, wie sie wirklich sind.

Psychopathen können die Gedanken ihrer Opfer nicht lesen und sind auch keine Meister der Manipulation. Ihr Erfolg in einer Beziehung hängt allein von ihrer Maskierung als gesunder und sozialer Mensch ab. Dabei nutzen Psychopathen bei ihren Opfern etwas aus, das sie selbst nicht beherrschen: Fürsorge. Der psychopathische Partner ist weder fähig, fürsorglich zu handeln noch Fürsorge zu imitieren. Darin liegt der Schwachpunkt dieser egozentrischen und verdeckt oder offen aggressiven Menschen.

Das im Buch vorgestellte Frühwarnsystem zeigt, wie es möglich ist, psychopathische Beziehungsstrukturen frühzeitig und sicher aufzudecken und sich vor Verletzungen und Missbrauch zu schützen. Als zusätzliche Stärkung lernen die Leser über Selbstfürsorge, sich selbst zu achten, anzuerkennen und zu lieben.
Portrait
Christina Zimmermann ist Diplompsychologin und leitet das COR Institut für Gesundheitsförderung in Hamburg. Ihre Schwerpunkte liegen in der Beratung emotional erschöpfter Menschen und in der Burn-out-Prävention und -Behandlung. Ihr erstes Buch "Der Emma Peel-Effekt" erschien ebenfalls im Goldegg Verlag.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum November 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-902991-12-6
Verlag Goldegg Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,5 cm
Gewicht 481 g
Auflage 1
Verkaufsrang 44901
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Zwei, die nichts miteinander zu tun haben

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Psychopathen sind ein neues Thema in der Sachbuchwelt. Möglich, dass gesellschaftliche Entwicklungen neue Krankheiten hervorbringen, möglich, dass immer schon existierende psychische Deformationen als solche erkannt und benannt werden können. Der Psychopath begreift die Liebe nicht, weil er sie nicht fühlt. Was er will, ist Macht. Also täuscht er Liebe vor, um den Anderen Stück für Stück zu zerstören. Er hat ein starkes Interesse am Partner: als Opfer. Das Buch ist klar strukturiert und sehr verständlich geschrieben. Es wird nie zu theoretisch, sondern gibt Fakten als Erfahrungen wieder. Fazit: Verlierer bei der Liebe ist der Psychopath, dem die Gefühlswelt des gesunden Menschen unbekannt ist und der nur ein "halbes" Leben führt. Gefühle machen stark und wertvoll.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.